VG-Wort Pixel

Lego Bausteine Bloß nicht in die Spülmaschine!

Lego Bausteine: Bloß nicht in die Spülmaschine!
© KEN226 / iStock
In jedem Kinderzimmer gibt es früher oder später Lego- und Duplosteine. Gemein, wenn man barfuß auf so ein Steinchen tritt - zum Glück ist Lego fast unkaputtbar und somit sehr langlebig.

An sich eine schöne Sache die bunten Bausteine. Das Gute daran ist nicht nur die große Auswahl, die über die Jahren entstanden ist (das Unternehmen Lego wurde 1932 gegründet), sondern auch, dass selbst uraltes Lego immer noch passt und sich mit der neuesten Kollektion der Bausteine kombinieren lässt. Endlich ist mal kein Adapter für neuere Modelle nötig, das kennt man heute fast gar nicht mehr.

Lieber nicht

Lego fällt bestimmt unter die Top 10 der am meisten gebraucht gekauften Spielsachen. Ob du nun dein verstaubtes Lego vom Dachboden für deine eigenen Kinder holst, oder ein Schnäppchen auf einem (online) Flohmarkt machst, säubern möchte man sie schon nach einiger Zeit mal. Wer bisher dachte, einfach in die Spülmaschine damit, wird nun eines besseren belehrt: Legosteine dürfen nicht in die Spülmaschine. Warum? Dort ist es zu heiß, das Material leidet und verformt sich eventuell. Für alle, die möglichst lange Freude an den Bausteinen haben wollen oder sogar irgendwann den Weiterverkauf planen, gilt bei der Reinigung folgendes: Säubert die Steine bei maximal 40 Grad. Die Waschmaschine kann man auf 40 Grad einstellen, aber man läuft Gefahr, dass sich doch mal ein Kopfkissenbezug oder Stoffsack, in dem die Legosteine sind, öffnet und die Plastikteile die Waschmaschine zerstören.

Lieber so

In einer ausgiebigen Handwäsche, gerne mit alter Zahnbürste und Seife, um auch an alle Noppen und Vertiefungen zu gelangen, werden die Bausteine schonend gesäubert. Danach die Legoteile ausgiebig mit klarem Wasser abspülen. Wem das noch nicht sauber genug ist, da Bakterien diese Temperaturen überleben, kann zu einem milden Desinfektionsmittel greifen.
Lego empfiehlt, die Steine bei Zimmertemperatur auf einem Handtuch ausgebreitet trocknen zu lassen.
Auch hier bitte keinen Föhn, keine Mikrowelle oder den Ofen verwenden. Zu heiße Temperaturen können zu Verformungen führen. Und zu viel Sonnenlicht zu Verfärbungen.

Selbstverständlich dürfen Legoteile, die Elektronik enthalten, nicht ins Wasser getaucht werden. Elektrische Teile wie Kabel oder Batteriefächer können mit Alkohol abgerieben werden.
 


Mehr zum Thema