WACHSTUM
 
Wie groß wird mein Kind werden?

Inhalt: 
Wachstumsrechner auf Basis der aktuellen Größe Deines Kindes - für alle ElternWarum ist die Größe so wichtig?Wie schnell wächst mein Kind?Wachstumsrechner auf der Basis der Größe der Eltern - auch für werdende ElternHängt alles von den Genen der Eltern ab?Perzentilenrechner - Wie weit weicht Dein Kind vom Durchschnitt ab?Was hat's mit den Perzentilkurven auf sich?Dein Ergebnis lautet "kleinwüchsig" oder "hochwüchsig"?Der Spätzünder im RöntgenbildWelche Rolle spielt die körperliche Gesundheit?Welche Rolle spielt die seelische Gesundheit?

Der Spätzünder im Röntgenbild

Abweichungen im Verhältnis vom Wachstum zum Alter gibt es sehr häufig: Von den Kindern, die wegen Kleinwuchs beim Hormonspezialisten für Kinder und Jugendliche vorgestellt werden, sind ca. 65 Prozent sogenannte Spätzünder. "Häufig handelt es sich bei der biologisch verzögerten Entwicklung von Wachstum und Pubertät nur um eine Normvariante des Wachstums", so Dr. Dirk Schnabel, pädiatrischer Endokrinologe vom Otto-Heubner-Centrum für Kinder- und Jugendmedizin im Charité Berlin. "Wenn die Eltern selbst als Kinder auch später in die Pubertät kamen, vererben sie das meistens an ihre Kinder weiter." Besteht Grund zur Besorgnis, so können sich Eltern mit ihrem Kind an einen Endokrinologen wenden und das sogenannte "biologische Alter" (oder auch "Knochenalter") des Kindes ermitteln lassen. Das funktioniert anhand eines Röntgenbildes der Handknochen: Dabei wird ganz einfach das kalendarische Alter mit dem des Körpers verglichen und auf Abweichungen untersucht. Ab dem sechsten bis siebten Lebensjahr kann eine solche Untersuchung durchgeführt werden. Typischer Fall: Ein 14-jähriger Junge weist ein biologisches Alter von zwölf Jahren auf. Das biologische Alter weicht folglich um zwei Jahre vom tatsächlichen Alter ab. Ist Dein Kind ein Spätzünder? Dann brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen: Das "spät" wird sich früh genug in ein "pünktlich" ausgleichen - der "Vorlauf" ist nur etwas länger. Ganz normal!