FÜR ESSANFÄNGER
 
Quark-Grießpuffer mit Orangenkompott

Milcheiweiß (Kasein) und Weizeneiweiß (Gluten) ergänzen sich zu einem wertvollen Mix. Die Früchte liefern Vitamin C und Betacarotin.

Quark-Grießpuffer mit Orangenkompott
Michael Brauner
Quark-Grießpuffer mit Orangenkompott

ZUTATEN FÜR 1 PORTION

  • 100 g Magerquark
  • 1 kleines Ei
  • 70 g Vollkorngrieß
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Mehl (1050)
  • 1–2 EL Rapsöl
  • 1 Bio-Orange
  • 2–3 Softaprikosen
  • 1 Stück frischer Ingwer (1 cm)
  • Puderzucker

Zubereitungszeit: 30 Min.

Magerquark, Ei, Grieß, Kakaopulver, Zucker und Mehl miteinander verrühren und anschließend ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Orange bis aufs Fruchtfleisch schälen, in Spalten teilen und diese noch mal quer dritteln. Ingwer schälen und fein reiben. Die Aprikosen fein hacken, mit 100 ml Wasser aufkochen, Ingwer zugeben und 10 Min. ziehen lassen, dann die Orangenstückchen samt Saft zugeben. Mit nassen Händen aus dem Quark 4 Puffer formen. Ist der Teig zu weich, Mehl zufügen. Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen, die Puffer darin von jeder Seite 3–4 Min. knusprig braun braten. Mit Puderzucker bestreuen und mit dem Kompott zu Tisch geben.