Anzeige
 
Wie wird man Kita des Jahres?

Jede Kita in Deutschland soll sich um den Deutschen Kita-Preis bewerben können. Die Auswahl der Preisträger erfolgt anhand von vier Qualitätsdimensionen. Welche das sind, verraten wir hier.

Deutscher Kita-Preis : Wie wird man Kita des Jahres?
DKJS/ A. Janetzko

In wenigen Wochen ist es wieder soweit: Am 13. Mai werden in Berlin die Preisträger des Deutschen Kita-Preises bekanntgegeben. Fünf Kitas und fünf lokale Initiativen erhalten dann die begehrte Auszeichnung. Sie haben die Jury in den vier Bereichen Kindorientierung, Sozialraumorientierung, Partizipation und Lernende Organisation überzeugt. Diese Qualitätsdimensionen hat die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung zusammen mit der Internationalen Akademie Berlin gGmbH festgelegt.

Kindorientierung – Kinder stehen im Mittelpunkt.

DKJS/ J. Erlenmeyer und N. Götz

Kitas und lokale Bündnisse richten ihr Handeln konsequent am Kind aus und berücksichtigen dabei die Lebenswelten der Kinder und ihrer Familien. Die Kita soll den Rahmen schaffen, der allen Kindern ermöglicht, sich individuell zu entwickeln und ihr Recht auf Bildung wahrzunehmen.

Partizipation – Bildung ist ein partizipativer Prozess.

DKJS / Randy Kablau

Die Beteiligung von Kindern, Eltern und allen Mitarbeitenden im Kita-Alltag ist wichtig. Kita-Kinder können beispielsweise selbst entscheiden, wie sie ihren Tag gestalten möchten. Die Beziehung zwischen Fachkräften und Eltern ist partnerschaftlich und Eltern haben die Möglichkeit, an wichtigen Entscheidungen mitzuwirken. Das gesamte Team – von der pädagogischen Fachkraft bis hin zur Köchin – entscheiden gemeinsam über Veränderungsprozesse.

Sozialraumorientierung – Gute Qualität bezieht das Umfeld ein.

DKJS / J. Erlenmeyer

Kitas und lokale Bündnisse binden ihre Nachbarschaft als Ressource in ihre Arbeit ein und pflegen Beziehungen über die Kita hinaus. Das kann beispielsweise durch Kooperationen und gemeinsame Projekte mit anderen Einrichtungen der Kommune gelingen.

Lernende Organisation – Kinder lernen, wenn ihr Umfeld lernt.

DKJS / Franziska Schmitt

Daher ist es wichtig, dass sich Kitas und lokale Bündnisse als lernende Organisation sehen und Qualität stets weiter vorantreiben. Der Deutsche Kita-Preis versteht Qualität nicht als einen irgendwann erreichten Zustand, sondern als kontinuierliche Bereitschaft zu lernen und sich an neue Gegebenheiten anzupassen.