Verhütungsmethoden im Überblick
 
Sicher verhüten nach der Geburt

Verhütungsmethoden im Überblick: Sicher verhüten nach der Geburt
iStock, franckreporter

Portiokappe

Sicherheit: Pearl Index 2 bis 6.

Kosten: 50 Euro plus 8 Euro für Creme.

Ab wann? Sechs bis acht Wochen nach der Geburt, wenn die Rückbildung abgeschlossen ist.

So geht’s: Silikonkappe wird über den Muttermund gestülpt und saugt sich dort fest. Wird bei Frauenärzten oder bei Pro Familia angepasst.

So wirkt’s: Als Barriere vor dem Muttermund, die das Eindringen der Spermien verhindert. Zusätzlich wird ein spermienabtötendes Gel verwendet.

Das spricht dafür: Die Portiokappe verursacht keine Nebenwirkungen und ist nach Bedarf einsetzbar.

Das spricht dagegen: Die Portiokappe ist schwierig zu handhaben und muss korrekt sitzen. Sie darf erst sechs bis acht Stunden nach dem Sex entfernt werden.

Für stillende Mütter? Ja. Muss aber nach der Geburt neu angepasst werden.

* Der Pearl Index gibt an, wie viele sexuell aktive Frauen innerhalb eines Jahres schwanger werden. Je niedriger der Pearl-Index ist, desto sicherer die jeweilige Verhütungsmethode.

1 .. 4 .. 8 .. 101112