Gesundheit
 
Neurodermitis: Endlich wieder Schmusehaut

Babygesicht
iStock, brusinski

Woher kommt Neurodermitis bei Kindern?

Neurodermitis hat genetische Ursachen. Sind Eltern oder Geschwister davon geplagt, hat ein Baby ein erhöhtes Risiko, die Anlage für diese Krankheit ebenfalls in sich zu tragen. Allerdings sind 30 Prozent der Kinder mit Neurodermitis genetisch unauffällig.
Trotzdem ist Neurodermitis keine klassische Erbkrankheit. Denn ob bei einem genetisch belasteten Kind diese Krankheit ausbricht, hängt immer auch von äußeren Faktoren wie Stress, Nervosität, Nahrungsmittelallergien oder allergische Reaktionen auf Kleidung und mehr ab. Eltern können daher einiges tun, um ihr Kind vor Neurodermitis zu schützen.

Zurück zur Artikel-Übersicht.