FÜR BABYS (AB DEM 6. MONAT)
 
Pfirsich-Melba-Brei

Früchte und Getreideprodukte liefern Ballaststoffe, die die Verdauung und eine gesunde Darmflora fördern.

Pfirsich-Melba-Brei
Michael Brauner

ZUTATEN FÜR 1 PORTION

  • 1 kleiner Pfirsich
  • 3–4 Himbeeren
  • 1 TL Butter oder Rapsöl
  • 20 g altbackener Hefezopf oder Vollkornzwieback

 Zubereitungszeit: 10 Min.

Pfirsich waschen, halbieren und den Stein entfernen, eventuell auch die Haut abziehen. Pfirsich grob würfeln. Himbeeren säubern. 100 ml Wasser aufkochen, über die Beeren gießen, Fett zugeben. Den Hefezopf zerbröseln und mit den Pfirsichwürfeln unter die Beeren mischen. Alles mit einem Pürierstab zermusen. Evtl. noch etwas Wasser zugeben. Ist Ihr Baby schon älter, reicht auch ein leichtes Zerdrücken mit der Gabel. Der Nachmittagsbrei schmeckt warm und kalt. Variante: Mit diesem Brei können Sie Ihr Kind an verschiedene Früchte und damit Geschmacksrichtungen heranführen. Probieren Sie einfach mal Brombeeren, Erdbeeren, Aprikosen, Heidelbeeren und Kirschen aus. Aber nicht zu harte oder saure Früchte nehmen. Statt mit Butter oder Öl können Sie den Brei auch mit 2 TL gemahlenen Nüssen oder Mandelmus zubereiten.