VG-Wort Pixel

Montessori-Spielzeug Damit spielen Kinder nach Montessori am besten

Montessori-Spielzeug: Mädchen auf dem Teppich sortiert Glassteinchen in bunte Becher.
© Natalia Lebedinskaia / Shutterstock
Montessori-Spielzeug spricht die Sinne deines Kindes an, fördert das aktive Spiel und die Selbstständigkeit. Laut Maria Montessori könne sich jedes Kind zu einer glücklichen Persönlichkeit entwickeln, wenn man ihm das richtige "Arbeitsmaterial" zur Verfügung stellt und ihm den Freiraum lässt, sich seinen Bedürfnissen gemäß zu entwickeln. Welches Spielzeug sich nach Montessori als Material eignet, erfährst du hier.

Artikelinhalt

Von der bedürfnisorientierten Erziehung bis zum kindgerechten Montessori-Kinderzimmer – die Erkenntnisse der Medizinerin und Reformpädagogin Maria Montessori zum Wesen des Kindes sind zwar schon über 100 Jahre alt, prägen aber heute mehr denn je unseren Blick auf Kinder. Der Kern ihrer Pädagogik: Kinder sind Individuen, die eine liebevolle Umgebung und Freiraum brauchen, um sich zu gesunden, selbstständigen Persönlichkeiten zu entwickeln. Sie sind kleine Weltentdecker, die die Welt am besten über Sinneseindrücke begreifen und selbst am besten wissen, welche Reize sie für ihre Entwicklung brauchen. 

“Hilf mir, es selbst zu tun!”, ist ein häufig zitierter Montessori-Leitsatz, der den Erziehungsauftrag nach Montessori gut zusammenfasst: Schaffe für dein Kind eine kindgerechte Umgebung und gib ihm den Zugang zu Arbeitsmaterialien, die zu seinen Bedürfnissen passen. Dann lass ihm die Freiheit, das Material selbstbestimmt zu erkunden und zu bearbeiten. Und es wird von selbst, ohne Druck von oben, an den Erfahrungen wachsen und sich zu einem rundum gesunden, selbständigen Menschen entwickeln. Die von Montessori als so wichtig empfundene “Arbeit am Material” ermöglicht es dem Kind, seine Kenntnisse zu ordnen, Klarheit zu gewinnen und letztlich innerlich zu wachsen. So weit so gut, aber wie sieht dieses Montessori-Material denn nun genau aus? Wir haben einige Beispiele für typisches Montessori-Spielzeug gesammelt. 

Was ist Montessori-Spielzeug?  

Eines vorneweg: Montessori ist kein geschützter Begriff. DAS Montessori-Spielzeug gibt es also nicht. Wie Maria Montessori es selbst ausdrückte: “Für Kinder kann alles ein Mittel zur Persönlichkeitsbildung sein.” Montessori selbst nutzte als Sinnesmaterialien zum Beispiel Geräuschedosen, die den Hörsinn der Kleinen fördern, Geruchsdosen und Geschmacksfläschchen oder den Rosa Turm und die Braune Treppe zur Schulung der visuellen Wahrnehmung.  

Affiliate Link
Montessori-Material: Rosa Turm und Braune Treppe aus Holz, Set
Jetzt shoppen
49,00 €

Neben dem Sinnesmaterial verwendete Montessori außerdem:

  • Perlenmaterial (Förderung der Feinmotorik und des Zahlenverständnisses)
  • Sprachmaterial (Buchstabenformen oder Wortkarten)  
  • Material zur kosmischen Erziehung (kleine naturwissenschaftliche Experimente)
  • Materialien zum Mathematikverständnis (Perlen, Stangen, Stäbchen)
Affiliate Link
Natureich Montessori Mathe-Spielzeug mit Rechenstäbchen
Jetzt shoppen
16,99 €

Heute lassen sich viele Spielzeughersteller bei der Entwicklung ihrer Spielsachen von der Montessori-Pädagogik inspirieren. Nach den Erkenntnissen Montessoris muss dieses pädagogische Spielzeug wie folgt beschaffen sein:  

  • Es sollte vordergründig den Tast-, Hör,- Seh-, Geruchs- oder Geschmackssinn anregen.  
  • Es muss die Neugierde des Kindes wecken und ihm ermöglichen, zu tieferen Erkenntnissen vorzudringen, zum Beispiel über Struktur, Dimension oder Bewegungs- und Gleichgewichtssinn.  
  • Klar und einfach: Nicht zu viele Reize auf einmal, um die geistige Arbeit für das Kind nicht zu erschweren.  
  • Nach Montessori brauchen Kinder Spielzeug, welches ihnen “geordnete Reize” bietet. Also die Möglichkeit, sich eine Ordnung selbst zu erarbeiten. Geeignet sind zum Bespiel die Prinzipien der Paar- und Kontrastbildung oder Abstufung. 
  • Montessori-Spielzeug soll Kinder dazu animieren, aktiv zu werden und selbstständig etwas zu tun. Kein Spielzeug, das passiv macht oder nur der kurzfristigen Ablenkung dient. 
  • Es sollte vielseitig sein und dem Kind die Wahl lassen: Welches Bedürfnis möchte es gerade befriedigen? Welche Tätigkeit tut seiner Entwicklung gerade gut? 
  • Es muss ein Spielzeug sein, mit dem die Kleinen ohne jegliche Anleitung selbst etwas machen können. Durch die Möglichkeit der Fehlerkontrolle sollten sie in der Lage sein können, ihre Arbeit zu reflektieren und zu perfektionieren (zum Bespiel bei Steck- und Puzzlespielen oder symmetrischer Anordnung).  
  • Sinnesmaterialien nach Montessori sind Naturmaterialien wie Holz, Sand, Pappe oder Textilstoffe. Da Kinder beim Entdecken der Materialien alles sehr intensiv anfassen und auch gerne Mal in den Mund nehmen, sind natürliche, schadstofffreie Materialien die beste Wahl. Grundsätzlich ist aber jedes Material mit interessanter Haptik geeignet. 

Der kleinste gemeinsame Nenner aller dieser Anforderungen besteht in der Selbstbestimmung des Kindes. Montessori-Spielzeug sollte dein Kind dazu befähigen, sich die Welt aktiv selbst anzueignen und so seinen natürlich gegebenen Wissensdurst zu stillen. Welches Wissen es sich dabei aneignet, ist von Alter zu Alter verschieden. Maria Montessori betrachtet vorwiegend Kinder ab 3 Jahren. Doch Montessori-Spielzeug kann auch für Babys oder Kinder ab 1 Jahr schon interessant sein. Denn auch sie entdecken ihre Umwelt neugierig und freuen sich über Erfolgserlebnisse. 

Montessori-Spielzeug für Babys: Sehen, greifen, begreifen  

Im ersten Lebensjahr lernt ein Mensch so viele neue Fertigkeiten wie in kaum einem anderen Jahr seines Lebens. Neben der Motorik sind es vor allem der Seh-, Hör- und Tastsinn, auf denen jetzt das Augenmerk liegt. Der Säugling eignet sich die Welt an, in dem er alles, was er erfährt in Kategorien einteilt und so eine Ordnung in seine Wahrnehmung bringt.

Montessori-Spielzeug hat für Babys in diesem Stadium die Funktion, die motorischen Fähigkeiten und die Wahrnehmung anzusprechen und zu fördern, ohne das Kind dabei zu überfordern. Spannend für Babys sind zum Beispiel Montessori inspirierte Mobiles, die es dem Baby ermöglichen, zwischen Hell und Dunkel zu unterscheiden oder solche, die mit geometrischen Formen und Farbschattierungen spielen. (Welche Mobiles für Babys es außerdem gibt und worauf es bei der Auswahl ankommt, erfahrt ihr in unserem Baby-Mobile Vergleich.) 

Affiliate Link
5 von Montessori inspirierte Mobiles im Set, handgefertigt
Jetzt shoppen
99,00 €

Ab dem 4. Monat wird es für Babys zunehmend spannender, Gegenstände mit all ihren Sinnen zu entdecken. Mit einem kleinen Spielzeug-Set, das deinem Baby verschiedene Formen zum Ertasten und unterschiedlich klackernde Geräusche zum Hören anbietet, und welches es auch mit dem Mund bedenkenlos erkunden kann, seid ihr für die Babyzeit gut versorgt. Unbehandeltes Babyspielzeug aus 100 Prozent natürlichem Holz ist eine sichere Wahl und fördert den Tast- und Hörsinn sowie Hand-Auge-Koordination optimal.

Affiliate Link
Let's Make Organic Holzspielzeug für Babys, 4-er Set
Jetzt shoppen
26,98 €

Spielzeug nach Montessori für Kinder ab 1 Jahr: Das Runde passt nicht ins Eckige 

Sortier- und Steckspiele, Holz-Puzzle, Stapeltürme – Montessori-Spielzeug für Kinder ab 1 Jahr fördert die Konzentrationsfähigkeit, Feinmotorik und Kreativität der Kleinen. Wer schon einmal beobachtet hat, wie glücklich ein 1-jähriges Kind ist, wenn es nach tagelanger “Arbeit” endlich den dreieckigen Holzklotz in das dafür vorgesehene Loch bekommen hat, wird sofort verstehen, wie befriedigend und aufbauend ein solches Steckspiel für die Kleinen ist. Und dazu rasseln die Holzklötze so lustig in der Box und lassen sich auch prima in die Höhe stapeln.

Affiliate Link
CreaBLOCKS: Steckbox und Baby-Bauklötze-Set, 25 unbehandelte Bauklötze, Made in Germany
Jetzt shoppen
34,95 €

Mit einem Jahr nehmen Kinder Spielzeug gerne in den Mund. Umso wichtiger ist es, dass es aus hochwertigem, splitterfreiem Holz und ungiftigen Farben auf Wasserbasis besteht. Achte auf CE-Prüfsiegel und das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit, um sicher zu gehen, dass das Spielzeug getestet und für kindersicher befunden wurde. Im besten Fall hat Lernspielzeug aus Holz, wie Grimms Stapelturm, keine scharfen Ecken und Kanten und bleibt auch nach langer Benutzung noch splitterfrei. Grimms Spiel und Holz Design gehört übrigens zu den Spielzeugherstellern, die Montessori explizit als leitenden Ansatz für ihr Holzspielzeug benennen. 

  

Montessori-Spielzeug ab 2 Jahren: Für mehr Fingerspitzengefühl  

Ein 2-jähriges Kind wird von Tag zu Tag geschickter und entwickelt ständig neue Fähigkeiten und Interessen. Feinmotorisch sind 2-Jährige bereits in der Lage, den Deckel von einem Glas abzuschrauben, an Knöpfen zu drehen oder Perlen auf eine Schnur zu fädeln. Um die Feinmotorik, Konzentration und Problemlösungsfähigkeit deines Kindes noch zu fördern und ihm befriedigende Erfolgserlebnisse zu verschaffen, bietet sich Montessori-Spielzeug an, das laut Maria Montessori dem Perlenmaterial zuzuordnen wäre. Weil aber auch bei 2-Jährigen Spielzeug nach wie vor im Mund landen kann, sollten die Perlen zum Auffädeln so groß sein, dass dein Kind sie nicht verschlucken kann. So zum Beispiel bei diesem Holzperlen-Fädelspiel, das 40 bunte Holzperlen in Tierform und vier Schnürsenkel enthält.

Affiliate Link
Holzperlen zum Auffädeln, 40 Stück
Jetzt shoppen
16,99 €

Ein Fädelspiel, das ganz ohne Perlen auskommt, ist das Käse-Maus-Fädelspiel: Wie kommt die Maus durch den Käse? Hier kann dein Kind rational Größe und Form der Käselöcher und die Länge der Mäuseschnur analysieren und gleichzeitig kreativ nach Wegen suchen, die Maus durch die Löcher zu fädeln. Das Spielzeug besteht aus unbehandeltem Buchenholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft.  

Affiliate Link
-17%
Small Foot Käse und Maus Fädelspiel
Jetzt shoppen
7,39 €8,99 €

Montessori-Spielzeug ab 3 bis 6 Jahre: Spielerisch Mathe und Logik trainieren 

Laut Montessori nehmen Kinder zwischen 3 und 6 Jahren sich selbst und ihr Handeln immer bewusster wahr. Sie möchten jetzt endgültig Ordnung in das bringen, was sie in den ersten Lebensjahren erfahren haben. Und das geschieht durch konzentriertes Arbeiten mit höchster Genauigkeit und häufiger Wiederholung, bis sie etwas perfekt beherrschen. Sei es Kugeln nach Farben oder Mengen zu sortieren, Perlen mit der Pinzette zu greifen oder auf einem Löffel zu balancieren. Das richtige Montessori-Spielzeug in diesem Alter, zum Beispiel dieses Holzbrettspiel, ist geduldig und ermöglicht es Kleinkindern, hochkonzentriert an der Perfektionierung ihrer Fähigkeiten zu arbeiten.  

Affiliate Link
Surplex Montessori Holzbrettspiele für das erste Mathe-Verständnis
Jetzt shoppen
23,99 €

Grundsätzlich ist nun ein gutes Alter, um das Kind für die ersten Zahlen und Buchstaben zu sensibilisieren. Montessori-Spielzeug, das visuell das Mathe-Verständnis fördert, macht es den Kindern später leichter, in der Schule rechnen zu lernen und Zahlen und Formen besser zu begreifen. Das kann mit einer expliziten Mathe-Spielbox mit Rechenstäbchen und Zahlenkarten passieren. Oder etwas abstrakter mit einem Geometriebrett, auf dem dein Kind sowohl kreativ werden, als auch die Konzepte von Symmetrie, Winkeln und Brüchen lernen kann.  

Affiliate Link
Homealexa Montessori Geometriebrett
Jetzt shoppen
16,99 €

Im Alter zwischen 3 und 6 Jahren nimmt erstmals auch das Zusammenspielen mit anderen eine große Rolle ein. Innerhalb der Familie kannst du mit den richtigen Spielen das Sozialverhalten deines Kindes genauso fördern wie sein logisches Denken. Bei dieser Montessori-Sortierbox von Sunarrive geht es darum, abwechselnd auf Zeit Holzbausteine in die vorgegebene Farbreihenfolge zu bringen. Ist eine Reihenfolge fertig, kann der Kasten umgedreht werden, um mithilfe der Symbole auf der Rückseite die Erfolgskontrolle durchzuführen. So kann dein Kind dieses sowohl alleine als auch mit Freunden und Familie spielen.  

Affiliate Link
-15%
Sunarrive Montessori-Lernspiel Sortierbox
Jetzt shoppen
16,99 €19,99 €

Logisches Denken, Kreativität und Fantasie, aber auch Hand-Augen-Koordination und Konzentration fördert das Akokie Steckspiel mit Bohrmaschine und Schraubendreher. Als Montessori-Spielzeug kann es deswegen bezeichnet werden, weil es so vielseitig ist und den Kleinen verschiedenste Möglichkeiten bietet, ihre Fähigkeiten zu trainieren und zu entfalten. Mit den beigelegten Karten können sie entweder 2D-Puzzle lösen oder sie schnappen sich den elektrischen Akkuschrauber oder den Schraubendreher und bauen ein 3D-Modell nach Bedienungsanleitung oder frei nach ihrer Fantasie. Ein großer Spaß, bei dem sich die Kleinen ganz groß fühlen können. 

Affiliate Link
-11%
Akokie Steckspiel mit Bohrmaschine, 2D und 3D Puzzle (223 Teile)
Jetzt shoppen
29,99 €33,99 €

Wer sich nicht für buntes Kunststoff-Spielzeug im Kinderzimmer begeistern kann, für den sind die Kapla Steine eine nachhaltige Alternative. Auch diese fördern Fantasie, Logik und Geschicklichkeit, bestehen aber aus unbehandelten schlichten Pininenplättchen, die sich zu beindruckenden Kunstwerken zusammenlegen lassen. Zur Inspiration liegt ein Anleitungsheft dem Holzbaukasten bei, so dass Kinder einfach allein losbauen können. Der Vorteil der Kapla Steine gegenüber dem Akokie Steckspiel: Es gibt keine Verbindungsstücke, die verloren gehen oder sich im ganzen Kinderzimmer verteilen könnten.  

Affiliate Link
KAPLA-Holzbaukasten, 200 Steine
Jetzt shoppen
50,00 €

Montessori-Materialien selber machen – Tipps und Inspirationen 

Es hat seinen Grund, warum Maria Montessori in ihrem pädagogischen Ansatz von Material und nicht von Spielzeug spricht. Denn die Sinne und die Neugier eines Kindes werden schon von ganz einfachen Naturmaterialien wie Sand, Steinen, Federn oder Tannenzapfen angeregt. Und oft sind es die ganz banalen Alltagsgegenstände, mit denen Mama und Papa hantieren, die für die Kleinen am spannendsten sind.  

Wichtig ist, dass das Material gesundheitlich unbedenklich ist und auch problemlos in den Mund genommen werden kann. Darüber hinaus kannst du beim selbstgemachten Montessori-Spielzeug deiner Fantasie freien Lauf lassen. Hier ein paar Beispiele:

  • Nimm deinen Wäschekorb und sammle alle Bälle, die du im Haus finden kannst, darin. Je mehr Bälle verschiedener Größen und Haptiken, desto spannender für dein Baby.  
  • Da wir schon beim Wäschekorb sind: Wäscheklammern sind für Kleinkinder fast ebenso faszinierend wie Bausteine, denn daraus lassen sich die fantasievollsten Gebilde bauen. Auch als Rechenstäbchen oder zum Farbensortieren eignen sich die bunten Klammern. 
  • Geräuschedosen, wie Maria Montessori sie verwendete, können zuhause ganz einfach aus alten Joghurtbechern gebastelt werden. Einfach Materialien wie Reis, Nudeln oder Sand einfüllen und die Kinder horchen lassen. 
  • Ebenfalls ein Montessori-Klassiker, der Ausdauer und Auge-Hand-Koordination der Kleinen trainiert: Löffel- und Gießübungen. Hierfür brauchst du zwei (bruchfeste) Tassen oder Schalen, Löffel und feine Materialien, die Kinder mit dem Löffel von einer Schale in die andere transportieren können oder von einem Becher in den anderen gießen können.

Wenn du über etwas handwerkliches Geschick verfügst, kannst du ein Motorikboard selbst basteln. Hier haben wir clevere Lernwand-DIY-Ideen gesammelt, mit denen dein Kind spielerisch lernen kann, den Reißverschluss auf- und zuzumachen, verschiedene Schnallen zu öffnen oder Schnürsenkel zu binden.  

Affiliate Link
Esjay Busy-Board für Kleinkinder, Motorikbrett mit Verschlüssen
Jetzt shoppen
20,99 €

Mehr Ideen zu pädagogisch wertvollem Spielzeug für 3-Jährige, sowie Produktvergleiche zum LaufradRoller und anderen Fortbewegungsmitteln für Kleinkinder findest du ebenfalls auf ELTERN.de. 

Quelle

Ludwig (Hrsg.): Grundgedanken der Montessori-Pädagogik: Quellentexte und Praxisberichte, Freiburg: Herder 2017.

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufst du darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt. Am Preis ändert sich für dich dadurch nichts.   >> Genaueres dazu erfährst du hier.

ELTERN

Mehr zum Thema