Kinderwunsch
 
Fragen und Antworten zum Thema Schwangerschaftstest

Schwangerschaftstest
Thinkstock, diego_cervo
Inhalt: 
1. Wie funktioniert der Schwangerschaftstest?2. Wann sollte man den Schwangerschaftstest am besten durchführen?3. Kann ich beim Benutzen eines Schwangerschaftstests etwas falsch machen?4. Was hat es mit dem Hormon HCG auf sich?5. Was ist bei digitalen Schwangerschaftstests anders?6. Wie funktionieren Schwangerschaftstests mit Wochenanzeige?7. Wie sicher sind Schwangerschaftstests?8. Wann sollte ich zum Frauenarzt gehen?9. Schwanger trotz Periode?10. Wie lange bleibt das Ergebnis sichtbar?11. Wie kann man den Schwangerschaftstest aufbewahren?

3. Kann ich beim Benutzen eines Schwangerschaftstests etwas falsch machen?

Die Handhabung ist denkbar einfach: Entweder wird der Teststreifen einige Sekunden lang in den Urinstrahl gehalten. Oder der Urin wird in einem sauberen Behälter aufgefangen und das Teststäbchen hineingehalten – dann dauert die Anwendung einige Sekunden länger. Die meisten Schwangerschaftstests haben ein Kontrollfeld und ein Testfeld. Nach circa einer Minute erscheint im Kontrollfeld ein Strich, der anzeigt, ob Sie den Schwangerschaftstest richtig angewendet haben. Nach drei bis fünf Minuten gibt ein weiterer Strich im Testfeld Auskunft darüber, ob Sie schwanger sind oder nicht. Um wirklich sicher zu gehen, sollte der Test jedoch wiederholt oder eine Untersuchung beim Frauenarzt vereinbart werden. Wenn der Test falsch gelagert wurde oder Urin auf das Ergebnisfeld tropft, kann das das Ergebnis verfälschen. Außerdem sollten Sie sich an die in der Anleitung vorgegeben Zeiten halten: So sollten Sie den Streifen nicht zu früh wieder aus dem Urinstrahl nehmen oder das Ergebnis zu spät ablesen.