Rezepte
 
Einladung zum Adventsbrunch

Ladet Eure Freunde und Familie doch mal zu einem leckeren Adventsbrunch ein. Welche Köstlichkeiten Ihr dann auftischen könnt? Hier haben wir lauter passende Rezeptideen!

Weihnachtsschmuck
iStock, ewg3D
Inhalt: 
Apfel-Möhren-Salat mit WalnüssenAsiasalat süß-sauerMarinierte Käse-SpießchenGefüllte Eier mit RäucherlachsBlätterteig-FischchenHackwürstchen "Cevapcici"LebkuchenwaffelnÄpfel im SchlafrockAus Schweden. Lussekatter (Hefeteiggebäck mit Safran)Aus Dänemark: Risalamande (Mandel-Milchreis mit Kirschsoße)Weihnachtlicher KakaoBeerenpunsch

Apfel-Möhren-Salat mit Walnüssen

Für 4 Personen:
Zutaten:
2 Äpfel
4 Möhren
50 g Walnusskerne
1/4 Bund Schnittlauch
200 g saure Sahne (bei Bedarf lactosefrei)
4 EL Zitronensaft
1 EL weißer Balsamico
2 TL Honig
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Äpfel und Möhren schälen, putzen, in feine Stifte raspeln und in eine Schüssel geben. Die Walnusskerne in kleine Stücke brechen. Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden. Die saure Sahne mit Zitronensaft, weißem Balsamico und Honig verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dressing über die Äpfel und Möhren geben, die Hälfte der Walnüsse und des Schnittlauchs zugeben und alles gut vermischen. Den Salat auf Tellern anrichten, mit den restlichen Walnüssen und Schnittlauchröllchen bestreuen.

Asiasalat süß-sauer

Zutaten
1 grüne Papaya (ca. 500 g, aus dem Asia-Laden)
1 dicke Scheibe frische Ananas (ca. 300 g)
1/2 Bio-Salatgurke (ca. 150 g)
150 g Cocktailtomaten
Je 4 EL frisch gepresster Limetten- und Orangensaft
3 EL Fischsauce (aus dem Asia-Laden)
2 EL Ahornsirup
Evt.: Chili-Chicken-Sauce

Zubereitung:
Papaya wie eine Gurke schälen, auf der Gemüsereibe rundherum grob abraspeln, den weichen Innenteil wegwerfen. Ananas schälen, vierteln, das harte Mittelstück entfernen, das Fruchtfleisch quer in feine Scheiben schneiden. Salatgurke waschen, längs halbieren, Kerne mit einem Löffel herausschaben, die Hälften quer in feine Scheibchen schneiden. Cocktailtomaten waschen, halbieren, grünen Stielansatz entfernen. Alles in einer Schüssel mit dem frisch gepresstem Limetten- und Orangensaft, Fischsauce und Ahornsirup vermischen, mit Salz abschmecken. Die „Großen“ können ihre Portion mit Chili-Chicken-Sauce nachschärfen.
Tipp: Asiasalat in Bananenblattschälchen servieren! Dafür 1-2 (je nach Größe) aufgetaute Bananenblätter in 4 Kreise ca. 25 cm Durchmesser schneiden, diese zusammenklappen und mit Holzzahnstochern links und rechts zu einem "Schiffchen" zusammenstecken.

Marinierte Käse-Spießchen

Zutaten:
16 kleine Champignons (ca. 160 g)
1 rote Paprikaschote
16 Mini-Mozzarellabällchen (bei Bedarf lactosefrei)
8 Holz-Schaschlikspieße
8 EL Olivenöl
6 EL Limettensaft
2 Knoblauchzehen
Thymian, Rosmarin und Oregano
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Champignons putzen. Paprikaschote putzen und waschen. Fruchtfleisch erst längs in acht ca. 3 cm breite Spalten schneiden, dann jede Spalte quer in 4 möglichst gleich große Stücke schneiden. Die Mini-Mozzarellabällchen in ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Gemüse und Käse auf die Schaschlikspieße stecken und zwar pro Spießchen abwechselnd 4 Paprikastücke, 2 Champignons und 2 Mozzarellabällchen.
Das Olivenöl mit dem frisch gepresstem Limettensaft, den geschälten und fein gehackten Knoblauchzehen, je 2 EL fein gehacktem frischem Thymian, Rosmarin und Oregano und 4-5 Prisen Salz und Pfeffer vermischen. Spießchen in eine flache Schüssel oder Schale legen, mit der Marinade beträufeln und so mindestens 2 Stunden abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen. Dann in Grillschalen im Backofen 6-8 Min. grillen.

Gefüllte Eier mit Räucherlachs

Zutaten:
8 hart gekochte Eier
100 Gramm Räucherlachs
2 EL Salatmayonnaise (bei Bedarf lactosefrei)
2 TL Senf
Salz und Pfeffer
Zitronensaft
Dill

Zubereitung:
Die Eier pellen, halbieren und die Dotter herauslösen. Die Dotter durch ein Sieb streichen und mit Salatmayonnaise, Senf und einigen Spritzern Zitronensaft verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Räucherlachs ins sehr feine Streifen schneiden, einige beiseite legen, den Rest unter die Creme mischen. Creme dann in die Eiweißhälften füllen und mit Dillfähnchen und Räucherlachsstreifen garnieren.

Blätterteig-Fischchen

Zutaten:
2 kleine Dosen Thunfisch (naturell, 80 g)
1 EL Creme fraiche (bei Bedarf lactosefrei)
2 EL fein gehacktem Basilikum
Salz und Pfeffer
1 Rolle frischen Blätterteig (aus dem Kühlregal)
1 Ei (S)

Zubereitung:
Backofen auf 220 grad vorheizen. Thunfisch mit Crme frache und dem gehacktem Basilikum in einer Schüssel vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Blätterteig auf ein Backblech legen. Aus dem Teig mit einem Plätzchen-Ausstecher (oder mit einer selbst angefertigten „Fisch"-Schablone) 12 etwa 10 cm lange Fischchen ausstechen oder schneiden. Überstehenden Teig entfernen, auf die Hälfte der Fischchen die Thunfischmasse gleichmäßig verteilen, dabei jeweils einen Längsstreifen in der Mitte auftragen. Ei trennen, Eiweiß mit einer Gabel verrühren und mit dem Backpinsel auf die Ränder der Fischchen streichen. Die restlichen Teigfische darauflegen, die Ränder mit den Zinken einer Gabel rundherum fest andrücken. Fischchen mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und im Ofen auf der mittleren Schiene 8–10 Min. goldbraun backen. Abgekühlt als kleinen Vorspeisen-Snack servieren.

Hackwürstchen "Cevapcici"

Zutaten für 4 Portionen:
2 mittelgroße Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
7 EL Olivenöl (raffiniert)
300 g Rinderhack
300 g gemischtes Hack
2 TL Paprikapulver edelsüß
1 EL Tomatenketchup
Salz und Pfeffer
2 EL frisch gehackte Kräuter (z. B. Petersilie,Majoran, Bohnenkraut)
1 gehäufter EL Mehl

Zubereitung:
Zwiebeln würfeln und in 2 EL Öl etwa 2 Min. anschwitzen, Knoblauch dazupressen, kurz durchschwenken und mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben. Dort mit Paprika, Ketchup, Salz und Pfeffer abschmecken, eine kleine Probe davon anbraten und probieren. Kräuter mit Mehl mischen und unter die Hackfleischmasse kneten. Das Ganze 1/2 Std. im Kühlschrank ruhen lassen, damit das Mehl quillt. Dann Würstchen daraus formen (ca. 5 cm lang, 2 cm ), mit restlichem Öl einfetten und in der Pfanne unter gelegentlichem Wenden etwa 12 Min. braten.

Lebkuchenwaffeln

Zutaten:
250 Gramm Mehl
50 Gramm gemahlene Haselnüsse
200 Gramm weiche Butter (bei Bedarf lactosefrei)
200 Gramm Zucker
2 TL Lebkuchengewürz
Etwas Milch (bei Bedarf lactosefrei)
Für die Glasur: 150 Gramm dunkle Schokolade (bei Bedarf lactosefrei)
Tl Lebkuchengewürz
Fett fürs Waffeleisen und fein gehackte Nüsse zum Bestreuen.

Zubereitung:
Das Mehl mit Haselnüsse, Butter, Zucker, Lebkuchengewürz und Milch zu einem glatten Teig verrühren. Jeweils 2 EL davon in die Mitte des vorgeheizten Waffeleisens geben und die Waffel drei Minuten goldgelb backen. Währenddessen die Schokolade schmelzen und das Lebkuchengewürz unterrühren. Die Spitzen der Herzen in die Schokolade tauchen, zum Trocknen auf ein Kuchengitter legen und gehackte Nüsse auf die noch feuchte Schokolade streuen.

Äpfel im Schlafrock

Zutaten für etwa acht Stück
4 große, rechteckige TK-Blätterteigplatten (oder 1 Rolle aus dem Kühlregal)
8 kleine Boskoop-Äpfel
60 Gramm gehackte Haselnüsse
60 Gramm Johannisbeergelee
evtl. etwas Eiweiß
Puderzucker zum Bestäuben.

Zubereitung:
Blätterteigplatten nebeneinander auftauen lassen, einmal in der Mitte teilen, oder die Blätterteigrolle entrollen und in der den Äpfel entsprechenden Größe Vierrecke ausschneiden. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Äpfel waschen und das Kerngehäuse ausstechen, Nüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten, mit Johannisbeergelee mischen und in die Äpfel füllen. Teigplatten ausrollen, je einen Apfel darauf setzen, den Teig übereinander klappen. An den Überlappungsstellen mit Wasser oder Eiweiß fixieren. Die Äpfel dicht nebeneinander auf das Backblech setzen und im heißen Backofen etwa 20 Minuten backen, dick mit Puderzucker bestreuen.

Aus Schweden. Lussekatter (Hefeteiggebäck mit Safran)

Zutaten (für 12 bis 15 Stück)
1/4L Milch (bei Bedarf lactosefrei)
50 Gramm Butter (bei Bedarf lactosefrei)
500 Gramm Mehl
1 Tütchen Trockenhefe
3-4 Msp. gemahlenem Safran
1 Prise Salz
100 g Zucker
125 g Magerquark (bei Bedarf lactosefrei)
2 Eigelbe
Rosinen

Zubereitung
Milch mit der Butter erwärmen, bis diese geschmolzen ist. Das Mehl in einer Schüssel mit Trockenhefe, Safran, Salz und Zucker vermischen. Magerquark und die Milch-Butter- Mischung zugeben, alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten, abgedeckt an einem warmen Ort 50–60 Min. gehen lassen.
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Teig mit etwas Mehl bestäuben, noch einmal gut durchkneten, halbieren und zu zwei dicken Rollen ( ca. 3 cm) formen. Rollen in je 14 cm lange Stücke schneiden, Stücke jeweils an den Enden spitz rollen, aufs Blech legen und dort die Enden pro Stück so eindrehen, dass ein "S" entsteht. Eigelbe verrühren, die Lussekatter damit bestreichen, in die Mitte der S-Spiralen je 1 Rosine stecken. Alles auf der mittleren Schiene im Ofen in 10-12 Min. goldbraun backen.

Aus Dänemark: Risalamande (Mandel-Milchreis mit Kirschsoße)

1 Glas Bio-Sauerkirschen (Abtropfgewicht 280 g) in ein Sieb abgießen, Kirschen mit 2 Tütchen Bourbon-Vanillezucker im elektrischen Zerhacker fein pürieren. 4 Becher Milchreis ( 200 g, Fertigprodukt a. d. Kühlregal (bei Bedarf lactosefrei)) in eine große Schüssel geben, 100 g gehackte Mandeln und 1 ganze, ungeschälte Mandel untermischen, Mandel-Milchreis mit Kirschsoße servieren.

Weihnachtlicher Kakao

Im Advent gibt es ganz besonderen Kakao, der ist speziell gewürzt mit Zimt und Vanille: 2-3 Esslöffel echtes Kakaopulver mit 3 Esslöffeln kalter Milch von insgesamt einem Liter (bei Bedarf lactosefrei) und einer Messerspitze Zimt glatt rühren. Restliche Milch aufkochen, Kakaomasse zusammen mit dem Mark einer Vanilleschote in die kochende Milch rühren. Etwas Sahne steif schlagen, auf die Gewürzkakao-Tassen verteilen.

Beerenpunsch

Zutaten für vier Gläser:
3/4 l schwarzer Johannisbeer-Nektar
100 Gramm gemischte tiefgefrorene Beeren
1 EL Honig
1 El Zitronensaft
1 Prise getrocknetes Zitronengras oder abgeriebene, unbehandelte Zitronenschale
1 Prise Zimt oder Nelkenpulver

Zubereitung:
Den Johannisbeer-Nektar mit den Beeren erhitzen. Mit Honig, Zitronensaft, Zitronengras und Zimt oder Nelkenpulver abschmecken und warm servieren.

Weihnachtsgrüße verschicken

Persönliche Weihnachtskarten für die Liebsten! Mit ELTERN Grußkarten festliche Motive auswählen und mit Familienfotos personalisieren. Gedruckt und geliefert in nur 48 Stunden!
Sichere dir 30% Rabatt auf deine Karten mit dem Code: GRUSS30