Freundschaften knüpfen
 
Ein Freund, ein guter Freund

... das ist das Schönste, was es gibt auf der Welt." Aber auch für Kinder ist es nicht immer einfach einen Kindergartenfreund oder Spielgefährten zu finden. Wie Sie ihr Kind dabei unterstützen können, erfahren Sie hier.

Tipps wie Kinder Freunde finden:

Freundschaften knüpfen: Ein Freund, ein guter Freund

  • Im Kindergarten- und Vorschulalter hilft es Ihrem Kind, wenn sie Kontakte zu anderen Kinder fördern, die ein ähnliches Temperament und gleiche Interessen wie Ihr Kind haben.


  • Manche Kinder manövrieren sich durch dominantes und aggressives Verhalten in eine Außenseiterposition. Erklären Sie Ihrem Kind, dass es auch unter Kindern wichtig ist, Regeln zu akzeptieren und sich gut zu benehmen.


  • Ermutigen Sie Ihr Kind aktiv zu werden: Ob Musikzirkel, Kreativkurs oder Kinderturnen alles ist gut, was die Fähigkeiten und Interessen des Kindes fördert. Außerdem lernen Kinder dort Gleichgesinnte kennen, mit denen sie eine gemeinsame Leidenschaft teilen.


  • Wenn Ihr Kind von Streitigkeiten oder Enttäuschungen berichtet, hören Sie zu und zeigen Sie Anteilnahme. Aber vermeiden Sie es, sich seinen Klagen anzuschließen oder es in einer negativen Meinung zu bestärken. Kinder müssen auch lernen, Verletzungen zu ertragen, wie sie in engen Beziehungen nun mal vorkommen.


  • Achten Sie darauf, dass Ihr Kind sich durchsetzen und behaupten kann. Das lässt sich indirekt mit Judo, Aikido oder Jiu-Jitsu oder Akrobatik lernen. Ein Mehr an körperlicher Gewandtheit und Belastbarkeit wirkt sich vor allem bei schüchternen und unsicheren Kinder positiv auf das Selbstvertrauen aus.


  • Sehen Sie sich gezielt gemeinsam Filme an, die das Thema Freundschaften behandeln. Das animiert Kinder, sich Freunde zu suchen. Außerdem können sie etwas über die Fähigkeiten lernen, die gute Freunde brauchen.


  • Trennung oft Ursache für soziale Isolation

    Trennungen sind oft die Ursache für soziale Isolation, sagt der Emotionsforscher und Kinderpsychologe Lawrence E. Shapiro. Alleinerziehende sollten daher darauf achten, dass ihr Kind auch dann Kontakt zu anderen Kindern hat, wenn es das Wochenende oder die Ferien bei dem anderen Elternteil verbringt. Haben Sie Geduld. Nach einem Umzug, Schul- oder Vereinswechsel dauert es oft zwei, drei Monate, bis ein Kind in einer neuen Umgebung seinen Platz und einen Freund gefunden hat.

    Buch- Tipp

  • Rudi führt ein tolles Bärenleben. Zunächst bei Christian, der ein bisschen grob mit ihm umspringt und ihm eines Tages sogar den Mund zunäht. Zum Glück kommt ihm Christians Mutter zur Hilfe... Dieses Abenteuer und viele weiter erzählt Martin Grzimek in Rudi. Ein tolles Bärenleben für Kinder ab vier Jahren, Hanser Verlag, 12,90 Euro.
  • Zwei Mädchenbücher schildern die Schwierigkeiten, eine richtige Freundin zu finden und das Glück, wenn man ihr endlich begegnet.
  • Hier kommt Lola von Isabel Abedi, Loewe, ab sieben Jahren, 9, 90 Euro
  • Emilys Geheimnis von Liz Kessler, Fischer, ab neun Jahren, 6,80 über Amazon.