FÜR MUTTER/VATER UND KIND
 
Couscous-Schmarrn mit Aprikosen

Eier, Quark und Weizen ergänzen sich in ihren Aminosäuren zu einem hochwertigen Eiweiß, das leicht verdaulich ist – prima im Sommer.

Couscous-Schmarrn mit Aprikosen
Michael Brauner
Couscous-Schmarrn mit Aprikosen

ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN

  • 75 g Couscous
  • 150 ml Apfelsaft
  • 250 g reife Aprikosen
  • 2 Eier
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Mehl
  • 100 g Magerquark
  • 1–2 TL Butter
  • Puderzucker

Zubereitungszeit: 40 Min.

Couscous mit Apfelsaft mischen und ziehen lassen. Inzwischen Aprikosen waschen, entsteinen und in Spalten schneiden. Die Eier trennen. Eiweiß zu Schnee schlagen. Eigelbe mit Zucker, Salz, Mehl und Quark cremig rühren, dann den Couscous und danach den Eischnee unter den Teig ziehen. Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Aprikosenspalten in die Pfanne geben und den Teig darauf verteilen, Deckel auflegen und stocken lassen. Mit zwei Pfannenwendern in Stücke teilen, diese wenden und rundherum knusprig braten. Dabei evtl. etwas Butter zugeben. Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben. Variante: Schmeckt auch gut pikant mit Tomaten: ohne Zucker, mit Milch statt Saft und mit Parmesan bestreut.

Michael Brauner