FÜR BABYS (AB DEM 6. MONAT)
 
Kartoffel-Brokkoli-Kalbfleisch-Brei

Brokkoli liefert nicht nur Kalzium für starke Knochen und Zähne, sondern auch immunstärkendes Selen.

Kartoffel-Brokkoli-Kalbfleisch-Brei
Michael Brauner
Kartoffel-Brokkoli-Kalbfleisch-Brei

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

  • 4 Kartoffeln (ca. 320 g)
  •  200 g Brokkoliröschen
  • 100 g Kalbfleisch
  • 3 EL Rapsöl
  • 5–6 EL Traubensaft

Zubereitungszeit: 35 Min.

Die Kartoffeln waschen und mit der Schale in 15–20 Min. gar kochen. Brokkoliröschen putzen, waschen und etwas klein schneiden. Das Kalbfleisch klein würfeln und mit dem Brokkoli in 1 EL Öl ca. 2 Min. andünsten, mit 5–6 EL Wasser aufgießen und zugedeckt weitere 8 Min. dünsten. Wenn nötig, noch etwas Wasser zugeben. Dann mit dem Pürierstab fein zermusen. Die Kartoffeln pellen und durch die Presse drücken oder fein zerstampfen. Mit Traubensaft und dem übrigen Rapsöl zum Brokkoligemüse geben. Tipp: Wenn Ihr Baby den Brei lieber ganz fein mag, können Sie die Kartoffeln erst grob zerdrücken, zum Brokkoli geben und dann alles zusammen pürieren. Statt mit Brokkoli kann der Brei auch mit Blumenkohl oder Erbsen zubereitet werden.  Kartoffel-Brokkoli-Kalbfleisch-Brei Brokkoli liefert nicht nur Kalzium für starke Knochen und Zähne, sondern auch immunstärkendes Selen.