Anzeige
 
Vom Kinderwunsch zum Wunschkind

Ob und wie schnell ein Kinderwunsch in Erfüllung geht, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. So gilt es häufig, gemeinsam einen gesunden Lebensstil zu finden, damit aus dem Kinderwunsch auch das Wunschkind wird.

Jetzt gemeinsam schwanger werden!: Vom Kinderwunsch zum Wunschkind
iStock / © vorDa

Schlafmangel und durchfeierte Nächte können einen negativen Einfluss auf die Fruchtbarkeit haben – bei Männern genauso wie bei Frauen. Auch wenn es spießig klingen mag: Ein gleichmäßiger Lebensrhythmus mit ausreichend Schlaf ist besser.

Wenn ihr regelmäßig Sport an der frischen Luft treibt, stärkt ihr nicht nur euer Herz-Kreislauf- und Immunsystem,  sondern auch die Fruchtbarkeit. Ein moderates Training, z.B. mit Schwimmen, Jogging, Walking oder Skilanglauf, ist ideal. Aber auch ausgedehnte Spaziergänge können für Couchpotatoes ein Anfang sein, genau wie die Nutzung der Treppe statt des Aufzugs. 
 

Jetzt gemeinsam schwanger werden!: Vom Kinderwunsch zum Wunschkind
iStock / © filadendron

Sinnvoll ist auch, Alkohol nur in geringen Mengen zu trinken, bzw. komplett darauf zu verzichten. Bei Männern senkt ein regelmäßiger Alkoholkonsum den Testosteronspiegel, was eine geringere Spermienmenge zur Folge hat. Bei Frauen kann ein hoher Alkoholkonsum eine Schwangerschaft verhindern.

Das beim Rauchen aufgenommene Nikotin ist ein Zellgift, das auch den Fortpflanzungsorganen schadet. So hat es einen negativen Einfluss auf die Spermienbildung, ihre Qualität, Geschwindigkeit, Beweglichkeit und die Bindungsfähigkeit an die Eihülle. 

Bei Frauen wirkt sich das Rauchen vor allem auf den Hormonkreislauf aus. So warten Raucherinnen oftmals länger auf die Erfüllung ihres Kinderwunsches wie Nichtraucherinnen.

Wenn ihr für euren Kinderwunsch mit dem Rauchen aufhören wollt, könnt ihr euch um Hilfe bemühen: Ärzte, Krankenkassen, Selbsthilfegruppen oder das Rauchfrei-Programm der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sind gute Anlaufstellen.

Sinkende Spermienanzahl
Ab dem 40. Lebensjahr geht auch die Fruchtbarkeit des Mannes bergab. Um die Spermienqualität zu checken, ist ein Besuch beim Urologen sinnvoll. Dort kann die Spermaprobe und das durchgeführte Spermiogramm Aufschluss über die aktuelle Situation geben. Damit der Weg zum Wunschkind nicht mehr lange auf sich warten lässt. 

Fakt ist: Rund 10 bis 20 Prozent der Spermien des Mannes sind genetisch fehlerhaft. 85% der Spermien sind nicht in der Lage, eine Eizelle zu befruchten, so Andrea Salzbrunn, Leiterin der Andrologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Während im Jahre 1973 noch gut 99 Millionen Spermien in einem Milliliter Ejakulat gefunden wurden, waren es 2011 nur noch rund 47 Millionen. Die Spermienanzahl sinkt, die Frage nach dem „Warum“ ist bis heute noch nicht zu einhundert Prozent geklärt. 

Fr. Salzbrunn vermutet, dass es an Weichmachern liegen könnte. Täglich kommen wir mit ihnen in Kontakt. Sei es Klebstoff, Deos oder Plastikflaschen. Sie beeinflussen das Hormonsystem und imitieren fast alle das weibliche Geschlechtshormon. Oder ist es doch der hohe Lebensstandard und ein Selbstregulierungsprozess der Natur, welche sich bemerkbar machen? 
 

Jetzt gemeinsam schwanger werden!: Vom Kinderwunsch zum Wunschkind

Wie kann die Spermienqualität beeinflusst werden?
Für Männer mit Kinderwunsch gibt es eine einzigartige Kombination aus Vitaminen, Mineralstoffen und sekundärem Pflanzenstoff. Bereits eine Tablette Folio®men täglich sichert die Versorgung mit Mikronährstoffen, die für die Spermienbildung und Qualität der Samenzellen relevant sind.

Schwanger werden ohne Stress
Stress
und Druck, beispielsweise am Arbeitsplatz, durch Arbeitslosigkeit und Geldsorgen oder auch durch ungelöste Konflikte, belasten den gesamten Organismus. Dadurch kann bei Frauen durch Zyklusstörungen der Eisprung verhindert und beim Mann die Spermienproduktion gestört werden.

Das Schwangerwerden ist schließlich ein Zusammenspiel unzähliger Faktoren und es ist völlig normal, dass es bis zum Eintritt einer Schwangerschaft eine Weile dauern kann.

Jetzt gemeinsam schwanger werden!: Vom Kinderwunsch zum Wunschkind
iStock / © pixelfit

Deshalb solltet ihr auch in der Zeit vor eurer Wunschschwangerschaft die Zweisamkeit genießen und Sex haben, wann immer ihr es möchtet. Denn Sex nur noch als Mittel zum Zweck – genau nach Kalender und Uhrzeit – macht wenig Spaß und kann die Partnerschaft belasten.

Viele weitere Tipps rund um den Kinderwunsch findet ihr hier
Und auch in Sachen gesunder Ernährung und der Zufuhr von wichtigen Vitalstoffen, wie z.B. Folsäure und Vitaminen, findet ihr hilfreiche Informationen. 

Quelle: Absatz „Sinkende Spermienzahl“ - Spiegel.de