VG-Wort Pixel

FÜR ESSANFÄNGER Mini-Kirscheis


Es enthält viel weniger Süße als Fertigeis, ist kleiner portioniert und reich an frischem Obst. Die Kirschen liefern Kalium für die Regulation des Wasserhaushalts. Das Eis lässt sich prima auf Vorrat zubereiten.
Kirsch-Eis
© Michael Brauner


ZUTATEN FÜR 5 PORTIONEN

  • 150 g Sauerkirschen (am besten schwarze, weiche)
  • 250 g Sahnequark
  • 2 EL Honig
  • 1-2 dicke Strohhalme

Zubereitungszeit: ca. 15 Min. + 3 Std. Gefrierzeit
 
Kirschen waschen und entsteinen und zusammen mit Quark und Honig pürieren. Die Kirsch-Quark-Masse in Eiswürfelbereiter füllen und mind. 3 Stunden gefrieren lassen. Strohhalme in ca. 5 cm lange Stücke schneiden und nach 30 Min., sobald das Eis zu gefrieren beginnt, als Stiele in die Mitte der Eiswürfel stecken. Tipp: Für reines Fruchteis die doppelte Obstmenge nehmen und den Quark weglassen. Falls vorhabenden, kannst Du auch Stieleisförmchen verwenden. Für ganz kleine Kinder sind sie aber etwas zu groß und lang und brechen dann schnell ab.


Neu in Gesundheit & Ernährung