Verhütungsmethoden im Überblick
 
Sicher verhüten nach der Geburt

Verhütungsmethoden im Überblick: Sicher verhüten nach der Geburt
iStock, franckreporter

Gestagen-Spilrale

Sicherheit: Pearl Index 0,1 bis 0,3.

Kosten:Ca. 300 Euro.

Ab wann? Sobald die Gebärmutter sich zurückgebildet hat, also etwa sechs bis zwölf Wochen nach der Geburt.

So geht’s: Die Spirale wird in die Gebärmutter gelegt.

So wirkt’s: Die Spirale gibt kontinuierlich Gestagene ab. Sie wirkt wie die Minipille und die Gestagen-Pille, allerdings gelangt dabei weniger Gestagen in den Blutkreislauf.

Das spricht dafür: Hohe Sicherheit, die Spirale bleibt bis zu fünf Jahren im Körper und verringert die Blutung.

Das spricht dagegen: Anfangs manchmal länger anhaltende Blutungen. Möglich: Brustspannen, Akne, Gewichtszunahme, Schmierblutungen.

Für stillende Mütter? Ja! Gestagene haben keinen Einfluss auf die Muttermilch.