In Bewegung
 
Auftrieb für Wasserratten

Das Leben an Land kann ziemlich trocken sein, ein Urlaub am Wasser dagegen wunderbar spritzig. Kein Wunder, dass wir unsere Kinder normalerweise kaum aus dem Meer, dem See oder dem Plantschbecken bekommen. Und alle träumen davon: Endlich selbst schwimmen können!

In Bewegung: Auftrieb für Wasserratten

Ohne die kratzenden Schwimmflügel ins Wasser dürfen! Aber wie wird man ein sicherer Schwimmer? Ein früher Start ist nicht zwingend, aber nützlich. Lesen Sie hier, was ab wann sinnvoll ist:

1-3 Jahre

Mit ein bis drei Jahren können Kinder in speziellen Kursen positive Wasser-Erlebnisse sammeln. Die Mini-Lehrgänge heißen "Wassergewöhnung" oder "Kleinkind-Schwimmen" und werden heute an vielen Orten angeboten. In kleinen Gruppen machen sich die Kinder – meist in Anwesenheit der Eltern – spielerisch mit dem Element vertraut: Zunächst dürfen die Wasserratten plantschen oder sich mit Schwimmscheiben durchs Becken treiben lassen. Das Vertrauen der Ein- bis Dreijährigen wächst mit jeder Kurseinheit. Bald springen sie ins Wasser und lassen Mama oder Papa für ein paar Sekunden los. Die Sicherheit, die sie hier durch Erfolgserlebnisse, z. B. Zwei-Sekunden-Tauchgänge, gewinnen, kann lebensrettend sein. Denn: Normalerweise machen sich Kinder, die unvorbereitet ins Wasser plumpsen, steif und gehen unter – was die Rettung erheblich erschwert. Sind sie jedoch ans Wasser gewöhnt, bleiben sie locker und tauchen wieder auf.

Nach der Wassergewöhnung können Kleinkinder zwar noch nicht schwimmen, aber sich immerhin an den Beckenrand retten.
Die meisten schaffen es am Ende eines Kurses, schon ein paar Meter mit einfachen Schwimmbewegungen zurückzulegen, springen allein ins Wasser und tauchen, wobei sie automatisch die Luft an- und die Augen aufhalten. Natürlich lassen sich Kinder auch ohne Kurs ans Wasser gewöhnen.

Wichtig ist, dass Eltern auf Folgendes achten:

  • Viel Körperkontakt zum Kind halten.
  • Spielerisch und ohne Druck üben.
  • Das Kind nicht zum Springen, Tauchen oder freien Schwimmen zwingen.
  • Vernünftige Schwimmhilfen mitnehmen.

Mehr über Kleinkindschwimmen steht in dem Buch "Im Wasser zu Hause" von Ute Legahn (erschienen im AquaCreation Verlag,mit Videokassette 39,88 €. Zu bestellen über www.aquacreation.de ).

zurück 12