Leicht gemacht
 
Salat satt

Asiasalat mit Sojasprossen, Zuckerschoten und Cashewkernen

Foto: Kai Stiepel
Foto: Kai Stiepel

Zutaten für 4 Portionen:
50 g China-Morcheln (Wolkenpilze, Mu-Err), 200 g Sojasprossen (möglichst frische), 6 EL Erdnussöl, 200 g Zuckerschoten, 1 mittelgroße Karotte, 2 Frühlingszwiebeln, 50 g Cashewkerne, 5 EL Sojasauce, 1 EL Sweet Chicken Chilisauce (oder eine ähnliche süßscharfe Asiasauce), 3 EL Kokosmilch (Dose), 3 ELWeißweinessig, Salz, Cayennepfeffer

Zubereitung:
Morcheln für mindestens 1 Std. in lauwarmem Wasser einweichen, dann abgießen, ausdrücken und in feine Streifen schneiden. Sojasprossen waschen, abtropfen lassen. 1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und darin die Zuckerschoten zusammen mit den Pilzen bei mittlerer Hitze 3–5 Min. anbraten (Schoten sollen noch bissfest sein). Zusammen mit den Sprossen in eine Schüssel geben. Karotte schälen und schräg in feine Blättchen schneiden. Von den Frühlingszwiebeln die äußeren Blätter, Wurzeln und Blattspitzen entfernen, den Rest halbieren und in feine Streifen schneiden. In einem Topf 1 Liter Wasser zum Kochen bringen, zuerst die Karotte hineingeben, nach 2 Min. auch die Zwiebeln, und alles eine weitere Min. kochen. Über einem Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Mit den Cashewkernen zum übrigen Salat geben. Aus den beiden Fertigsaucen, dem restlichen Erdnussöl, der Kokosmilch und dem Essig ein Dressing rühren und mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Über den Salat geben. Dazu schmeckt Krupuk (Krabbenbrot aus dem Asia-Markt oder der China-Ecke im Supermarkt).
Tipp: Das i-Tüpfelchen sind die saftigen roten Kerne aus einem Granatapfel, über den Salat gestreut.