FÜR ESSANFÄNGER (AB 1 JAHR)
 
Gnocchi in Kürbisrahm mit Reibekäse

Die Kombination von Zwiebel, Kartoffel und Kürbis liefert viel Kalium. Als Gegenspieler von Natrium ist dieser Mineralstoff für die Reizweiterleitung vom Nerv zum Muskel zuständig und reguliert den Wasserhaushalt der Zellen.

Gnocchi in Kürbisrahm mit Reibekäse
Michael Brauner
Gnocchi in Kürbisrahm mit Reibekäse

ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN

  • 1 mittlelgroße Zwiebel
  • 250 g Kürbis (z. B. Hokkaido)
  • 1 EL Rapsöl
  • 2 EL Sahne
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 120 g Gnocchi (Trockenprodukt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g Reibekäse (z. B. Bergkäse oder Port Salut)

 Zubereitungszeit: 40 Min.

Zwiebel schälen und fein würfeln. Kürbis waschen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in 2 cm große Würfel schneiden. In einer tiefen Pfanne das Öl erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten, Kürbiswürfel zugeben und mit anschwitzen. Mit Gemüsebrühe angießen und zugedeckt ca. 10 Min. leise köcheln lassen, bis der Kürbis bissfest ist. Dann die Gnocchi in die Pfanne geben und weitere 5 Min. mitköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss die Sahne unterrühren und die Kürbis-Gnocchi mit geriebenem Käse bestreut servieren.
Tipp: Die zweite Portion kannst Du am nächsten Tag als Mini-Auflauf mit Käse überbacken.