Wissen
 
Gesund durch den Winter

Gesund durch den Winter
Thinkstock

Darf ich während der Schwangerschaft eigentlich ein heißes Bad nehmen?

Ja, aber Sie sollten folgende Hinweise beachten: Die Wassertemperatur sollte 37 Grad nicht übersteigen, damit der Kreislauf nicht schlapp macht. Manchen Schwangeren wird es etwas schwindelig beim Aussteigen. Achten Sie darauf, dass Sie sich gut festhalten können. Noch besser: Sorgen Sie dafür, dass jemand in der Nähe ist. Meiden Sie folgende ätherische Badezusätze wie Kampfer, Eukalyptus, Menthol oder weihnachtliche Zusätze wie Eisenkraut, Zimt, Ingwer und Nelken – diese können in größeren Mengen Wehen auslösen. In diesen Fällen sollten Sie kein Vollbad nehmen: Wenn Sie lange vor dem berechneten Geburtstermin Wehen bekommen bzw. der Muttermund leicht geöffnet ist.

Sind Winterbabys eigentlich kränklicher?

Früher waren im Winter geborene Kinder wirklich anfälliger. Der Grund: Vitamin-D-Mangel. Dieses Vitamin, das zum Beispiel für den Knochenaufbau wichtig ist und in der Schwangerschaft für die Gewichtszunahme des Ungeborenen, wird vom Körper mit Hilfe von Sonnenlicht gebildet - und davon gibt es im Winter nun einmal weniger. Heute gehört die Vitamin D-Prophylaxe jedoch für Schwangere und Babys zum medizinischen Standart; Winterbabys sind deshalb genauso gesund wie Sommerbabys.