Wissen
 
Gesund durch den Winter

Gesund durch den Winter
Thinkstock

Darf ich meine Kinder mit in die Sauna nehmen?

Es gibt darauf keine wissenschaftliche Antwort. Klar ist allerdings, dass auch Kinder beim Saunieren entspannen und Spaß haben. Sich innerlich aufzuheizen und danach abzukühlen, hat bei Kinder und Erwachsenen den gleichen Effekt: Die Körpertemperatur steigt wie bei leichtem Fieber an – das regt die Immunabwehr an. Kalt-Warm-Reize machen die Schleimhäute in Mund und Nase widerstandsfähiger. Auch kleine Kinder dürfen in die Sauna, wenn sie mindestens zwei bis drei Jahre als sind, eine Aufsichtsperson dabei ist und die Temperatur zwischen 50 und 60 Grad liegt. Der Saunagang sollte allerdings höchstens zweimal sechs Minuten dauern. Außerdem sollten Sie vor dem ersten Saunabesuch

  • mit dem Kinderarzt sprechen,

  • das Kind nur mitnehmen, wenn es sich wohl fühlt und ganz gesund ist,

  • nicht die obersten Bänke nutzen, wo die Luft besonders heiß ist; sondern sich mit dem Kind auf eine der oberen Bänke setzen,

  • sofort die Schwitzbänke verlassen, wenn das Kind sich nicht mehr wohl fühlt,
  • Kleinkinder nur mit lauwarmem Wasser abkühlen.