VG-Wort Pixel

Umfrage Sind Kindergärten zu vorsichtig bei Krankheiten?

Kranke Kinder sollen nicht in den Kindergarten, sondern zuhause bleiben. Doch ab wann ist ein Kind "krank"? Wenn die Nase läuft oder das Kind hustet - darf es dann noch in den Kindergarten? Machen Sie mit bei unserer Umfrage und sagen Sie uns, wie streng Ihr Kindergarten ist, wenn es um kränkelnde Kinder geht.
Umfrage: Sind Kindergärten zu vorsichtig bei Krankheiten?
© 1) Serhiy Kobyakov

Wenn bei Kindern die Nase läuft, das Kind hustet, es Läuse hat oder Bindehautentzündung, darf es dann noch in den Kindergarten? Manche Einrichtungen sind sehr streng - was zum Problem werden kann, wenn die Eltern berufstätig sind.

Ein Kinderarzt aus Aschheim bei München ärgerte sich so über das strenge Vorgehen mancher Einrichtungen, dass er Briefe an zehn Kindertageseinrichtungen in seiner Umgebung schrieb, die Kinder schon wegen geringfügiger Erkrankungen nach Hause schicken.
Auch der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte ist der Meinung, dass man "banale Infektionen" tolerieren sollte. Hat das Kind Fieber ist aber eine Grenze erreicht. Dann gehört das Kind ins Bett und nicht in den Kindergarten.
Wie streng ist Ihr Kindergarten wenn es um kränkelnde Kinder geht? Werden Kinder bereits mit ersten Krankheitsanzeichen vom Besuch ausgeschlossen oder erst, wenn sie Fieber haben?

Machen Sie mit bei unserer Umfrage und sehen Sie, wie andere Eltern geantwortet haben.

Mehr zum Thema