Endlich wieder raus!
 
Spielen unter freiem Himmel

Im Wald

Naturfreund

Ihr Kind darf sich einen Baum aussuchen, der zu seinem Freund erklärt und dann mit einer Blätter- und Blumenkette geschmückt wird. Beim nächsten Waldbesuch kann es seinen Freundschaftsbaum besuchen.

Bäumchen, wechsel Dich!

Jeder Zwerg lehnt an einem Baum, nur einer steht in der Mitte. Er ruft: "Bäumchen, wechsel dich!" Für die anderen ein Signal, schnell lolszulaufen, um einen anderen Baum zu erreichen. Gelingt es dem Rufer, dabei einen der rennenden Zwerge abzuschlagen, muss dieser in die Mitte.

Würfel im Walde

MEhrere Glücksspieler sitzen im Kreis und lassen den Würfel rollen. Wer die Eins wirft, sucht ein Stöckchen, wer die Zwei wirft, pflückt zwei Grashalme, bei der Drei drei Blätter und so weiter. Die Sechs muss aussetzen. Wer nach zehn Runden am meisten gesammelt hat, ist Sieger.

Fingerröckchen

Auf jeden Finger einer Hand stecken Sie ein Blatt, sodass es wie ein Kragen aussieht. Halten Sie die geschmückte Hand Ihrem Kind hin, das sofort versuchen wird, die Blätter abzuzupfen. (Vorsicht, nicht in den Mund stecken lassen!)

Das Moosolin

Suchen Sie im Wald eine Stelle mit einem dicken Moospolster. Dann halten Sie sich an den Händen und hüpfen darauf wie auf einem Trampolin.