FÜR ESSANFÄNGER (AB 1 JAHR)
 
Erbsen-Nuss-Sahne-Nudeln

Hülsenfrüchte und Nüsse sind gute Lieferanten für Magnesium, das eine wichtige Rolle bei der Weiterleitung von Nervenreizen spielt.

Erbsen-Nuss-Sahne-Nudeln
Michael Brauner
Erbsen-Nuss-Sahne-Nudeln

ZUTATEN FÜR 1 PORTION

  • 260 g frische Erbsenschoten (ca. 100 g Erbsen)
  • 40 g Hörnchennudeln
  • 10 g Walnüsse
  • 1 TL Rapsöl
  • 2 EL Sahne

Zubereitungszeit: 20 Min.

Erbsenschoten waschen und auspalen. Hörnchennudeln nach Packungsanweisung in gesalzenem Wasser gar kochen. Walnüsse hacken und in einem Topf rösten, bis sie duften. Öl, Sahne und Erbsen hinzufügen, aufkochen und ca. 2 Min. köcheln lassen. Zum Schluss Hörnchennudeln mit in den Topf geben und in der Erbsen-Nüsschen-Sahne schwenken. Mit Salz und Pfeffer mild abschmecken.
Tipp: Wenn es mal schneller gehen soll: Statt der Erbsenschoten TK-Erbsen verwenden. Auch tiefgekühlt enthalten sie noch reichlich Vitamine und Mineralstoffe.
Info: Nüsse sind eine gute Alternative zu Fleisch. Sie enthalten gesunde, ungesättigte Fettsäuren, viel Eiweiß, Mineralstoffe und Vitamine (z. B. den Radikalfänger Vitamin E).