Lauschen, Riechen, Schmecken
 
Spielen mit allen Sinnen macht klug

Kinder genießen den Sommer mit allen Sinnen. Die beste Zeit, um spielerisch die Welt kennenzulernen und fit für die Zukunft zu werden.

Lauschen, Riechen, Schmecken: Spielen mit allen Sinnen macht klug

Sommer. Wald. Der erdige Geruch von Moos und Pilzen, Duft von harzigen Baumrinden und trockenen Tannennadeln. Sonnenstrahlen, die diffus durch die Baumkronen fallen und nur knapp den Waldboden erreichen. Käfer, Mücken und Bienen, die summen und schwirren. Und dann das Gefühl, eins zu sein mit der Welt. Können Sie sich erinnern, wie das war als Kind? Wir Erwachsene müssen uns in diese Stimmung oft erst wieder hineinfühlen, haben Mühe, uns ihr zu überlassen.

Ihr Kind dagegen lebt in diesem Gefühl. Es tickt (noch) völlig anders und kann mit allen seinen Sinnen das aufnehmen, was es riecht, sieht, fühlt, schmeckt, hört und spürt – jederzeit. So bastelt es sich sein Bild von der Welt. Und lernt dabei in den ersten Jahren so viel wie später nie wieder in seinem Leben.

Besonders wach und aufnahmebereit ist Ihr Kind im Sommer.

Denn in den warmen Monaten ist die Welt für die Kleinen so spannend wie nie. Wenn die Tage lang, die Luft warm, die Blütenwelt total bunt und alle kleinen Krabbeltiere unterwegs sind, laufen die Sinne von Kindern auf Hochtouren.

Licht und Wärme sind Wundermedizin, Lebenselixier und Antrieb. Der Körper wächst schneller, der Stoffwechselumsatz steigt, Herzfrequenz und Reaktionsgeschwindigkeit sind hoch, die Stimmung ist gut. Im Sommer reagiert Ihr Kind viel intensiver auf die Welt und ihre Sinnesreize und entwickelt sich in Riesenschritten.

zurück 1234