VG-Wort Pixel

Podcast Podcast ELTERNgespräch: Alle Folgen

ELTERNgespräch-Host Julia Schmidt-Jortzig
ELTERNgespräch-Host Julia Schmidt-Jortzig
© G+J
ELTERNgespräch ist der wöchentliche Podcast von ELTERN für Eltern. Und für alle, die neugierig sind auf wahre, berührende Geschichten, neueste Forschung und Erfahrungen aus erster Hand. Host ist Julia Schmidt-Jortzig; selbst Mutter dreier Kinder und stets auf der Suche nach Antworten auf die großen Fragen des (Familien-)Lebens.

Neueste Folge

#214 Mama lernt lieben Als Birke Opitz-Kittel die Diagnose Autismus bekam, hatte sie bereits fünf Kinder. Für sie eine Erlösung, denn endlich wusste sie, warum es ihr jahrelang so schwergefallen war, eine enge emotionale Bindung zu ihren Kindern aufzubauen. Über ihr Leben als Mutter mit der Diagnose hat sie ein tolles Buch geschrieben. Heute spricht sie mit Julia darüber, wie sie lernte, ihre Kinder zu lieben.

ELTERNgespräch: Alle Folgen

#213 Pubertät der Mädchen Wir Mütter haben sie alle selbst mal durchlebt, die Pubertät. Wie ungenau unser Wissen über die körperlichen und seelischen Vorgänge ist, merken wir spätestens dann, wenn unsere Töchter in diese Phase kommen; zumal ihre Jugend und Pubertät sich vor dem Hintergrund einer ganz und gar anderen Zeit abspielt. Die psychosoziale Komponente der Pubertät (samt Einfluss der Social Media) aber wird von uns Eltern dabei häufig unterschätzt. Deshalb sprechen wir mit der bekannten Frauenärztin Sheila de Liz über diese, im Leben einer jungen Frau so wichtige, Phase - zumal sie nicht selten auf die Premenopause der Mütter trifft, über die wir auch viel zu wenig wissen! Mit Sheila de Liz wird Julia darüber sprechen, wie wir dieses Zusammentreffen zweier Hormonereignisse, die mit viel innerlichen Umwälzungen einhergehen, bestmöglich managen können. Das Credo von Sheila de Liz: vor allem, indem wir den Mädchen mit Respekt, Wertschätzung und Zuwendung begegnen, statt über die "nervige Teenagerin im Hormonchaos" zu klagen. Denn damit, so Sheila de Liz, diskreditieren wir Frauen uns selbst und halten das Narrativ von der Frau als 'zickiger Hormonbombe' am Leben. Die Frage ist also: Wie kommen wir gut ins Gespräch miteinander, anstatt uns nur noch anzuschreien und mit den Türen zu schlagen? In dieser Folge gibt es dazu ein paar gute Gedanken und medizinische Infos zur Pubertät obendrein.

#212 EURE FRAGEN: Einmischen, ja oder nein? Wir kennen das alle: Freunde oder Verwandte sind zu Besuch und haben einen Umgang mit ihren Kindern, den wir nicht gutheißen. Elke und Julia diskutieren heute darüber, wann eigentlich der Punkt ist, an dem man sich dazu äußern oder gar eingreifen sollte. Gerade bei Bekannten nicht einfach, aber auch nicht unmöglich, findet Elke, und manchmal einfach nötig.

#211 Mein Körper ist ok, so wie er ist" (Was geschieht, wenn Jungen und Mädchen diesen Satz nicht fühlen - und wie wir ihnen helfen können, sich selbst anzunehmen.) Heute ist die Psychologin und Psychotherapeutin Julia Tanck bei uns zu Gast, Expertin für Körperbild- und Essstörungen. Mit ihr spricht Julia darüber, wie wir unseren Kindern helfen können, ihren Körper so zu lieben und anzunehmen, wie er ist. Was können wir tun, sagen oder unterlassen, damit unsere Kinder keine Essstörung bekommen? Bzw. was davon liegt wirklich in unserer Hand? Welche Rolle spielen die Sozialen Medien und wie können wir deren Einfluss in diesen Zeiten so gering wie möglich halten? Dabei werden wir zunächst einmal darüber sprechen, was genau eigentlich eine Essstörung ist, ab wann man davon spricht, wie sie sich äußert, welche ersten Alarmzeichen es gibt, wie man sie diagnostiziert und vor allem, wie man sie behandelt. Ein so wichtiges Thema - auch für uns selbst.

#210 EURE FRAGEN: "Papa nein!" „Nein, Mama soll mich ins Bett bringen! Nein, Mama soll mich trösten! Geh weg, Papa.“ – Klar, wir wissen, es ist „nur eine Phase“. Aber sie kann oft recht lange andauern und sehr verletzend für die Väter sein. Darum sprechen Julia und Elke heute darüber, wie Väter mit dieser Phase besser umzugehen lernen.

#209 Für immer Kind? Wie wir erwachsen werden können. Wenn wir selbst Kinder bekommen, beschäftigt uns das Verhältnis zu unseren eigenen Eltern oftmals auf eine ganz neue Weise. Und spätestens dann wird es Zeit, erwachsen zu werden und seinen Frieden zu schließen. Wie uns das gelingen kann, darüber spricht Julia heute mit der Psychologin und Autorin Anne Otto.

#208 EURE FRAGEN: Weigerung und Wut Was tun, wenn ein Kind sich ständig verweigert und einen Wutanfall nach dem anderen hinlegt? Wie können wir uns diesen Situationen mit mehr innerer Gelassenheit nähern und wie den Kindern helfen, ihre Bedürfnisse anders auszudrücken? Darüber spricht Julia in dieser Folge mit der lieben Elke.

#207 Mütter haben auch Phasen
Wie fühlen sich die unterschiedlichen Phasen an, die man als Mutter durchläuft? Ist man beim ersten Kind in jungen Jahren eine andere Mutter als nach drei Kindern mit Ende 40? Was fühlen und denken wir in diesen Phasen, was lernen wir in ihnen? Darüber spricht Julia in dieser Folge mit der erfolgreichen 30-jährigen Influencerin Kisu, die 2019 ihr erstes Kind bekommen hat. Außerdem hat sie seit Neuestem auch einen Podcast: „Nestliebe – Dein Kind und Du“. Dort sprechen Kisu und ihre Schwester Mai über vorurteilsfreie Erziehung und das Konzept mindful parenting – hört mal rein! 

#206 EURE FRAGEN: AD(H)S 
Heute sprechen Julia und Elke wieder einmal über EURE FRAGEN, dieses Mal zum Thema AD(H)S: Uns erreichte die Mail einer Mutter, die davon überzeugt ist, dass ihr Sohn AD(H)S hat. Neben den Herausforderungen, die diese Diagnose möglicherweise mit sich bringen würde, fühlt sich die Hörerin zunehmend belastet – und hat deswegen gleichzeitig ein schlechtes Gewissen. Wie kann sie ihrem Kind gerecht werden, ohne sich dabei komplett selbst zu verlieren? Diesem und anderen Aspekten des Themas gehen Elke und Julia in dieser Folge auf den Grund.

#205 Einmischen – ja oder nein?
Wir beobachten oder hören eine Szene, die uns Sorgen macht. Auf dem Spielplatz, in der Nachbarwohnung oder im Kindergarten – zum Beispiel, weil physische oder psychische Gewalt ausgeübt wird oder Kinder sich sehr merkwürdig verhalten. Wie können wir als Zeug:innen, Nachbar:innen oder anderweitig Bekannte der Familie richtig intervenieren, um den Familien und den betroffenen Kindern wirklich zu helfen oder sie zu schützen? Darüber spricht Julia heute mit Ulrich Wiltschko, einem sehr erfahrenen Familientherapeuten, der als Gründer und Vorstand des Vereins Neue Wege e.V. – einem freien Trägers der Kinder- und Jugendhilfe – in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt häufig Familien in sozialen Brennpunkten betreut und berät. Er sagt: „Wenn wir Zeugen physischer oder psychischer Gewalt an Kindern werden, müssen wir handeln. Das ist eine Frage der Zivilcourage.“

#204 EURE FRAGEN: Abgrenzung
Wie schaffen wir es, uns abzugrenzen gegen die Meinung anderer oder von Menschen, die über unsere Zeit verfügen wollen? Gerade als Eltern sind wir häufig mit dieser Frage konfrontiert, wenn zum Beispiel Schwiegereltern ungefragte Tipps geben oder Ansprüche stellen. Wie finden wir eine gute Balance zwischen dem, was nun einmal zum Miteinander dazugehört, nämlich dem Kompromiss, und dem, was wir wollen? Wieder einmal eine tolle Folge mit Elke!

#203 Biologische Uhr und späte Mutterschaft
Schwanger werden mit über 40? Dass das nicht leicht ist, hat sich wohl herumgesprochen. Aber warum das so ist, was da eigentlich genau im weiblichen Körper passiert ab 35 und wie wir unseren Eizellen-Schatz gut pflegen können, darüber spricht Julia heute mit Dr. Annick Horn, Kinderwunsch-Expertin am Kinderwunsch-Zentrum Altonaer Straße in Hamburg. Dr. Annick Horn ist auch vertraut mit Naturheilverfahren und arbeitet bei Kinderwunschbehandlungen oft mit Expert:innen der Traditionellen Chinesischen Medizin zusammen.

#202 Ralf, die Hebamme
Ralf Herrmann ist eigentlich Journalist, hat sich aber für einen Film ein Jahr lang in den Beruf der Hebamme hineinversetzt. Während der Reportage hat er sich einer Turbo-„Ausbildung“ unterzogen und verschiedene Geburten erlebt. Wie seine Bewunderung für diesen Beruf währenddessen ins Unermessliche gestiegen ist, was er über das Leben gelernt und erlebt hat, darüber spricht er heute mit Julia.

#201 EURE FRAGEN: Wann können Kinder Entscheidungen treffen?
In der heutigen Folge ELTERNgespräch: EURE FRAGEN sprechen Julia und Elke darüber, wann Kinder eigene Entscheidungen treffen können. Eine Hörerin schrieb uns dazu, dass ihr fast vierjähriger Sohn schon an den kleinsten Alltagsentscheidungen verzweifelt: Welche Socken möchte er anziehen? Satt oder noch hungrig? Auf Klo gehen, oder nicht? Sie stellt sich die Frage, ob es vielleicht besser wäre, ihm die meisten Entscheidungen einfach abzunehmen und ihm somit die Überforderung zu ersparen. Außerdem möchte sie wissen, ob hinter diesem Verhalten möglicherweise noch etwas anderes, tieferliegendes stecken könnte.

#200 Jubiläumsfolge: Wir verschenken Chancen an Kinder! 
Wir haben Geburtstag und einen großen Wunsch: Helft uns, Kindern Chancen zu schenken, die schwere Startbedingungen haben, weil ihre Familien mit großen Herausforderungen zu kämpfen haben. Denn Kinder sind unsere Ressource! Seien es Flüchtlings-, Hartz-IV-Familien oder einfach alleinerziehende Mütter: Für alle Kinder, die in schwierigen Verhältnissen leben, gibt es die RTL-Kinderhäuser, unter anderem die Häuser der ARCHE, die sich als Ergänzung zur Familie verstehen und seit vielen Jahren die Biografien von Kindern zum Guten zu wenden versuchen. Gemeinsam mit der Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V. wollen wir Spenden für diese so wertvolle Arbeit zum Wohl unserer Gesellschaft sammeln und freuen uns, wenn ihr die Sache anlässlich unserer 200. Folge mit einem kleinen Beitrag unterstützt! Was genau etwa die ARCHE macht und wie den Kindern vor Ort geholfen wird, erfahrt ihr im heutigen Interview mit Wolfgang Büscher, dem Pressesprecher der ARCHE.

#199 Weichmacher und Co. – Hintergründe und Tipps für ein schadstoffarmes Leben
Heute spricht Julia mit der Fachjournalistin Katharina Heckendorf über gesundheitsschädliche Umwelthormone. Die WHO bezeichnet diese „endokrinen Disruptoren“, also jene Schadstoffe, die wie Hormone in unserem Körper wirken, als globale Gesundheitsbedrohung. Sie befinden sich in zahlreichen Materialien, mit denen wir täglich zu tun haben: zum Beispiel in Verpackungen, in Waschmittel, Textilien und Kosmetik. Und das, obwohl sie für Fettleibigkeit, Krebs und Unfruchtbarkeit mitverantwortlich gemacht werden. Im Gespräch erklären wir, wie sie wirken und wie wir sie im Alltag vermeiden können.

#198 EURE FRAGEN: Hochsensibel? 
Oft erreichen uns Mails mit Fragen zu Kindern, von denen ihre Eltern glauben, sie seien hochsensibel. Heute sprechen Julia und Elke über eine dieser Mails und darüber, was Hochsensibilität eigentlich für das Familienleben bedeutet. Kleiner Spoiler: nur Gutes, wenn man diese Eigenschaft als Stärke zu nutzen weiß.

#197 Eltern fifty-fifty – gleichberechtigte Partnerschaft mit Kind
Wie können wir die Familien- oder auch Care-Arbeit in unserer Partnerschaft ganz konkret gleichberechtigt, also fifty-fifty, aufteilen? Wie führen wir dazu konstruktive Gespräche ohne Vorwürfe und wie sorgen wir dafür, dass wir regelmäßig überprüfen, ob die Vereinbarung so noch für uns stimmt? Darüber spricht Julia heute mit Isabel Robles Salgado vom Blog Little Years, die dazu gemeinsam mit Marie Zeisler ein Buch geschrieben hat.

#196 Brustkrebs: So haben wir es als Familie gemeistert.
Heute ist Paulina Ellerbrock vom Podcast „2 Frauen, 2 Brüste“ bei uns im ELTERNgespräch zu Gast. Sie spricht mit Julia darüber, wie es war, als Mutter eines Kleinkindes an Brustkrebs zu erkranken. Denn nach der Diagnose hatte sie nicht nur mit dem Krebs selbst zu kämpfen, sondern auch mit dem schrecklichen Gefühl, ihrem geliebten Kind ein schweres Kindheitstrauma zugefügt zu haben. Warum fühlen wir Frauen und Mütter uns immer schuldig, selbst wenn uns das Schicksal das Leben schwermacht? Auch um diese Frage wird es in diesem Gespräch gehen. Und darum, wie wertvoll das Leben und jeder Moment nach dieser Diagnose erscheint.

#195 Ernährung und Diabetes in der Schwangerschaft 
Heute geht es im ELTERNgespräch um Ernährung und Diabetes in der Schwangerschaft. Was ist Schwangerschaftsdiabetes? Was sind die typischen Risikofaktoren und wie kann ich diese minimieren? Wie kann ich den Diabetes im Zaum halten, sodass mein Kind und ich keinen Schaden nehmen und was bedeutet die Diagnose für mein Kind und mich? Außerdem: Wie sieht die ideale Ernährung in der Schwangerschaft, speziell bei Schwangerschaftsdiabetes aus? All diese Fragen bespricht Julia heute mit dem Diabetologen Dr. Oliver Schubert-Olesen vom Diabeteszentrum Hamburg City. 

#194 EURE FRAGEN: Mütterängste
Vor allem Mütter verfangen sich oft in Ängsten und Sorgen um das Wohl der Kinder – und das kann sehr belastend sein. Wie wir mit diesen Ängsten umgehen können, darüber sprechen Elke und Julia in dieser Folge ELTERNgespräch EURE FRAGEN. Und glaubt uns: Julia weiß, wovon da die Rede ist, denn sie ist selbst sehr ängstlich. Und das nervt – vor allem auch ihre Kinder. 

#193 Behindert – wie eine Familie zuweilen vor allem an der Bürokratie verzweifelt. Heute, am Tag der Inklusion, spricht Julia im ELTERNgespräch mit Iris Mydlach. Ihr entzückender sechsjähriger Sohn Tim ist schwerbehindert und stark entwicklungsverzögert, weil sein Gehirn während der Schwangerschaft unterversorgt war: Die Nabelschnur hatte sich um den Hals geschnürt, der Sauerstoff war knapp. Seitdem kann Tim zwar hinreißend lächeln und auch sprechen, aber weder allein gehen noch stehen oder sitzen. Iris Mydlach und ihre Familie hatten und haben viel Kummer deswegen und viel Arbeit, denn natürlich muss Tim gepflegt werden. Auch, wenn er jeden Tag in eine tolle, inklusive Kita geht. Im Klartext heißt das: Verdienst- und daraus folgend Rentenausfall in großem Stil sowie ein stark veränderter Lebensstandard. Wer ihr zuhört, wird ganz stumm und kann Iris und ihre Familie nur bewundern. Was aber alles noch viel mühsamer macht, ist die Tatsache, dass die Familie sich alle, aber auch wirklich alle, teils auch absolut entscheidenden medizinischen und versicherungsrelevanten Informationen selbst zusammensuchen musste. Und damit nicht genug: Ständig muss die Familie mit der Krankenkasse, teils mit Anwälten im Hintergrund, um anerkanntes und notwendiges medizinisches Gerät streiten. Das heißt: weniger Einkommen, mehr Kosten und noch mehr Kummer. Weil das anders werden muss, haben wir uns entschieden, diesem Thema hier den Raum zu geben, den es verdient.

#192 Gift geschluckt: Was tun?
Daniela Acquarone, klinische Toxikologin und stellvertretende Leitung des Giftnotrufs der Berliner Charité, weiß, was bei Unfällen mit toxischen Substanzen zu beachten ist. Daher wird sie Julia im heutigen ELTERNgespräch unter anderem folgende Fragen beantworten: Was sind die typischen Anzeichen einer Vergiftung und was ist bei den ersten Symptomen zu tun: erst den Notarzt oder direkt die Giftambulanz anrufen? Wie findet man heraus, was das Kind geschluckt hat und gibt es klassische Symptome, zum Beispiel bei einer Pilzvergiftung? Außerdem: Wie kann man Erste Hilfe leisten, bevor der Notarzt kommt und welche Informationen benötigt der Arzt, sobald er da ist? Was sind die häufigsten Ursachen für Vergiftungen und was ist besonders gefährlich – und sollte in einem Haushalt mit Kindern daher gut gesichert werden? Zudem sprechen die beiden über mögliche Gegenmittel für die Hausapotheke und sinnvolle Hausmittelchen.

#191 Lernstörung: Alles über Dyskalkulie und Legasthenie 
Heute zu Gast im ELTERNgespräch: Prof. Dr. med. Gerd Schulte-Körne, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie an der Uniklinik München. Mit ihm spricht Julia heute über die Lernstörungen Legasthenie (Lese-Rechtschreibstörung) und Dyskalkulie (Rechenstörung). Als Experte auf diesem Gebiet erklärt er ganz genau, was es damit auf sich hat: Woher kommt eine Lernstörung und wie äußert sie sich? Wie wird sie diagnostiziert und was kann man dagegen tun? Außerdem: Wo liegen die Grenzen der Lerntherapie und welche Erfolgsaussichten gibt es? Ein hochinteressantes Gespräch für alle, die Schulkinder haben oder haben werden!

#190 EURE FRAGEN: Leben mit einem Narzissten 
Narzissten sind Menschen, mit denen es sich kaum je gut zusammenleben lässt. Ebendarum hat sich auch unsere Hörerin von ihrem Partner getrennt. Aber was soll man tun, wenn das eigene Kind weiterhin Umgang mit diesem Menschen hat? Denn im Falle unserer Hörerinnenmail zur heutigen Folge ELTERNgespräch: EURE FRAGEN geht es um die Frage, wie das Kind vor dem schwierigen, narzisstischen Charakter des eigenen Vaters geschützt werden kann. Nicht ohne, aber auch nicht unlösbar, finden Elke und Julia.

#189 Sinnvolle Geldanlagen für Familien
Heute im ELTERNgespräch zu Gast: Rechtsanwältin Sandra Klug, Leiterin der Abteilung „Geldanlage, Altersvorsorge, Versicherungen“ der Verbraucherzentrale Hamburg. Mit ihr spricht Julia in dieser Folge darüber, welche Geldanlagen und finanziellen Versicherungen speziell für Familien zielführend sind. Und darüber, was überhaupt sinnvolle finanzielle Ziele sind. Ergibt eine Immobilie als Geldanlage finanziell Sinn oder ist es klüger, einfach zu sparen? Oder sind Aktien und ETF-Sparpläne die beste Lösung? Und wenn ja, für welchen Zweck und worauf sollte man dabei achten? Außerdem geht es um Ausbildungsversicherungen für Kinder, Kapitallebensversicherungen sowie Berufsunfähigkeitsversicherungen und die Frage, was davon zu halten ist. Eine wichtige Folge mit Fragen über Fragen, die Sandra Klug – der Name ist Programm – nach bestem Wissen und Gewissen beantworten wird.

#188 "Schwangerschaftsvergiftung" – Präeklampsie und HELLP-Syndrom
Heute zu Gast im ELTERNgespräch: Dr. Claudia Kolbe, Gynäkologin der Uniklinik Greifswald. Mit ihr spricht Julia über das HELLP-Syndrom, eine häufig schwere Verlaufsform der Präeklampsie (umgangssprachlich auch Schwangerschaftsvergiftung genannt), die aber auch ohne Vorzeichen sowie sehr plötzlich auftreten kann und Mutter und Kind gefährdet. Wir sprechen über die Symptome von HELLP (Schmerzen im rechten Oberbauch, plötzliche und ungewohnt starke Kopfschmerzen, Sehstörungen, Übelkeit und Erbrechen), über die Diagnostik und vor allem darüber, wie Mutter und Kind in diesem Fall behandelt werden. Unbedingt anhören!

#187 "Klär mich auf!"
In dieser Folge sind die Sexual- und Sonderpädagogin Katharina von der Gathen und die Illustratorin Anke Kuhl im ELTERNgespräch zu Gast. Denn die beiden haben ein großartiges und lustiges Kinderbuch mit sehr komischen, hintersinnigen Bildern namens „Klär mich auf“ geschrieben. Das Besondere daran: Es werden darin echte Kinderfragen beantwortet. Mit ihnen spricht Julia darüber, wie wir mit unseren Kindern so über Muschi, Pimmel und Konsorten reden können, dass wir dabei nicht vor Scham im Boden versinken.

#186 "Kann-Kinder": Bereit für die Einschulung?
Heute spricht Julia im ELTERNgespräch mit dem bekannten Kinderpsychologen Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort, Supervisor und Facharzt der Praxis Paidion, über die Frage: Einschulung – ja oder nein? Eine Frage, die sich Eltern sogenannter ‚Kann-Kinder‘ oftmals nicht leicht beantworten können. Die beiden werden folgende Fragen erläutern: Woran erkenne ich, ob mein Kind reif für die Schule ist und woran, dass wir noch warten sollten? Was sind die Folgen, wenn wir zu lange warten und was bedeutet es für die Kinder, wenn wir sie zu früh einschulen – jetzt, in zwei und in 5 Jahren? Und wie können wir zu Expert:innen unserer Kinder werden, um diese Fragen selbst beurteilen zu können? Außerdem: Wie kann ich mein Kind noch fördern, wenn ich merke, es braucht ‚Futter‘ und mir die Einschulung trotzdem zu früh erscheint? Und wie unterscheide ich fehlende Schulreife und Teilleistungsstörungen? Fragen über Fragen, die in dieser Folge beantworten werden.

#185 EURE FRAGEN: Elternbedürfnisse 
In dieser Folge ELTERNgespräch: EURE FRAGEN geht es um Elternbedürfnisse und darum, wie sich diese erfüllen lassen. Eine Hörerin schrieb uns dazu: „Ich weiß ja, dass ich auch auf meine eigenen Bedürfnisse achten sollte, aber im Alltag fällt es mir total schwer, weil die Kinder einfach so viel Raum einnehmen.“ Das nehmen Julia und Elke einmal mehr zum Anlass, um darüber zu sprechen, wie wir Eltern für uns sorgen können. Und stellen heraus, dass das auch den Kindern guttut, weil sie von unserem Vorbild lernen können: So passt man auf sich auf. Nämlich, indem Mama und Papa auch auf ihre eigenen Bedürfnisse hören und sich abgrenzen, wenn nötig.

#184 *EXTRAFOLGE* Die Kinder und der Krieg. Sprechen über das Unaussprechliche.
Krieg in Europa, Atomwaffen, Tote – all das hören unsere Kinder und Jugendlichen im Moment jeden Tag und überall. In dieser Extrafolge ELTERNgespräch geht es deshalb um die Frage, wie wir mit ihnen über Krieg und Terror sprechen können; mit den Kleineren und mit den Größeren. Und darum, wie wir unsere Kinder dort abholen können, wo sie gerade emotional und gedanklich stehen. Ohne sie zu überfordern, aber auch ohne sie anzulügen. Julia spricht dazu mit der Diplom-Psychologin Elisabeth Raffauf. Sie arbeitet im Beratungsteam der ZDF-Kindernachrichtensendung »LOGO«, hat jahrelange Erfahrung in einer Erziehungsberatungsstelle gesammelt und ist in eigener Praxis in Köln tätig. Außerdem ist sie Autorin zahlreicher Erziehungsratgeber. Sie sagt, es sei wichtig, dass Kinder ihrem Gefühl weiter trauen können. Wenn sie also Gefahr witterten, dann sei dieses Gefühl ja richtig und es sei deshalb nicht zielführend, die Dinge zu verharmlosen. Die beiden sprechen darüber, wie wir unsere Kinder in dieser Phase – in der wir alle in menschliche Abgründe blicken – stärken können. Und darüber, wie wir uns selbst innerlich aufstellen sollten, um gerade jetzt starke Eltern zu sein, die Orientierung bieten können.

#183 "Wir sind doch alle längst gleichberechtigt!"
Heute im ELTERNgespräch zu Gast: Journalistin und Autorin Alexandra Zykunov. Sie ist nicht nur voll berufstätige Mutter zweier Kinder und eine geschätzte Kollegin in Führungsposition bei BRIGITTE BE GREEN, sondern vor allem auch eine streitbare junge Feministin. Feministinnen? Oh, nee echt, brauchen wir die noch? Wir sind doch alle längst gleichberechtigt?! Ja, genau, nein, eben nicht, und das beweist das herrlich wütende Buch von Alex, das genauso heißt: „Wir sind doch alle längst gleichberechtigt". Ein Buch, das streitbar, gut recherchiert und kompetent diesen und weitere Bullshitsätze zum Thema Gleichberechtigung in der Luft zerpflückt. Die Journalistin Lara Fritzsche sagte zu dem Buch: „Wenn das Patriarchat kommt, dann sagt es nicht: ‚Achtung, ich werde dich unterdrücken‘. Sondern es sagt: ‚Oh wie toll, wie viel dein Mann mithilft.‘ Alex Zykunov hat gesammelt, was wir uns nicht mehr anhören sollten.“ Genau und darüber sprechen wir in dieser Folge. Womit? Mit Recht!

#182 Geschwister – eine komplizierte Liebe mit langer Geschichte
In dieser Folge sind Alu Kitzerow und Konstantin Manthey im ELTERNgespräch zu Gast. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder und sind die Köpfe hinter dem Elternblog ‚Große Köpfe‘, auf dem sie aus Mutter- und Vater-Sicht über das Elternsein schreiben. Außerdem haben sie gemeinsam mit dem Erziehungsexperten Jan-Uwe Rogge ein Buch zum Thema Geschwister veröffentlicht, das genauso heißt und bei Gräfe und Unzer erschienen ist. Julia hat die zwei eingeladen, um mit ihnen über ihre Erfahrungen und Gedanken zu diesem Thema zu sprechen. Dabei geht es um die Lebenserfahrungen und klugen Gedanken von zwei Eltern, die das Thema auch noch aus ganz anderen Perspektiven beleuchten können: Konstantin als Theologe sowie Kunsthistoriker und Alu als Zukunftsforscherin. Entstanden ist ein Gespräch über das große Ganze und darüber, wie Alu und Konstantin als Eltern dreier Kinder versuchen, mit dem Thema Geschwister im Alltag umzugehen. Welche Wege haben sie für sich gefunden, um mit Konflikten unter den Geschwistern und ihren Rollen und Positionen in der Familie umzugehen? Hört rein!

#181 Daumenlutschen: Tipps und Tricks
In dieser Folge geht es um das Thema Daumenlutschen. Erst ist es ja ganz praktisch, aber irgendwann muss man es ja doch abgewöhnen – auch wegen der Zahngesundheit. Aber wie? Darüber spricht Julia heute mit dem Schweizer Papa René Gisler; zwei seiner Kinder waren nämlich Daumenlutscherinnen. Als er und seine Frau sich dazu Informationen suchen wollten, fanden sie irgendwie nichts Gescheites, das ihnen weitergeholfen hätte, und deshalb haben sie prompt selbst einen Blog beziehungsweise ein Projekt zum Thema ins Leben gerufen und ein Kinderbuch geschrieben. Welche Tipps sie da geben, darüber sprechen René Gisler und Julia in diesem ELTERNgespräch. Kleiner Spoiler: Bestrafen, drohen und schimpfen gehören nicht dazu!

#180 EURE FRAGEN: Homeoffice mit Kindern
Seit Corona sitzen viele von uns im Homeoffice – das ist einerseits schön, weil wir Fahrtzeit ins Büro sparen und mehr Zeit für die Familie haben, andererseits ist es schwerer, Arbeit und Privatleben zu trennen. Erst recht, wenn kleine Kinder im Haus sind. Eine Hörerin schrieb uns dazu, dass es ihr schwerfalle, das Kind zurückzuhalten, wenn es zum Vater wolle, der aber die Bürotür hinter sich schließen müsse. Sie wolle nicht der Buhmann werden. Verständlich. Anlässlich dieser Mail sprechen Elke und Julia darüber, wie wir Eltern die Situationen, die rund um Homeoffice mit Kindern entstehen, besser handeln können.

#179 Frühchen – was sie und ihre Eltern brauchen 
Heute zu Gast im ELTERNgespräch: Tatjana Höhne, Fachgesundheits- und Kinderkrankenpflegerin für Anästhesie und Intensivmedizin sowie Stationsleitung der neonatologischen Intensivstation am katholischen Kinderkrankenhaus Wilhelmstift in Hamburg. Mit ihr spricht Julia über die ersten Tage und Wochen, die Eltern mit ihren Frühchen im Krankenhaus verbringen und über die Fragen, die diese Eltern beschäftigen: Was brauchen die Babys und was brauchen sie nicht? Was ist physisch wichtig, also für Körper, Haut und Organe? Wie hält und trägt man die Winzlinge richtig und wie läuft das mit dem Stillen? Warum ist der Brutkasten notwendig? Was ist Kangarooing und warum ist es wichtig? Hört rein – hier gibt es Rat und Antworten von der Expertin!

#178 Adoption: Eine Geschichte mit Happy End!
Als Julia im Podcast vor einiger Zeit um positive Geschichten bat, schrieb uns eine Hörerin, die dank Adoption endlich zum lang ersehnten Wunschkind kam. Im ELTERNgespräch erzählt sie nun, wie eine Adoption genau abläuft und wie es war, als sie das Baby zum ersten Mal im Arm halten konnte. Eine tolle Geschichte über ein Paar, das zusammenhielt und am Ende belohnt wurde

#177 Wie viel Mutter braucht ein Kind? 
Heute spricht Julia im ELTERNgespräch mit Professor Dr. Lieselotte Ahnert, die als international renommierte Entwicklungspsychologin und Bindungsforscherin seit 40 Jahren zum Thema emotionale beziehungsweise soziale und intellektuelle Frühentwicklung von Kindern arbeitet. Dabei untersucht sie, wie sich unterschiedliche Betreuungssituationen durch beispielsweise Kindermädchen, Großeltern, Kita oder Krippe auf die soziale und intellektuelle Entwicklung von Kindern auswirken. Ihr Buch „Wieviel Mutter braucht ein Kind?“ ist ein Standardwerk – auch in der Ausbildung von Erziehern und Erzieherinnen. Es beschäftigt sich wissenschaftlich fundiert mit den Fragen, die alle Eltern bewegen: Ist Mama immer die Beste? Kann Papa, was Mama kann und inwieweit ist das überhaupt wünschenswert? Was können Väter, was Mütter nicht können? Über all diese Fragen werden die beiden in dieser Folge sprechen und die Antworten sind komplex. So viel sei aber schon gespoilert: Entscheidend ist die Qualität der Bindung, die alle betreuenden Personen zum Kind haben. Und die Qualität der Bindung zu Mutter und Vater bleibt die Elementarste. 

#176 EURE FRAGEN: Elternreue 
Heute spricht Julia mit Elke über eine Mail, die sie sehr berührt hat. Uns schrieb eine Mutter, die zwei Kinder in großem Abstand bekommen hat und die sich heute große Vorwürfe darüber macht, beim ersten Mal vieles falsch gemacht zu haben. Heute, so schreibt sie, fühle sie sich deshalb für alle Schwierigkeiten verantwortlich, in denen ihre Tochter stecke. Und sie will wissen: „Kann ich noch was retten, wenn das 'Kind schon in den Brunnen gefallen ist'?“ Elke und Julia finden: Ja, es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit! Und nein: Eltern sind nicht für alles Leid ihrer Kinder verantwortlich.

#175 Gewaltfreie Kommunikation
In der neuen Folge ELTERNgespräch spricht Julia mit Kathy Weber von Herzenssache über gewaltfreie Kommunikation in der Familie beziehungsweise darüber, welche Erfahrungen sie damit macht. Denn Kathy praktiziert seit 15 Jahren gewaltfreie Kommunikation in ihrer Familie. Sie sagt: Gewaltfreie Kommunikation heißt vor allem, die Bedürfnisse zu erkennen, die jedem gesagten Wort und jedem Verhalten zugrunde liegen – und zwar nicht nur die Bedürfnisse der anderen, sondern auch die eigenen. Denn nur dann können wir klar und ruhig sagen, was ist, so Kathy. Wie wir Eltern das ganz praktisch unseren Partner:innen, Kindern oder Schwiegereltern gegenüber umsetzen können – darüber sprechen die beiden in dieser Folge.

#174 "Hoffnung, die aus meinem Glauben kommt"
Sie hat "Die Schule der magischen Tiere" illustriert und ist darüber hinaus auch Autorin vieler wunderschöner Kinderbücher: Nina Dulleck. Im Gespräch mit Julia erzählt sie heute von ihrem Glauben und wie dieser sie auch in schweren familiären Krisen gehalten hat. Darüber, wie Jesus sie und ihren Mann immer wieder zusammenführt und wie sie durch und mit dem Glauben auch den Tod eines ihrer Kinder einigermaßen überstehen konnte, das die Geburt nicht überlebte. Ein sehr bewegendes, sehr persönliches Interview mit einer Künstlerin, die es schafft, so hoffnungsvoll und zauberhaft für unsere Kinder zu zeichnen.

#173 EURE FRAGEN: Ängste, Anhänglichkeit und Auswege
Wie gehen wir mit den Ängsten unserer Kinder um und wie können wir ihnen helfen, diese zu überwinden? Außerdem: Was tun bei extremer Anhänglichkeit und wie geht man damit um, wenn das eigene Kind starke Angst vor Fremden hat? Und: Was wollen uns diese Ängste eigentlich sagen? Über all das sprechen Julia und Elke Schicke in der heutigen Folge ELTERNgespräch – EURE FRAGEN.

#172 Kopfkino: Die schönsten Kinderbücher – Teil 3
Christine Knödler ist begeisterte Kinderbuch-Rezensentin und steckt mit ihrer Begeisterung einfach jeden an! Zusammen mit Julia, ebenfalls große Kinderbuch-Liebhaberin und -Kennerin, stellt sie in unserer dritten und letzten Folge über die schönsten Kinderbücher wieder ihren liebsten, lustigsten und kreativsten Lesestoff vor: Neuheiten und Klassiker, heiter und etwas ernsthafter – für jeden und jedes Alter ist etwas dabei! Und wer noch mehr Inspiration sucht: Hier findet ihr Christines tollen Podcast für Kinder- und Jugendliteratur – unbedingt reinhören!

#171 *EXTRAFOLGE* Ab ins Wasser – aber sicher!
Heute zu Gast: Michael Dietel von Bäderland, einem Schwimmbad-Betreiber aus Hamburg. Mit ihm spricht Julia darüber, was wir Eltern tun müssen, damit unsere Kinder sicher schwimmen – vor allem richtig Aufsicht üben nämlich! Weitere Themen: Wann ist das richtige Alter für einen Schwimmkurs? Welche Schwimmhilfen sind die besten und was ist eigentlich von sogenannten Online-Schwimmschulen zu halten?

#170 Fieber: Alles was du wissen musst 
Heute im ELTERNgespräch zu Gast: Kinder- und Jugendarzt Philipp Schoof. Mit ihm wird Julia über das Thema Fieber sprechen und klären, welche Funktion Fieber im Körper hat, ab wann wir eigentlich von Fieber sprechen und in welchen Fällen Eltern einen Arzt aufsuchen sollten. Außerdem in dieser Folge: Fieberkrampf, Dreitagefieber und die Frage, ob, wann und wie man Fieber senken sollte. Es sei an dieser Stelle noch mal gesagt: Wir stellen hier keine Ferndiagnosen, im Zweifel ist euer Kinderarzt immer der erste Ansprechpartner! Aber es schadet ja nicht, wenn man dann schon ein bisschen schlauer ist und kompetenter Fragen stellen kann.

#169 EURE FRAGEN: Geschwisterrivalität
Viele Eltern wünschen sich ein Geschwisterchen für ihr erstes Kind, aber wenn es dann da ist, sind die ersten Wochen und Monate oft ganz schön holperig. Die allermeisten der E-Mails, die ihr uns schreibt, sind deshalb voller Fragen genau zu diesem Thema: Wie schaffen wir es, dass das erste Kind sich nicht vollends "vom Thron gestoßen" fühlt und aufbegehrt, indem es sein Geschwisterchen drangsaliert oder zumindest mit ihm in massiver Rivalität steht? Dazu haben Elke und Julia wieder viele kluge, entlastende Gedanken.

#168 Zwillinge: Alles über Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett 
Heute spricht Julia mit Hebamme Jana Friedrich von hebammenblog.de über Zwillinge: Wie viele verschiedene Zwillingsformen gibt es und wie entstehen diese? Wie laufen die dazugehörigen Schwangerschaften ab, was gilt es zu beachten und wie unterscheiden sich die Vorsorgeuntersuchungen von denen einer Schwangerschaft mit nur einem Baby? Außerdem reden die beiden über die Geburt: Wie kommen Zwillinge zur Welt? Ist auch eine spontane Entbindung möglich? Und wenn ja, unter welchen Bedingungen? Über all diese Fragen wird Julia mit Jana sprechen – unbedingt reinhören.

#167 *EXTRAFOLGE* Digitale Bildung: Wie unsere Kinder die Zukunft mitgestalten können
Auch richtig schön genervt vom Handy- und Tablet-Konsum der Kinder? Dann kommen hier ein paar Ideen, wie ihr eure Kinder SINNVOLL auf die digitale Welt vorbereiten könnt und zwar nicht als Konsumenten, sondern als Machende und Gestaltende dieser schönen, neuen Welt. Wie das gelingen kann, darüber redet Julia mit Franziska Schmid, einer der Gründerinnen von "Junge Tüftler:innen", einer gemeinnützigen Organisation, die tolle Formate und Ideen zum Thema anbieten. Keine Angst, liebe Eltern, da kommt ihr auch mit.

#166 Kopfkino für alle: Die schönsten Kinderbücher – Teil 2
Das Wetter wird kühler und wir bleiben wieder mehr zu Hause. Genau die richtige Zeit für Bücher! Deswegen geben Christine Knödler und Julia in der zweiten Folge über die schönsten Kinderbücher wieder jede Menge Tipps für tollen Lesestoff. Und wer noch mehr Inspiration sucht: Hier findet ihr Christines tollen Podcast für Kinder- und Jugendliteratur – unbedingt reinhören!

#165 Selbstfürsorge – wie, wann, wo?
Wie können wir für uns selbst sorgen, auch wenn wir als Eltern für süße, kleine Schutzbefohlene sorgen müssen und auch von Herzen wollen? Wie kann das ganz konkret gehen, wenn die Kinder klein sind, wie wenn sie größer sind und wie können wir üben, uns im Alltag kleine Inseln zu schaffen, auf denen wir auftanken können? Beziehungsweise wie können wir überhaupt erst einmal in das Mindset kommen, dass wir das DÜRFEN: An uns selbst denken? Wie werden wir alte Glaubenssätze los, wie können wir neue für uns finden? Wie können wir herausfinden, was uns guttut und dafür im Alltag Zeit finden? Über all das spricht Julia mit Verena Carl, der Co-Autorin von "Ich bin dann mal bei mir", einem Buch, das sich genau damit beschäftigt.

#164 Alleinerziehend – was dringend anders werden muss!
Heidi Thiemann war selbst alleinerziehend und hat auch aufgrund dieser Erfahrung die gemeinnützige Stiftung Alltagsheld:innen gegründet, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Rechte von Alleinerziehenden zu stärken, deren Mehrheit immer noch Mütter bilden (9 von 10). Woran es rechtlich und gesellschaftlich hapert, wie das trotzdem gelingen kann, warum das gelingen muss, was wir alle als Gesellschaft dazu beitragen können und auch sollten, um die sogenannten Einelternfamilien zu unterstützen – darüber spricht Julia in dieser Folge mit Heidi Thiemann. Denn so wie es ist, kann es nicht bleiben, auch, weil in der Folge mittelbar Millionen Kinder an der Armutsgrenze leben – und es einfach ungerecht ist, wie es ist.

#163 EURE FRAGEN: Essverhalten
Kennt ihr das auch? Kinder, die dauernd beim Essen aufspringen und Eltern, die dann mit dem Löffel hinterherlaufen? Oder kleine Spatzen, die am Tisch quasi nichts zu sich nehmen, sondern lieber spielen wollen, und dann kurz vor dem Schlafengehen plötzlich doch noch Hunger bekommen? Dann hört mal Elke zu, die hat in dieser Folge viel zu diesem Thema zu sagen!

#162 Atemwegserkrankungen: Alles über Pseudokrupp und Co.
Der Herbst ist da, der Winter steht schon vor der Tür und alle Kinder sind wieder in Kita oder Schule – juhu! Bei aller Freude heißt das aber auch: Eltern und Kinder dürfen sich jetzt wieder mit Husten, Bronchitis, Lungenentzündung und Pseudokrupp herumschlagen. Doch worin unterscheiden sich diese Atemwegserkrankungen eigentlich? Wann wird es richtig brenzlig, sodass man einen Arzt hinzuziehen sollte? Und was hilft eigentlich wirklich: Wann ist Antibiose sinnvoll, wann übertrieben und was genau bringt welche Form von Inhalation – Stichwort Cortison und Kochsalzlösung? Ach ja, und was ist von Homöopathie zu halten? Über all diese Fragen spricht Julia in der heutigen Folge mit den Kinderärzten Dr. Florian Babor und Dr. Nibras Naami – den beiden Hosts des Podcasts “Hand, Fuß, Mund”.

#161 Pubertät – wie kommen wir da durch? 
Pubertät. Schon das Wort ist irgendwie ein Schreckgespenst. Dabei muss das gar nicht sein, findet Simone Kriebs, systemische Familientherapeutin und Coachin. Im Gespräch mit Julia gibt sie wertvolle Tipps, wie wir unseren heranwachsenden Kindern so begegnen können, dass diese für Teenager UND Eltern umwälzende Zeit in guten Bahnen verläuft.

#160 *GREEN WEEK EXTRA* Lebensmittel wertschätzen: Nachhaltig essen und einkaufen
Dr. Alexandra Achenbach ist promovierte Biologin, zweifache Mutter und die Macherin hinter dem Nachhaltigkeits-Blog livelifegreen. Im Gespräch mit Julia erzählt sie heute, wie wir mit unserem Einkaufs- und Essverhalten die Welt ein Stück besser machen können: Nämlich indem wir mehr planen, richtiger einkaufen und nachhaltig lagern. Außerdem sprechen die beiden über Haltung – die eigene innere und die artgerechte von Tieren – und darüber, wie das, was wir essen, unsere Welt ausmacht und unser Seelenleben bestimmt.

#159 Miteinander sprechen, richtig fragen – wie geht das? 
Fernsehmoderator Ralph Caspers ist Vater dreier Kinder und Profi im Fragen stellen: Alle Kinder und Eltern kennen ihn von Sendungen wie 'Wissen macht Ah!' und 'Quarks' (und vielen anderen, für die er mit Preisen überhäuft wurde). Mit ihm spricht Julia über die Frage, wie wir mit unseren Kindern wirklich gute Gespräche führen können. Welche, die über das lahme Frage-Antwort-Spiel "Wie war es in der Schule? Gut." hinausgehen. Denn Caspers hat sie gesammelt, die "99 seichten Fragen für tiefgründige Unterhaltungen zwischen Eltern und Kindern" und Julia probiert sie an ihm aus. 

#158 EURE FRAGEN: Gefühle zeigen
Große Gefühle, große Fragen: Darf ich vor meinem Kind weinen und zeigen, dass ich Kummer habe und grad nicht weiter weiß? Oder verängstige ich es damit? Elke und Julia ringen um Antworten, denn die sind in dieser Folge nicht leicht zu finden!

#157 Wackelzahn-Pubertät – auch nur 'ne Phase! 
Alles nur eine Phase, klar, aber schon eine einschneidende! Denn kurz vor dem Schuleintritt fühlen viele Eltern, wie ihre Kinder plötzlich einen unglaublichen Entwicklungsschub durchlaufen und mit großen Schritten in die Selbstständigkeit streben. Das ist nicht immer leicht auszuhalten – für beide Seiten. Wie wir diese Phase dennoch gut informiert und gelassen mit unseren Kindern durchleben können, bespricht Julia in dieser Folge mit Andrea Zschocher. Diese ist Autorin des Buches "Nicht mehr klein und noch nicht groß" und selbst Mutter dreier Kinder.

#156 Long Covid bei Kindern 
Corona ist – Stand jetzt – für Kinder meist nicht so gefährlich wie für Erwachsene. Aber zunehmend Sorgen bereitet vielen Eltern, dass ihre Kinder zwar nur eine leichte Infektion durchmachen, aber dann an Long Covid leiden könnten. Daher beantwortet der Kardiologe Dr. Daniel Vilser in dieser Folge alle Fragen, die damit zusammenhängen. Er ist leitender Oberarzt für Kinder- und Jugendmedizin der Uniklinik Jena, an der aktuell eine interdisziplinäre Long-COVID-Ambulanz auch für Kinder eingerichtet ist. 

#155 Doulas: Die etwas andere Geburtshilfe. 
Was macht eine Doula und wodurch unterscheidet sich ihre Arbeit von der einer Hebamme? Inwiefern kann sie mir helfen, die Geburt mental gut zu überstehen? Auf alle diese Fragen antwortet Inken Arntzen von den "Hamburger Doula Deerns", die auch Profi in Sachen Hypnobirthing ist.

#154 Ist das noch "normal"? Frühförderung für Kinder im autistischen Spektrum.
Anita Herbst ist Sozialpädagogin und berät seit 25 Jahren unter anderem Eltern, die spüren: "Irgendwas 'stimmt nicht' mit meinem Kind." Viele der Kinder, die Anita Herbst im Rahmen ihrer Arbeit kennenlernt, fallen in das autistische Spektrum – denn das ist sehr weit gefasst. Eine frühe Diagnostik und die anschließende Frühförderung sind ein Segen für diese Kinder und deren Eltern. Denn diese entlastet Familien und hilft, dass Defizite sich nicht zu großen Problemen auswachsen. Wissen hilft! Deswegen am besten direkt reinhören, in dieses tolle Gespräch mit einer Fachfrau.

#153 EURE FRAGEN: Kita-Sorgen und Verabreden
Eine Hörerin hat kein gutes Bauchgefühl bei der Kita ihres Kindes. Anlass genug, die Kita zu wechseln? Eine andere Hörerin schreibt: "Mein Kind ist überall lieber als zu Hause, ständig will sie sich woanders verabreden und übernachten." Grund zur Sorge oder Grund zur Freude? Elke und Julia versuchen wie immer gute Antworten zu finden oder zumindest Ideengeber zu sein für neue Sichtweisen. Hört rein!

#152 Papa werden, Papa sein – so geht es mir damit.
Das ist eure Chance, liebe Mütter: Hier redet ein Mann über seine Gefühle! Unser Hörer Daniel Suchefort hatte Julias Podcast schon komplett durchgehört, bevor er überhaupt Papa wurde. Das ist jetzt fast ein halbes Jahr her und nun ist das Baby endlich da! Er ist also genau der Richtige für die Frage: "Wie hast du dich auf deine Papa-Rolle vorbereitet und wie ist es jetzt, wo das Baby da ist?"

#151 Grundschule mal anders
Saskia, vielen bekannt als Online-Autorin liniertkariert, ist Grundschullehrerin und macht alles etwas anders. Essen während des Unterrichts? Kein Problem! Rumfläzen bei der Erledigung der Aufgaben? Warum nicht! "Menschen sind unterschiedlich, und mir ist wichtig, dass die Kinder für sich herausfinden können: Wie kann ICH am besten lernen?" Lieber allein oder besser im Team? Lieber im Sitzen oder besser im Liegen? Lieber in Stille oder besser mit Musik? Saskia behauptet: "Kinder, die bei mir lernen gelernt haben, wissen genau das: wie sie persönlich am besten lernen. Und das ist das ganze Geheimnis – nur wer das weiß, lernt effektiv. Dazu braucht es nicht unbedingt eine Schulrevolution. Oft sind es schon die kleinen Dinge." Spannendes Interview mit vielen Anregungen auch für zu Hause. Unbedingt anhören.

#150 EURE FRAGEN: Untenrum. Selbstbefriedigung bei Kindern.
Ja, das gibt es, und na klar sind wir Eltern dann unsicher, wie man am besten reagiert, wenn die Kinder sich genüsslich selbst zu "guten Gefühlen untenrum" verhelfen. Wie spricht man an, dass es völlig ok ist, aber halt nicht, wenn Gäste da sind? Man will ja keine doofe Scham erzeugen, aber peinlich berührt ist man schon. Und geht es wirklich immer um Selbstbefriedigung oder verspüren die Kinder einen inneren Druck, den sie nicht anders abzubauen wissen? Oder beides? Fragen über Fragen, die Elke und Julia in dieser Folge ohne falsche Scham diskutieren und zu beantworten versuchen.

#149 Eltern sein und trotzdem Sex haben?
Ja, geht! Manchmal. Und manchmal eben auch nicht. Bei einigen mehr, bei anderen weniger. Wie Paare ihren eigenen Weg finden, darüber spricht Julia mit den Göttinger Paartherapeuten Sebastian Mewes und Annika Bökenhauer. Super Tipps und Ideen ohne falsche Scham, findet Julia.

#148 EURE FRAGEN: Hochbegabung
Ist mein Kind hochbegabt? Und wenn ja, wie gehe ich damit um? Und ist das eine gute oder eine schlechte Nachricht? Wie reagiert das Umfeld darauf? Und braucht mein Kind spezielle Fördrung oder eine besondere Schule? Klasse überspringen ja oder nein? Fragen über Fragen aus Euren Mails, die Elke und Julia zu beantworten versuchen.

#147 Attachment Parenting im Praxistext: Manieren, Ordnung, Körperpflege ...
... Trödeln und ein klares Nein: Wie funktionieren all diese Themen im Alltag? Darüber redet Julia mit Dr. Eliane Retz, Pädagogin und systemische Familientherapeutin und Stella Bongartz, Journalistin mit Schwerpunkt Kleinkind, Familie und Psychologie. Beide haben mit dem WILD CHILD ein weiteres dickes Buch zum Thema Attachment Parenting geschrieben, in dem auch auf ganz praktische Alltagssituationen eingegangen wird. Da wollen wir natürlich mehr wissen!

#146 Die U Untersuchungen - warum sie wichtig sind und was geprüft wird
In dieser Folge zu Gast: Kinderärztin Dr. Karella Easwaran. Mit ihr spricht Julia über die U-Untersuchungen, warum sie so wichtig sind und was geprüft wird. Wir sprechen über die Untersuchungen 1 bis 9 und die damit verbundenen Themen: körperliche und geistige Entwicklung, Hör- und Sehtest, mögliche Stoffwechselerkrankungen, Impfungen, Sprachentwicklung, Sozialverhalten, Vitamin K und D, Fluorid und darüber, dass die Us auch für die Eltern eine Chance sind, sich Hilfe zu holen, wenn sie sie brauchen.

#145 Marie Nasemann über fair und nachhaltig produzierte Mode für die Familie
Marie Nasemann war 2009 mit nur 19 Jahren bei Germanys Next Topmodel dabei und startete somit in einer Branche durch, die davon lebt, immer neue Bedürfnisse in uns zu wecken und uns zum pausenlosen Shoppen schicker Klamotten zu animieren. Aber seitdem ist viel Zeit vergangen, Marie ist Mutter geworden und sie hat einen inneren Wandel vollzogen. Auf ihrem Blog fairknallt.de und in ihrem gleichnamigen Buch setzt sie sich unter anderem für fair und ökologisch produzierte bzw. erworbene Mode ein. Ja, und darum ist sie bei Julia zu Gast, denn sie wollen über folgende Fragen sprechen: Worauf müssen wir achten, wenn wir uns und unsere Familie umweltbewusst/nachhaltig einkleiden wollen? Welche Siegel sind seriös, welche Materialien und Verarbeitungspraktiken wirklich umweltschonend? Und was hat all das mit dem Lieferkettengesetz zu tun?

#144 Jeden Tag die Welt retten - wie wir den Schweinehund überwinden
Wie schaffen wir es, unseren inneren Schweinehund zu überwinden und endlich nicht nur nachhaltig daherzureden, sondern auch wirklich so zu handeln, Tag für Tag? Darüber spricht Julia mit Dr. Katharina Beyerl. Sie ist Diplom-Psychologin und promovierte Geografin mit besonderem Fokus auf Umweltpsychologie am Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung IASS in Potsdam. Sie beschäftigt sich damit, wie wir Menschen die gesellschaftlichen und ökologischen Krisen dieser Welt wahrnehmen und warum es uns häufig so schwerfällt, Dinge, die wir eigentlich wissen, in die Tat umzusetzen. Welche Sprache hilft uns und was stürzt uns und unsere Kinder in lähmende Resignation? Welche Tipps hat sie, wie wir diese Lähmung hinter uns lassen, als Familienmitglieder und Mitglieder der Gesellschaft?

#143 EURE FRAGEN: Schreibaby
Heute beantwortet Andrea Zschocher Eure Fragen zum Thema Schreibaby, denn sie hat das Buch „Wie du dein Schreibaby beruhigst – die besten Tipps und Strategien für zufriedene Babys und gelassene Eltern“ geschrieben. Im Gespräch hat sie nicht nur interessante Studienergebnisse, sondern auch praktische Tipps zum Thema parat. Unsere Botschaft: keine Panik, alles nur eine Phase. :-)

#142 Mental Load – wie ihre ungerechte Aufteilung und Eltern-Diskriminierung im Job zusammenhängen
Immer noch werden Eltern im Job benachteiligt! Dagegen wehren wir uns mit der Kampagne "#GleichesRechtfürEltern, zu der Ihr auch eine Petition unterzeichnen könnt unter eltern.de/petition. Auch Laura Fröhlich vom Blog HeuteistMusik hat nach der Geburt ihrer Kinder Diskriminierung erlebt, im Gespräch mit Julia erzählt sie davon. Und wir sprechen über ihr Buch "Die Frau fürs Leben ist nicht das Mädchen für alles", denn damit Mütter und Väter im Job gleiche Chancen haben, muss es auch zu Hause gerecht zugehen mit der Arbeitsteilung.

#141 Familie ohne Auto? Geht!
Johanna Kleinert erzählt, wie sie und ihre vierköpfige Familie es schaffen, ohne Auto in einem kleinen Kaff zu leben. Zwar gibt es dort immerhin einen Bahnanschluss, aber trotzdem hat das autofreie Leben viele Folgeerscheinungen für die Familie, sagt Johanna. Im Gespräch mit Julia erklärt sie, wie man einen autofreien Familienalltag mit Einkaufen, Ausflügen etc. organisiert.

#140 Hilfst Du mir, so helf ich anderen. Was Kinder im Elternhaus fürs Leben lernen
Sozialforscher Holger Ziegler, der die Studie für die Bepanthen Kinder- und Jugendstiftung durchführte, spricht mit Julia darüber, wie das Elternhaus sich auf Empathiefähigkeit, Gemeinsinn und Toleranz der Kinder auswirkt. Die Ergebnisse überraschen und zeigen: Wir müssen uns als Eltern noch klarer werden, wie vielfältig wir auf die Weltsicht unserer Kinder einwirken.

#139 Meningitis - was hat es damit auf sich?
Was ist Meningitis, wie überträgt sie sich, wie erkennt man sie und wie kann man sein Kind davor schützen? Darüber spricht Julia mit dem Kinderarzt Ralph Koellges, einem bekennenden Impfbefürworter.

#138 EURE FRAGEN: Sucht
Erst war es nur ein Bier, dann trank der Partner auf einmal schon morgens um elf, und das Baby spielte mit herumkullernden Flaschen. Das war der Moment, als die Mutter, die uns schrieb, wusste: "So kann es nicht weitergehen." Viel zu lange hatte sie nichts unternommen, weil ihr Partner in keiner Weise aus der Rolle fiel, sondern das war, was man "hochfunktional" nennt – und liebevoll zu den Kindern. Aber wie vorgehen, wenn man weiß: Ich will so nicht leben, und ich will das nicht für meine Kinder? Julia und Elke antworten und sagen klar: Es geht nicht darum, den anderen zu maßregeln, sondern zu sagen: Hier ist MEINE Grenze. Ihr wichtigster Tipp: Da müssen Fachleute von der Suchtberatung für Angehörige ran.

#137 Familie: Was ist das und was könnte es noch sein?
Als Anne Waak in das Alter kam, in dem andere heiraten und "die biologische Uhr" ticken hören, begann ihre Suche nach dem, was Familie für sie persönlich sein könnte. Der Klassiker Vater, Mutter, Kind, fühlte sich für die irgendwie nicht passend an und parallel sah sie um sich herum viele Partnerschaften in den ersten Jahren mit Kind zerbrechen. So begann ihre Recherche zu dem Buch "Wir nennen es Familie", in dem sie von ganz unterschiedlichen Formen von Familie erzählt, die alle ihre Berechtigung haben. Anne Waak hat jetzt übrigens ein Kind, wie sie sagt. Denn ihre engste Freundin und ehemalige WG-Partnerin ist nach einer gescheiterten Beziehung mit ihrem Kind wieder bei ihr eingezogen. "Ich lebe in Gemeinschaft, ich werde gebraucht und liebe die Menschen um mich her. Das ist doch der Kern von Familie, oder?

#136 Kopfkino für alle! Die schönsten Kinderbücher!
Christine Knödler, Journalistin, fanatischer Kinderbuch-Fan und Kinderbuch-Kennerin, und Julia, die diese Leidenschaft teilt, sprechen über die – ihrer Meinung nach – schönsten Kinderbücher für alle Kinder von 0 bis 8 Jahren. Für alle, die noch Bücher-Tipps fürs Osternest brauchen und sich Bücher wünschen, die sie mit Freude vorlesen oder aus voller Überzeugung verschenken, genau die richtige Folge!

#135 EURE FRAGEN: Wut
Ja, klar, jedes Kind hat mal einen Wutanfall. Aber es gibt Kinder, die in ganz unterschiedlichen Situationen völlig außer sich geraten, die schlagen, beißen und kaum zu beruhigen sind. In dieser Folge haben wir Fragen von Eltern gesammelt, die einfach nicht mehr weiterwissen.

Folge #134 Schlafen über sechs
Schlafen! Die schönste Nebensache der Welt – und die wichtigste. Wie wichtig, das merken wir vor allem, wenn er fehlt, der Schlaf. In dieser Folge spricht Julia mit dem Schlafforscher Albrecht Voster, der die App „Siebenschläfer“ mit entwickelt hat, über die wichtige Funktion von guten Schlafprotokollen, Kurzschläfer, Vielschläfer, Nachteulen und Frühaufsteher und wie sie friedlich co-existieren können, damit alle zu ihrer Erholung kommen.

#133 Nachhaltig schenken
Geschenke sind so was Schönes! Gerade Großeltern lieben es, reich zu beschenken. Aber oft addiert es sich dann zu einer Geschenkeflut, die Eltern eher nervt als erfreut. Denn am Ende sind die Geschenke vor allem eines: Plastik-Ballast, der nach ein, zwei Jahren wieder aussortiert wird, weil das Kinderzimmer überquillt. In dieser Folge spricht Julia mit Alexandra Türschmann vom Blog klarblickend.de darüber, wie wir mit unseren Verwandten über nachhaltiges Schenken sprechen können, und was das eigentlich ist: nachhaltig schenken.

#132 Hörst du nicht? – ein Pädaudiologe klärt auf
Warum ist ein früher Hörtest für Kinder so wichtig? Was genau wird da wie geprüft? Welche Schwerhörigkeitsgrade gibt es, und welche Auswirkungen haben sie auf die Kindesentwicklung? (Viele!) Inwieweit ist Schwerhörigkeit genetisch bedingt und was kann man tun, wenn sie feststeht? Was ist eine auditive Wahrnehmungsstörung im Unterschied zu einer Schwerhörigkeit und was bedeutet sie für die Kinder? All diese und viele weitere Fragen beantwortet Julia Professor Dr. Peter Kummer, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie und Leiter des Bereiches Phoniatrie und Pädaudiologie der Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde des Universitätsklinikums Regensburg. Einmal mehr fundiertes Expertenwissen im Elterngespräch.

#131 EURE FRAGEN: Streit vor Kindern
Na klar kann man als Paar – und deshalb auch als Elternpaar – nicht immer einer Meinung sein, aber inwiefern darf man diese Konflikte vor den Kindern austragen? Immer Heititeiti ist ja unehrlich, aber richtig fetzen vorm Kind fühlt sich auch nicht gut an – vor allem fürs Kind. Wie aber dann? Wie können wir konstruktiv miteinander streiten? Und was können wir unseren Kindern dadurch beibringen? Darüber diskutieren Julia und Elke anhand Eurer Fragen.

#130 Bindungstheorie, Bindungsforschung und bindungsorientierte Erziehung – ein Klärungsversuch
Familienexpertin Nora Imlau erklärt im Gespräch mit Julia die Unterschiede zwischen Bindungstheorie, Bindungsforschung und bindungsorientierter Erziehung. "Denn das eine hat mit dem anderen nur sehr bedingt etwas zu tun. Während das eine Wissenschaft bzw. Forschung ist, ist das andere Ideologie, die man in dem Kontext sehen muss, in dem sie entstanden ist." Aber gerade die Vermengung dieser Felder macht vielen Eltern bzw. Müttern Stress, weil sie denken, ein Kind kann nur gut und sicher gebunden sein, wenn die Mama nach altem Vorbild zu Hause bleibt und mindestens ein Jahr stillt etc. Da sind aber Ideologien am Werk, vor denen man sich hüten darf. Im Gespräch mit Julia versucht Nora Imlau dieses Knäuel zu entwirren.

#129 Und was wird aus UNS? Als Paar das erste Jahr mit Baby überstehen
Viele Paare wünschen sich, dass ein Baby die Krönung ihrer Liebe sein möge. Häufig kommen dann aber erschöpfte, ernüchterte und überforderte frischgebackene Elternpaare, deren Beziehung auf einmal infrage steht, in die Praxis der beiden Paartherapeuten Annika Bökenhauer und Sebastian Mewes. Die Therapeuten sind selbst ein Paar, sogar eine Patchworkfamilie, sie kennen also alle Schwierigkeiten auch aus eigener Anschauung. Sie wissen, wie viel Unklarheiten und Fragen bezüglich der eigenen Rolle im Paar- und im Familiengefüge plötzlich aufkommen können, die man zuvor gar nicht absehen konnte. Im Gespräch mit Julia berichten die beiden aus ihren Erfahrungen in der täglichen Praxis und geben Tipps, wie man sich wieder annähern kann, wenn durch ein Baby alles durcheinandergeraten zu sein scheint in der Liebe. Durch echte Gespräche zum Beispiel.

#128 Wenn Mama auch ein Papa ist. Eine ganz normale Familie
Brauchen Kinder eine Mama oder reichen zwei Papas? Julia findet spätestens seit diesem Gespräch mit zwei Regenbogen-Papas: Bei gemeinsamer Elternschaft geht es doch darum, einander zu lieben und sich die Arbeit zu teilen. Fair zu teilen, basta. Begriffe wie 'Mama-Rolle 'und 'Papa-Rolle' haben somit im Jahr 2021 einen ziemlichen Bart. Zwei Regenbogen-Papas erzählen heute, wie sie ihre Eltern-Rollen definieren, worum es dabei eigentlich geht und inwiefern heterosexuelle Eltern sich von ihrem Familienleben eine Scheibe abschneiden können.

#127 EURE FRAGEN: Finanzielle Abhängigkeit
Paartherapeut Oskar Holzberg über EURE FRAGEN zum Thema Finanzen in der Partnerschaft: Lieber gemeinsame Konten oder getrennte? Warum ist es mein Geld und dein Geld? Wie schaffen wir Augenhöhe, wenn nur einer Geld verdient? Darum und um viele andere Fragen, die damit einhergehen, dreht sich das super interessante Gespräch zwischen Julia und Oskar Holzberg.

#126 Richtig trösten - wie geht das?
Das Kind hat sich gestoßen oder hat Kummer – was jetzt? Ist Mitleiden immer angebracht? Und wenn nicht, was dann? Wie finden wir das richtige Maß an Empathie mit unseren Kindern, wenn es wehtut, im Herzen oder am Knie? Und wie kommunizieren wir wirksam und warmherzig, was wir wirklich sagen wollen? Der Satz "Ist doch nicht so schlimm!" kann es ja wohl nicht sein, oder? Darüber sprechen Julia und Elke Schicke und kommen dabei zu überraschenden Einsichten.

#125 Oma und Opa – so wird es richtig gut mit euch
Wenn unterschiedliche Erziehungsstile aufeinanderprallen, kann es ganz schön rappeln zwischen den Generationen. Wie kann ich dem vorbeugen? Wie kann ich klare Regeln formulieren und trotzdem den Großeltern den Spaß lassen, es auf ihre Weise zu machen? Wie kann ich mich selbst in die Lage versetzen anzunehmen, dass andere es anders machen als ich? Und wann muss ich Grenzen setzen? Darüber spricht Julia mit der Euch gut bekannten Psychologin und Familientherapeutin Elke Schicke.

#124 Mehr Ich in all dem Wir!
"Mehr ICH in al ldem WIR" dafür plädieren Lisa Harmann und Katharina Nachtsheim von STADTLANDMAMA in ihrem neuen, gleichnamigen Erfolgsbuch. Denn ja, Mama sein und werden ist schön. Es ist auch schön, für andere zu sorgen, aber ebenso wichtig ist es, als Mama für sich selbst zu sorgen, auf sich aufzupassen, sich kleine Fluchten zu gönnen, sie einzufordern und zu genießen! Wie können wir unser altes Ich wiederentdecken, wie können wir es schaffen, in all dem WIR nicht unterzugehen und uns noch zu spüren? Darüber sprechen hier drei Mamas von je drei Kindern, die ihre Lektionen gelernt haben. Ohren auf und los!

#123 Wie redest Du denn mit mir?! Und was sagst Du mir damit ?
Sagen wir das, was wir denken? Und was denken wir eigentlich genau? Simone Kriebs hat selbst zwei inzwischen erwachsene Kinder und beschäftigt sich darüber hinaus auch beruflich seit Jahren mit Kommunikationsthemen rund um das Familienleben. Gemeinsam mit Julia sensibilisiert sie in diesem Interview uns alle dafür, wie sehr die von uns Eltern gewählte verbale und nonverbale Kommunikation das Klima in unserer Familie bestimmt. Simone Kriebs ist dabei eines besonders wichtig: "Ich finde es schön, dass sich heute so viele Eltern bemühen, sich an den Bedürfnissen ihrer Kinder zu orientieren. (An was auch sonst, bitteschön?) Aber im Ergebnis beobachte ich häufig, dass die Eltern sich und ihre Überzeugungen nicht mehr zeigen. Genau das brauchen Kinder aber, um sich daran zu orientieren und zu reiben."

#122 Wir sind die Neuen
Julia & Joachim sind die Neuen – jedenfalls im ELTERN Family-Magazin als Kolumnisten. Wobei, so richtig neu sind sie nicht: Julia schlittert ahnungslos auf die Menopause zu und hatte im Heft schon eine Kolumne namens Kopfsalat, und auch Joachim hat schon mal `ne Kolumne für das ELTERN-Magazin geschrieben. Aber jetzt wechseln sie sich ab in ELTERN FAMILY; also ab Januar – und das ist auch gut so, denn Männer und Frauen sollten beide quasi gleichberechtigt nicht den Humor verlieren, wenn es um Kindererziehung und Elternschaft geht. Hört rein, dann erfahrt Ihr mehr über Julias und Joachims Sicht auf Kind und Kegel und darüber, wie Kolumnenschreiben geht und sich anfühlt.

#121 EURE FRAGEN: Schlafen
Kaum eine Frage beschäftigt unsere Hörer-Zielgruppe so sehr wie diese: Wie kommen wir endlich alle zu genügend Schlaf? Die Babyzeit ist besonders hart für alle Eltern, aber auch später noch können sich Ein- oder Durchschlafprobleme manifestieren. Wie kommen wir da wieder raus? Beziehungsweise: Wie finden wir überhaupt erst einmal hinein in einen guten Rhythmus? Wie verkürzen wir das Abendritual, das uns als Eltern stundenlang ans Kinderbett fesselt? Julia und Elke suchen wie immer nach Antworten auf EURE FRAGEN. "Wichtig ist, dass wir langfristig nur noch auf Routinen setzen, die alle mögen. Es bringt nichts, wenn Eltern total genervt stundenlang neben ihrem Kind liegen, damit es einschläft."

#120 "Warum sagen die sowas, Mama?" Alltagsrassismus gegen Kinder
Sabine Priess ist weiß, Journalistin und hat zusammen mit ihrem ebenfalls weißen Mann einen schwarzen Adoptivsohn mit ostafrikanischen Wurzeln. Mit ihm zusammen hat sie ein Buch geschrieben. "Klar bin ich von hier", heißt es, und die beiden beschreiben darin, was ihr Sohn im Alltag alles erlebt. Auch zu Gast heute: Tabea Darboe; sie ist Mutter und kann als deutsche Woman of Colour auch einiges dazu beitragen. Zum Beispiel, wie es sich anfühlt, zu so einem Thema als Interviewpartnerin angefragt zu werden, obwohl man einen Beruf als Yogalehrerin hat, über den man viel lieber sprechen würde; schlicht und einfach, weil das viel mehr über einen sagt als die Hautfarbe.

#119 Baby-Beikost – wann, was und warum?
Dagmar von Cramm, Grande Dame des Food-Journalismus, studierte Ökotrophologin, ist heute zu Gast als Expertin in Sachen Ernährung. Viele von Euch werden sie längst kennen als Autorin vieler Kochbücher rund um das Thema Familie. Sie ist also genau die Richtige, wenn wir heute über Beikost fürs Baby sprechen wollen. Mit welchem Brei fängt man wann an und warum? Welche Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe brauchen Babys um diese Zeit herum? Welche Gemüse, Getreide und Fleischsorten sind zu empfehlen? Was ist mit vegetarischer und veganer Ernährung für Babys? Und was ist von „Baby Led Weaning“ zu halten? Alle diese Fragen beantwortet Dagmar von Cramm, die inzwischen sogar Großmutter ist.

#118 Wie erkenne ich Kinder, die sexuellen Missbrauch erleiden?
Inzwischen weiß wohl jeder, dass Kindesmissbrauch kein Randphänomen ist, sondern mitten unter uns stattfindet: In jeder Klasse sitzt statistisch gesehen mindestens ein betroffenes Kind. Aber wie um Himmelswillen können wir, die wir ihnen als Lehrer*innen, Mütter, Väter, Kindergärtner*innen täglich über den Weg laufen, erkennen? Welche Symptome zeigen Kinder, die das erleiden? Darüber spricht Julia mit der in dem Thema sehr erfahrenen Kinderpsychologin Heidemarie Jung, die für den Hamburger Verein Dunkelziffer mit genau diesen Kindern arbeitet.

#117 Eben noch ein Paar, jetzt eine WG
Kann man noch zusammen wohnen, wenn man getrennt ist - der Kinder wegen? "Ja!", sagt Svenja, die viele von Euch auch unter dem Namen tantekante bei Instagram kennen Die Lehrerin und Mutter zweier Kinder hat sich vor einem Jahr von dem Vater ihrer Kinder getrennt, lebt aber noch mit ihm und den Kindern in der gemeinsamen Wohnung. "Na klar ist das nicht immer einfach, sagt sie. Aber das war es vorher ja auch nicht. Und ich fühle mich besser, seit ich diesen Strich gezogen habe. Ich sehe den Vater meiner Kinder jetzt mit ganz anderen Augen und reagiere in fast allen Situationen viel gelassener; das tut auch den Kindern gut."

#116 EURE FRAGEN: Schwiegereltern
In der aktuellen Folge von ELTERNgespräch widmen sich Julia und Elke Schicke wieder EUREN FRAGEN – diesmal zum Thema Schwiegereltern. Wooohooo! Immer gut für Zündstoff. Aber die Kernfrage ist doch: Wie schaffen wir es, eine friedliche Koexistenz hinzubekommen von verschiedenen Erwartungen und Erziehungsstilen mit der Familie unseres Partners bzw. unserer Partnerin? Welche Regelungen können wir treffen und wie miteinander ins Gespräch kommen – auch, um unseren Kindern vorzuleben, wie man respektvoll mit unterschiedlichen Meinungen umgeht? Darüber sprechen Julia und Elke und orientieren sich dabei an Euren Alltagsfragen aus der Praxis, die Ihr ihnen anvertraut habt. An dieser Stelle noch mal ein dicker Dank dafür!

#115 Schule neu denken. Mit Verena Pausder und Björn Nölte
Heute mit Verena Pausder und Björn Nölte, die mit gutem Recht und guter Sachkenntnis etwas zum Thema Digitalisierung an Schulen zu sagen haben. Verena Pausder ist Mutter dreier Kinder und glühende Verfechterin der Digitalisierung unserer Schulen bzw. unseres Bildungssystems. Sie selbst hat früh ein Internet-Startup namens Fox&Sheep gegründet, das sich auf digitale Inhalte für Kinder spezialisiert hat, außerdem hat sie HABA Digitalwerkstatt ins Leben gerufen, ein Unternehmen, das sich der digitalen Bildung von Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren verschrieben hat und bundesweit Workshops anbietet. Sie fordert: "Schule muss noch viel digitaler werden!" "Stimmt!", sagt Björn Nölte, der allen vorgemacht hat, wie es gehen kann. Als Oberstufenkoordinator an der Voltaire-Schule, einer Gemeinschaftsschule in Potsdam, hat er das so vorbildlich vorgelebt, dass Homeschooling unter Corona gar kein Problem war. Im Gespräch mit Julia erörtern beide, woran es liegt, dass wir so schwer vorankommen, und warum sie an Digitalisierung als positiven Lernimpuls glauben.

#114 Hatte Vickys Tod einen Sinn?
Vicky starb mit zwei Jahren an einem seltenen Autoimmundefekt. Bis heute verarbeiten die Eltern diesen unvorstellbaren Verlust und gedenken ihrer mit einem Blog. Mutter und Vater haben dennoch auch jeweils ihren eigenen Weg gefunden, die Trauer zu verarbeiten. Für Vickys Vater ist klar: "Der Tod meiner Tochter hatte einen tieferen Sinn, sie hat diesen Weg gewählt; und deshalb ist es heute gut für mich. Darum kann ich es akzeptieren – als ihren Willen." Eine Interpretation von Krankheit, an der man sich reiben kann. Aber wer will sich über einen Vater erheben, der auf seine Weise Frieden gefunden hat? Ein bewegendes Gespräch über die fundamentalen Fragen des Lebens und des Sterbens und die größte aller Fragen: Welchen Sinn ergibt das alles?

#113 EURE FRAGEN: Geschwister-Eifersucht und Schnuller
Die Kölner Kinderärztin Dr. Easwaran und Familien-Psychologin Elke Schicke sprechen mit Julia heute über Hörerfragen zu zwei Themen. Erstens: Wie gehe ich mit den Eifersuchtsanfällen meines älteren Kindes um, wenn das zweite da ist? Wie mache ich mich selbst stark und klar zu diesem Thema? Und zweitens: Wie werden wir den Schnuller wieder los, ohne dass es nächtelang Geschrei gibt und wir statt des Schnullers fürs Kind dann einen Krückstock für die Eltern brauchen?

#112 Der innere Weg in die selbstbestimmte Geburt
Susanne Pahler hat selbst zwei Kinder zur Welt gebracht und beide Geburten sehr unterschiedlich erlebt. In die erste ist sie eher einfach mit gutem Gottvertrauen hineingegangen, in die zweite mit fundiertem Wissen und einer klaren inneren Ausrichtung, wie sie sich die Geburt wünscht. Heute sagt sie: "Bei der zweiten habe ich mich deshalb viel selbstwirksamer erlebt und darauf kommt es an." Darum hat Susane Pahler für die neue ELTERN Ratgeberreihe ein Handbuch geschrieben, das werdende Mütter genau darin bestärken soll: in dem Wissen um die unglaublichen Fähigkeiten ihres Körpers, um die Abläufe im Körper und darin, herauszufinden, was sie sich konkret wünschen. "Mindestens ebenso wichtig", sagt Susanne, „ist aber auch die Fähigkeit, Planänderungen gelassen anzunehmen." Denn das passiere ja auch im Leben mit Kindern später ständig.

#111 Nora Imlaus "Familienkompass"
In „Mein Familienkompass“ geht die Bestseller-Autorin und vierfache Mutter Nora Imlau wieder den großen Fragen von Elternschaft und Erziehung nach:
Was kann Erziehung überhaupt leisten? Welche Prägungen bringen wir mit? Wie schaffen wir es als Eltern, mit unseren Kindern auf Augenhöhe zusammenzuleben, ohne uns selbst dabei aus dem Blick zu verlieren? Und wie verändern sich unsere Bedürfnisse und damit auch unsere Beziehungen in der Familie über die Jahre?
Nora Imlau hat ein dickes Handbuch für Familien verfasst, gut recherchiert, vehement und eloquent geschrieben und voll kluger Gedanken – gleichwohl: Ein paar Fragen hat Julia noch.

#110 EURE FRAGEN - Zweites Kind ja oder nein? UND Mein Sohn, der kleine Streithammel
Woran liegt es, wenn das eigene Kind immer Streit anfängt, sobald Kinderbesuch da ist und nichts abgeben oder teilen will mit dem kleinen Gast? Diese Hörer-Frage versuchen Julia und Elke zu beantworten und dann noch einen richtigen Klopper: Was tun, wenn ich noch ein Kind will, mein Partner aber partout nicht? Einfach heimlich "unterjubeln" oder verzichten obwohl der eigene Wunsch so groß ist? Gar nicht so leicht zu beantworten fanden Julia und Elke, aber haben einige gute Gedanken dazu.

#109 Depressionen bei Kindern
Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort ist Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie  unter anderem in der Praxis Paidon  und mit dieser Qualifikation seit 2010 Klinikdirektor der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Universitätsklinikum Eppendorf, in Hamburg. Mit ihm wird Julia  heute über Symptomatik, die Ursachen und die Behandlungsmöglichkeiten von Depressionen bei Kindern und Jugendlichen sprechen. Denn ja, die gibt es - sogar schon bei ganz kleinen Kindern – aber in diesem Podcast bekommt Ihr Antworten wie Ihr damit umgehen und dem vorbeugen könnt.  Warum werden Kinder depressiv? Woran erkenne ich eine echte Depression? Wie lässt sie sich behandeln? Und welche Rolle spielt die Genetik?

#108 SCHLAFEN - alles was Du wissen musst
Schlafen - das große Thema für alle müden Eltern. Soviele "Programme" und Thesen geistern durch die Welt, da kann man schon mal den Überblick verlieren. Wir fragen: Was ist heute gesichert? Was wissen wir über den Schlaf von Säuglingen, Babys und Kindern? Was liegt in unserer Hand als Eltern und was eben nicht? Prof. Dr. med Thomas Erler ist Kinderarzt am Klinikum Westbrandenburg und Leiter der dortigen Schlafambulanz. Also genau der Richtige um solche Fragen zu beantworten.

#107Nachhaltig leben? Wie geht das und was hat das mit unserem Selbstbild zu tun?
Julia spricht mit den auf Nachhaltigkeit spezialisierten Journalisten Ilona Koglin und Marek Rohde. Unser Leben ist eng verbunden mit Konsum - jeden Tag treffen wir Kaufentscheidungen, die überall auf der Welt Konsequenzen haben. Aber was ist nötig? Und was nicht? Was BRAUCHEN wir? Und was hat das mit unserem Selbstbild als Frau, Muttter, Mann, Vater und Familie zu tun? Wenn wir nachhaltig leben wollen, dann mssen wir uns nicht nur darüber Gedanken machen, wie wir ethisch korrekt konsumieren, sondern wie wir mit uns selbst achtsam sind.

#106 EURE FRAGEN: Fremdeln / gefühlsstarkes Kind
"Warum fremdelt mein Kind so extrem, und wie um Himmels Willen mache ich das in Sachen Betreuung, wenn ich wieder arbeiten will?" Das fragt uns eine Hörerin und wir suchen nach Antworten. Eine andere Mutter ist verzweifelt: Ihr "gefühlsstarkes" Kind bringt sie zur Verzweiflung - und jetzt auch noch ein Geschwisterchen! Julia und Elke ringen um Antworten - die manchmal gar nicht so leicht zu finden sind und trotzdem vor allem genau das wollen: Euch das Leben erleichtern.

#105 F*ck Corona! Familien, kämpft, JETZT ist die Chance!
Verena Carl hat fürs ELTERN Family Heft eine große Titelstory über die Frage geschrieben, ob Corona uns Familien und die Mütter in die 50er Jahre zurück katapultiert hat. Ganz einfach zu beantworten ist sie nicht, denn wie Verenas Recherchen gezeigt haben, hängt das sehr von der sozialen Schicht, der familiären Wohnsituation (zB Wechselmodell) bzw. dem Arbeitsplatz ab.
Trotzdem ist viel in Bewegung geraten bei Familien, in der Bundesregierung und in den Unternehmen durch Corona und deshalb finden wir von ELTERN: Ergreift die Chance, liebe Familien, und kämpft JETZT für flexiblere Arbeitszeiten, gerechtere Steuermodelle und eine moderne Aufteilung der Mental Load und Care-Arbeit zu Hause! Ein spannendes Gespräch über die kleinen, großen Fragen des modernen Familienlebens!

#104 Sieben Kinder. Noch Fragen? Aber ja!
Sandra ist Mutter von sieben Kindern, mit 14 Jahren bekam sie das erste Baby. Julia hat viele Fragen an sie, aber zusammenfassen kann man sie unter der einen großen: Wie um Himmels Willen schafft man das? In der nächsten halben Stunde werden wir deshalb mit ihr darüber sprechen, wie sie ganz konkret ihren Alltag organisiert. Na klar, unter Corona Bedingungen ist alles ein bisschen anders, aber sie kann uns auch ganz allgemein ein paar Tipps verraten, wie man so eine große Familie managed, damit wir uns alle eine Scheibe von ihr abschneiden können. Erst sprechen wir ein bisschen allgemein und dann gehen wir ganz konkret in den Alltag und wie sie ihn organisiert.

#103 Ab wann können Kinder mithelfen?
Was kann ein Kind ab welchem Alter im Haushalt oder im Garten mithelfen? Ja klar, man kann Kinder auch überfordern, aber viele kleine Dinge können Kinder viel früher als wir denken. Julia und Elke geben viele praktische Tipps und sprechen über die vielen Vorteile, wenn Kinder früh daran gewöhnt sind, im Haushalt mitzuhelfen. Denn Kinder wollen sich gebraucht fühlen! Wenn wir zusammen mit unseren Kindern kochen und backen, Wäsche zusammenlegen, Tisch decken, putzen oder abwaschen, entlasten wir nicht nur uns selbst. Wir geben unseren Kindern auch die Möglichkeit, nebenbei spielerisch viel zu lernen: Wie schwer oder leicht sind Dinge? Wie doll muss ich drücken oder schneiden, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen? Wie verhält sich Wasser, wie Mehl, wenn ich reinpusste? All diese kleinen physikalischen Wunderdinge können Kinder ganz ohne Vorschule und Ergotherapie nebenbei zu Hause lernen. Quality Time mit unseren Kindern, die nichts kostet!

#102 Väter der Zukunft: Lernen auf tauendem Eis zu gehen
Dr. Björn Vedder ist Publizist und Philosoph und hat in dieser Eigenschaft ein Essay geschrieben mit dem Titel: Väter der Zukunft. Darin denkt er darüber nach, wie sie eigentlich aussehen könnten, die Väter der Zukunft in einer Welt, deren alte Gewissheiten sich auflösen. Was ist es, was sie ihren Kinder mitgeben können?
Julia freut sich, darüber jetzt mit Björn Vedder reden zu können. Denn als Vater dreier Kinder weiß er aus eigener Anschauung, wie wichtig es ist, sich der eigenen Rolle gegenüber Kindern klar zu werden.

#101 EURE FRAGEN: Allen Kindern gerecht werden - geht das? Und: muss man überhaupt?
Wer mehrere Kinder hat, kennt es, diese Gefühl: nicht allen gerecht zu werden. Oft belastet uns das schwer. Auch die damit verbundene Frage: Muss man das überhaupt? Und wenn ja, wie?  Elke Schicke hat wie immer erfrischende Ansichten und Gedankenanregungen dazu.

 #100 Raus aufs Land? Von einer, die rauszog.
Antonia Traulsen hats gemacht: Aus Berlin ins Wendland. Sehr idyllisch da, aber auch ganz schön am A.... - deswegen musste Antonia, der Bike Junkie, plötzlich dauernd Autofahren. Ziemlich böses Erwachen. Mal abgesehen von den aufwendigen Brunchs für alle Freunde, die am Wochenende kamen um "mal auszuspannen".

#99 Kampf dem Chaos: Die besten Tipps zum Ausmisten!
Rita Schilke ist die Marie Kondo Berlins. Mit echt Berliner Schnauze ist sie seit Jahren als Aufräumcoach unterwegs und hilft anderen Menschen, wieder Ordnung in ihr Leben  zu bringen. Egal ob vollgestopftes Kinderzimmer, chaotisches Büro oder versifftes Teenagerzimmer - Rita krempelt die Ärmel hoch und schafft Abhilfe. Im ELTERNgespräch spricht sie mit Julia über ihr Buch "Die 50 besten Chaos-Killer für Familien" und hat praktische Tipps parat, wie ihr mit der gesamten Familie eine Wohlfühl-Ordnung schaffen und halten könnt!

#98 Warum eine gute Schulzeit lange vor der Einschulung beginnt
Der Kinderarzt Prof. Dr. Walter Dorsch war Professor für Allergologie und Pneumologie an der Universitätskinderklinik Mainz - seit 1994 aber arbeitet er in eigener Praxisgemeinschaft als Kinderarzt in München. Walter Dorsch ist Vater von sechs Kindern, einem Stiefsohn und Großvater von inzwischen acht Enkeln. Er trifft also nicht nur beruflich viele ganz und gar unterschiedliche Eltern und Kinder, sondern weiß eben auch aus persönlicher Anschauung wie Familiendynamik und Schulkarriere eines Kindes zusammenspielen. Zusammen mit Prof. Dr. Klaus Zierer hat er ein Buch zum Thema geschrieben. Schulkinder gleich Sorgenkinder? heißt es, und es geht der Frage nach, wie wir unseren Kindern helfen können, eine  gute Schulzeit zu verleben.
Und soviel sei schon mal verraten: Für Walter Dorsch beginnt eine gute Schulzeit nicht erst mit dem Tag der Einschulung.

#97 "Einfach raus und machen!" Christo Foerster über Mikroabenteuer direkt vor der Haustür
In diesem Sommer müssen wir ja reisetechnisch ein bisschen kleinere Brötchen machen und wollen trotzdem einen erfüllten Sommer verbringen.
Wie das geht? Das weiß Christo Foerster! Er ist Motivationstrainer für Aktive und Couch-Potatoes (wie Julia), hat in dieser Eigenschaft den Begriff des Mikroabenteuers nach Deutschland gebracht - und dazu auch Bücher geschrieben. Sie alle kreisen um sein Lebensmotto: Einfach raus und machen! So heißt denn auch eine Initiative von ihm, die wir in den Shownotes verlinken. Er ist selbst Vater zweier Kinder und hat auch mit denen schon das ein oder andere Abenteuer im Freien erlebt. Ihr dürft gespannt sein zu hören, was die da gemacht und erlebt haben, und Julia möchte natürlich von ihm wissen: Was braucht es für ein richtig tolles Mikroabenteuer mit Kindern?

#96 Gerald Hüther über Gehirnentwicklung im Kindesalter
Prof. Dr. Gerald Hüther ist Neurobiologe, hat bis 2005 auf dem Gebiet der experimentellen Hirnforschung geforscht, seitdem unzählige spannende Bücher rund um das Thema verfasst und noch mehr Vorträge zu diesem großen Themengebiet gehalten. Er weiß deshalb sehr genau, wie das Gehirn eines Kindes aufgebaut ist, wenn es zur Welt kommt und wie sich dieses unfassbare Meisterwerk Gehirn im Laufe der Jahre immer wieder verändert. Das Schöne ist, er weiß es nicht nur, er es kann es auch gut und anschaulich erklären. Und deshalb hat Julia ihn heute eingeladen. In dieser Folge  wird er uns erklären, wie dieses Wachstum im Gehirn, dieser ständige Neubau funktioniert, was das Gehirn bei seiner Entwicklung grundsätzlich, aber vor allem in den ersten sechs Lebensjahren, positiv beeinflusst  - und was es behindert.

Folge #95 Babys Körper im ersten Jahr
Heute wieder zu Gast: Jeannine Gräfin Praschma, Leiterin der Abteilung für Physiotherapie am Hamburger Kinderkrankenhaus Wilhelmstift. Sie erklärt uns, welche Entwicklungsschritte Babys bis knapp über den ersten Geburtstag durchlaufen, wann wir locker bleiben können, wenn etwas nicht nach Plan läuft und wann wir einen Kinderarzt bzw. eine Kinderärztin oder eine Krankengymnast*in zu Rate ziehen sollten. Wie immer hat Jeannine dabei einen professionellen und trotzdem warmherzigen Blick auf diese wichtigen Fragen.

Folge #94 EURE FRAGEN - Krippe
Einmal im Monat beantwortet Host Julia Schmidt-Jortzig zusammen mit Diplom-Psychologin und Familien-Coach Elke Schicke EURE FRAGEN – in dieser Folge rund um das Thema KRIPPE. Julia und Elke suchen Antworten auf folgende Fragen: Was bedeutet der Krippenbesuch eigentlich für die Kinder? Welchem Stress sind sie ausgesetzt, und was macht das mit ihnen? Wie können wir unseren Kindern und uns als Eltern helfen, das gut hinzubekommen? Wie wirkt sich das alles auf das Bindungsverhalten der Kinder aus? Und nicht zuletzt: Welche Fragen sollten wir uns selbst stellen, bevor wir unser Kind in die Krippe geben?

Folge #93 Barbara Meier - Germany's Next Mom!
Barbara Meier – ja richtig, DIE rothaarige Barbara Meier, ehemals Germanys Next Topmodel – und bald Germanys Next Mom! Denn Barbara ist schon ganz schön schwanger. 2007 gewann Barbara die Staffel  - seitdem hat sich das Leben der einstigen Mathematik-Studentin aus Amberg radikal verändert.  Ja, und wie wir alle wissen, ist das ja auch der Fall, wenn man zum ersten Mal Mutter wird: Das Leben ist auf einmal ein ganz und gar anderes. Ich werde deshalb mit Barbara darüber sprechen, wie sie sich auf ihre Mutterrolle vorbereitet – zumal als Model! Wie ist es gerade in diesem Beruf, wenn der Körper sich verändert - wie fühlt es sich an? Wir werden darüber sprechen, welche Wünsche und Vorstellungen sie hat, welche guten Erinnerungen, Werte und Vorbilder sie aus ihrer eigenen Kindheit gern weitergeben möchte – denn Barbara kann mehr als Laufsteg. Neben ihrer Modelkarriere engagiert sie sich auch für faire, umweltfreundliche Mode und gegen Plastikmüll in unseren Meeren -  auch darüber werden wir also sprechen. In der aktuellen GALA findet ihr ein tolles Shooting mit Barbara - samt Babybauch!

Folge #92 Wenn Gaming und Social Media das Kinderzimmer kapern
Der Tiefenpsychologe Jan van Loh begleitet in seiner Praxis viele Kinder und Jugendliche mit digitalen Störungen. Mit ihm spricht Julia über Gaming- und Mediensucht bzw. übermäßigen Medienkonsum und den Zusammenhang mit der familiären Konstellation, in der diese Kinder und Jugendlichen leben. Jan van Loh sagt: Nicht die Geräte, Spiele oder Plattformen seien das Problem. Vielmehr sei der Ursprung der digitalen Störungen in der familiären Struktur zu suchen, in der die Kinder leben und sich behaupten müssen. Flucht in Gaming oder Social Media könne da eine "Überlebensstrategie" sein.

Folge #91 EURE FRAGEN: Wutanfälle
In der heutigen Folge "EURE FRAGEN" befassen sich Julia und Elke mit dem Thema "Wutanfälle". Was tun, wenn die süßen Kleinen auf einmal kleine, wütende Feuerbälle werden? Warum entwickeln kleine Kinder manchmal so eine Wut und wie können wir ihnen uns uns selbst helfen wieder ruhig zu werden. Die "stille Treppe" ist es jedenfalls nicht….sondern eher Liebe und Geduld.

Folge #90 Bevor es zu spät ist - Familienhelferin Anja erzählt
Wenn wir von diesen Familien in der Zeitung lesen, ist schon etwas Schlimmes passiert. Damit das eben nicht geschieht, gibt es Familienhelfer*innen wie Anja Kriwett, die zu Familien gehen, die dringend Unterstützung beim Bewältigen des Alltags benötigen – in jeder Hinsicht. Wer ihr zuhört ahnt, worauf es im Familienleben wirklich ankommt, was die Basis all dessen ist, was Kinder dann noch lernen können: Klavierstunden und English for Kids gehören nicht dazu, vielmehr das kleine Einmaleins der Nähe, des Umgangs miteinander und der gegenseitigen Unterstützung. Anja Kriwett trifft Familien, denen es am nötigsten Miteinander fehlt und die erst lernen müssen, den Alltag so zu organisieren, dass die Grundbedürfnisse der Kinder und der Eltern erfüllt werden. Hier können wir alle viel lernen.

Folge #89 ADS und ADHS – Diagnose und Behandlung
Was genau ist und wie äußert sich eigentlich AD(H)S und wie ist die Diagnose-Praxis? Ist es wirklich eine "Modeerscheinung" – wie viele annehmen – oder ein ernstzunehmendes Krankheits- bzw. Störungsbild? Und was ist mit der Behandlung: Medikamente – ja oder nein? Was kann Verhaltenstherapie ausrichten? Prof. Dr Michael Schulte-Markwort steht Julia in diesem ELTERNgespräch Rede und Antwort. Als Klinikdirektor der Kinder- und Jugendpsychiatrie bzw. -psychotherapie des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf (UKE) hat er jeden Tag mit Kindern zu tun, die auf AD(H)S getestet und hier auch therapiert werden. Im Gespräch mit Julia erklärt er, wie die Diagnose abläuft, was Eltern unterstützend für ihre Kinder tun können und warum er für die Gabe von Medikamenten plädiert – wenn die Diagnose gesichert ist!

Folge #88 Ungewollt kinderlos – worum wir weinten, woran wir gewachsen sind.
Hier erzählen zwei, die immer Kinder wollten und bei denen es einfach nicht klappen will. Was haben sie alles versucht? Was hat das mit ihrer Beziehung gemacht? Wie reagieren Freunde – und wie können wir alle besser reagieren, wenn wir kinderlose Paare treffen? Wie lebt man damit, wenn der größte Wunsch einfach nicht in Erfüllung gehen will? Wie erfindet man sich und seine Zukunsftvisionen neu? All diese Fragen thematisieren Romy und Alex in diesem offen Gespräch ohne Tabus. Hut ab vor zwei Menschen, die eines verstanden haben: Glück ist auch Arbeit – an sich selbst.

Folge #87 EURE FRAGEN: Mediennutzung bei Kindern
Ist es schlimm, wenn das Kleinkind mal auf dem Handy daddelt? Können Apps mit Tierstimmen nicht auch nützlich sein? Wieviel Bildschirm ist ok und wann wird es schädlich? Und was ist mit Handys und Tabletnutzung bei älteren Kindern? Diese und andere Fragen habt ihr uns geschrieben und wir haben stellvertretend ein, zwei für dieses ELTERNgespräch EURE FRAGEN herausgesucht. Aber keine Angst: Das Thema wird dennoch umfassend besprochen und viele andere Aspekte werden beleuchtet werden. Neben Julia wird euch in dieser Folge vor allem Dr. Nicole Strüber Rede und Antwort stehen. Denn sie ist Fachfrau auf dem Gebiet der Hirnforschung. Als Entwicklungsneurobiologin publiziert sie seit vielen Jahren über Kindesentwicklung, schreibt Bücher dazu und hält Vorträge.

Folge #86 Mutter und Führungskraft in Vollzeit? Oh yes!
Bettina Fetzer ist verheiratet, 40 Jahre alt, Mutter eines kleinen Jungen und arbeitet.  Nicht in Teilzeit, sondern wie ihr Mann in Vollzeit – und zwar als Chefin der Markenkommunikation bei Mercedes Benz in Stuttgart. Von dort aus führt sie ca. 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Frauen, die über das Wort Macht die Nase rümpfen, kann sie nicht verstehen: "Ich will gestalten und mitreden und dazu gehört, dass man HIER schreit, wenn eine gute Position vakant wird". Im Gespräch mit Julia spricht sie darüber, wie sie arbeitet und wie sie und ihr Mann sich aufteilen, damit der Spagat  gelingt. Ihre Credos: "Lieber öfter mal die Finger verbrennen, als ein Leben lang kalte Finger" und "Alles hat seine Zeit".

Folge #85 Homeschooling: Praktische Tipps und Anregungen
Lehrerin Lisa Reinheimer verspricht: Gemeinsam machen wir dein Kind zum Klassenhelden! In ihren Coachings und in ihrem Podcast "Klassenheld" gibt sie Eltern praktische Tipps rund um Schule und Hausaufgaben. Und deshalb ist sie genau die Richtige, um uns verzweifelten Eltern beim Homeschooling in Corona-Zeiten zu helfen und in diesem ELTERNgespräch eine Motivationsspritze zu geben. Denn auch Julia ist kurz vorm Durchdrehen. Die beiden sprechen über folgende Fragen:
Wie werde ich als Elternteil vom "Lehrer" zum "Lernbegleiter? Wie sortiere ich den Berg an Hausaufgaben? Wie setze ich kindgerechte Prioritäten bei den Aufgaben? Wie schaffe ich es, dass mein Kind nicht alle fünf Minuten mit Fragen kommt?
Wie gebe ich richtiges Feedback? Wie schließen wir den Tag ab, damit alle achtsam mit sich und ihren Erfolgen sind?

Folge #84 Wie lernen Kinder sprechen?​
Prof. Dr. Ulrike Lüdtke leitet die Abteilungen Sprachpädagogik und Sprachtherapie, das Babylab und die sprachtherapeutische Ambulanz an der Leibniz Universität in Hannover. Mit ihr spricht Julia in diesem ELTERNgespräch darüber, wie Kinder sprechen lernen. Dabei werden folgende Fragen erörtert: In welchen Schritten lernen Babys sprechen? Muss oder kann ich mein Kind dabei unterstützen? Ab wann muss ich mir Gedanken machen und einen Logopäden aufsuchen? Darf ich mein Kind zum Beispiel verbessern – und wenn ja, wie? Wie sinnvoll ist ein früher Hörtest und wo mache ich ihn am besten? Worauf muss ich achten, wenn mein Kind mehrsprachig aufwächst? Sind Jungs wirklich später dran und wenn ja, warum? Außerdem sprechen die beiden über die wichtige Rolle des Vorlesens, aber vor allem des Sprechens.

Folge #83 EURE FRAGEN EXTRA: Familienleben in Zeiten von Corona
Familienleben zu Corona-Zeiten ist auf vielen Ebenen eine große Herausforderung. Ihr habt uns eure Gedanken, Ängste, Sorgen und Nöte geschrieben – danke dafür! Elke und Julia sprechen über Mails zu folgenden Themen: Elternsein unter immensen Belastungen, Geburt in Zeiten von Corona und ganz persönlichen Sorgen, die sich zuweilen zu schweren Depressionen, Angststörungen oder Panikattacken auswachsen können – wie bei einer Hörerin. Wir geben konkrete Tipps, wie ihr mit euren Ängste umgehen und ihrer Herr werden könnt (natürlich unter dem Hinweis, dass das keine Therapie ersetzen kann).

​Folge #82 "Erziehen ohne Schimpfen" – auch in Krisen
Heute ist Nicola Schmidt @artgerechtprojekt bei Julia zu Gast: Sie ist Mutter zweier Kinder und Wissenschaftsjournalistin, die sich vor allem gern mit dem Thema bedürfnisorientiertes Elternsein befasst. Dazu hat sie viele Bestseller geschrieben, ihr neuestes Buch: “Erziehen ohne Schimpfen” läuft auch wie geschnitten Brot. Darüber hinaus hat sie das Artgerecht-Projekt gegründet, wo sie zum Beispiel bedürfnisorientierte Camps für Eltern und Kinder sowie Coachings anbietet. Mit ihr spricht Julia darüber, wie wir es schaffen können: Erziehen ohne zu schimpfen – und warum das ein erstrebenswertes Ziel ist. Auch und gerade in diesen Zeiten mit Homeschooling und anderen großen Sorgen.

Folge #81 Babymassage und Babyschwimmen
Kinder-Physiotherapeutin Jeannine Gräfin Praschma spricht mit Julia über Sinn und Unsinn von Babykursen. Denn als Leiterin der Kinderphysiotherapie im Hamburger Kinderkrankenhaus Wilhelmstift hat sie jeden Tag mit Winzlingen zu tun, die fachgerechte und liebevolle Berührung brauchen, um sich gut zu entwickeln. Im Gespräch mit Julia erzählt sie, warum sie Babymassage und auch Babyschwimmen für sinnvoll hält, wie es geht, worauf man achten muss und für welche Kinder was geeignet ist.

Folge #80 EXTRA: Die kleine Mutmacher-Folge​
Julia hockt auch zu Hause mit ihren Kindern – sie weiß also, wie es euch geht. Deswegen schickt sie euch mit diesem ELTERNgespräch EXTRA eine kleine Mutmacher-Folge nach Hause. Haltet den Kopf über Wasser – Ahoi aus Hamburg!

Folge #79 EURE FRAGEN: Sex in der Partnerschaft
In der heutigen Folge "EURE FRAGEN" befassen sich Julia und Paartherapeut Oskar Holzberg mit Fragen rund um das Thema "Sex in der Partnerschaft". Die beiden sprechen darüber, was in einer Partnerschaft passiert, wenn Kinder kommen und warum es vor allem für Männer oft nicht einfach ist, als Partner plötzlich zweitrangig zu sein. Denn viele fühlen sich ausgeschlossen, wenn das Liebesleben erstmal zum Erliegen kommt. Doch wie kann man wieder zusammenfinden, wie kommt der Sex zurück – beziehungsweise kommt er überhaupt von allein zurück – oder muss man sich vielleicht aktiv dazu verabreden? Und was tut man, wenn man den Übergang vom Eltern- zum Paarsein einfach nicht mehr hinbekommt und nicht mehr abschalten kann, sondern nur noch müde ist und "funktioniert"? Zu all diesen Fragen hat Oskar Holzberg wie immer viele kluge Gedanken!

#78 "Zum Lachen muss man nicht laufen können"​
Wie ist das, wenn Fremde beim Anblick deines geliebten Kindes beschämt den Kopf wegdrehen, obwohl es entzückende Grübchen hat? Wenn andere dein Kind nicht verstehen, nur weil es nicht reden kann? Und wie ist das, wenn sich dein fröhliches Kind auf die Schule freut, aber die Schule nicht bereit für dieses Kind ist? So ergeht und erging es Sandra Roth, Mutter der entzückenden, kleinen Lotta. Denn die ist schwer mehrfachbehindert und sitzt im Rollstuhl. In ihrem bewegenden und trotzdem lustigen, autobiographischen Buch "Lotta Schultüte. Mit dem Rollstuhl ins Klassenzimmer" erzählt sie unter anderem von der langen, teils kummervollen Suche nach einer Schule, die sich zutraut ihre Tochter zu unterrichten. Heute ist Sandra Roth bei uns zu Gast und zeigt uns, wie das funktioniert: Mit Herz, Humor und Kopf hoch – trotz allem.

#77 Mythen rund ums Muttersein
Was ist eine "gute" Mutter? Was gehört zu ihrem "natürlichen Aufgabenbereich"? Wie trägt sie zum Familieneinkommen bei? Ist eine Frau eine "gute" Frau, auch wenn sie nicht "mütterlich" wirkt oder fühlt? Die Antworten auf all diese Fragen sind zu jeder Epoche der Menschheitsgeschichte anders ausgefallen – mit direkten Auswirkungen auf den Alltag von Frauen UND Männern sowie ihre Familien. Darüber spricht Julia heute mit Susanne Mierau, die in ihrem neuesten Buch "Mutter.Sein. Von der Last eines Ideals und dem Glück des eigenen Wegs" über Muttermythen und deren Überwindung geschrieben hat. Ihr Credo: Es ist höchste Zeit sich klar zu machen, dass das alles nur Bilder und Vorstellungen sind, die ANDERE von uns haben. Machen wir uns unsere eigenen Bilder von uns selbst!

​#76 "Erziehung prägt Gesinnung"
Nicht nur in Deutschland, sondern überall in der westlichen Welt macht sich der Rechtspopulismus breit. Doch warum ist das so und was können wir dagegen tun? Hat diese Gesinnung ihren Ursprung in – oder zumindest eine Schnittmenge mit – sehr autoritärer Erziehung? Diese Fragen stellt sich der bekannte Kinderarzt und Sachbuchautor Dr. Herbert Renz-Polster in seinem neuesten Buch "Erziehung prägt Gesinnung". Und er kommt zu dem Ergebnis: Ja, mitverantwortlich ist ein bestimmter, autoritärer Erziehungsstil! Denn dieser macht Kinder, deren Grundbedürfnisse überhört wurden, im Erwachsenenalter empfänglich für populistische Botschaften und das stark hierarchisch gegliederte System dahinter. Eine unglückliche oder gelungene Kindheit ist demnach nicht bloß Privatsache, sondern von gesamtgesellschaftlicher Relevanz und wir Eltern leisten eine unendlich wichtige Arbeit. Was diese Erkenntnis für alle Eltern – und die Familienpolitik! – bedeutet, erklärt Dr. Renz-Polster in diesem sehr spannenden ELTERNgespräch!

#75 Smartphone & Co für Kids und Teens? Wir machen euch fit!
Ab welchem Alter ist ein Smartphone sinnvoll und worauf muss ich ganz konkret achten, wenn ich meinem Kind so ein Ding in die Hand drücke? Wo muss ich in den Einstellungen bei welchen Apps welche Häkchen setzen – und warum? Welche Apps sind ok und welche überhaupt nicht? Auf all diese Fragen weiß Leonie Lutz Antwort! Die Gründerin der Onlinekurs-Plattform "Kinder digital begleiten" und des Blogs MiniMenschlein.de teilt ihr profundes Wissen mit uns – denn es ist ihr ein echtes Anliegen, dass Eltern in digitalen Fragen kompetente Ansprechpartner für ihre Kinder sind. Ihre Recherchen haben ergeben: "Panik und Verbote sind heutzutage nicht sinnvoll, aber ebenso wenig kann ich blindes Vertrauen empfehlen." Denn mit ihrem Kinder-Fake-Account hat sie durchaus Beunruhigendes erlebt; auch darüber berichtet sie heute. Eine tolle Folge mit wichtigen Infos für alle Eltern von Digital Native Kids.

Folge #74 EURE FRAGEN: Konflikte
In der heutigen Folge "EURE FRAGEN" befassen sich Julia und Elke mit dem Thema "Konflikte" – und der Frage nach ihrer Lösung. Und es gibt eine kleine Premiere: Hörerin Meike stellt ihre Frage live am Telefon! Meike hat folgendes Problem mit ihren Zwillingen: Die halten gut zusammen gegen die Eltern und machen gerade am Morgen nur das, was sie wollen. Nämlich alles, außer sich anziehen, frühstücken und beeilen. Meike hat schon alles versucht, aber nichts hilft. Jeder Morgen endet in Geschrei und Hetze. Hört selbst: Elke hat wieder super Tipps parat!

Folge #73 Gene oder Erfahrungen – was prägt uns mehr?
Ist die Persönlichkeitsentwicklung eines Menschen von vornherein durch seine Gene vorbestimmt oder prägen ihn seine Erfahrungen und Erlebnisse? Oder gar beides? Und wenn ja wie? Dieser und anderen Fragen rund um die Themen Genetik und Hirnentwicklung gehen Julia und Neurobiologin Dr. Nicole Strüber in diesem ELTERNgespräch auf den Grund. Außerdem: Gibt es tatsächlich Ängste und Traumata, die von Generation zu Generation weitergegeben werden? Sind gar glückliche Partnerschaften und Kindheiten erblich? Eine spannende Folge über eines der größten Wunder auf Erden: unser Gehirn. Freut euch auf eine informative und spannende Folge!

Folge #72 "Unsere Mütter" – wie wir sie lieben und mit ihnen kämpfen.
Engste Vertraute oder ärgste Konkurrentin? Aufbauende Unterstützerin oder strenge Kritikerin? Das Verhältnis zur eigenen Mutter ist häufig ein ganz besonderes: Ganz besonders innig, ganz besonderen intensiv, ganz besonders schwierig. Und vor allem: ganz individuell. Die Nagelprobe kommt spätestens, wenn wir selbst Mütter werden. Autorin Silia Wiebe hat sich in ihrem Buch "Unsere Mütter. Wie Töchter sie lieben und mit ihnen kämpfen" mit diesem Thema befasst und mit elf erwachsenen Töchtern und einem Sohn über deren persönliche Mutter-Beziehungen gesprochen. Und diese sind ganz und gar unterschiedlich: Mal wird von der Übermütter berichtet, mal war die Mutter unfähig Liebe zu zeigen und Halt zu geben. Silia Wiebe erzählt Julia aber auch von ihren eigenen Erfahrungen mit ihrer Mutter und davon, wie sie es schaffte Frieden in das Verhältnis zu bringen – das sie lange als nicht einfach empfand!

Folge #71 EURE FRAGEN: Essen
In der heutigen Folge "EURE FRAGEN" spricht Julia mit der Ernährungsexpertin Dagmar von Cramm über das Thema "Essen" – wissenschaftlich fundiert und informativ! Und um folgende Fragen geht es unter anderem:  Worauf kommt es bei guter Ernährung wirklich an? Welche Snacks sind in Ordnung bzw. sind Snacks überhaupt in Ordnung?! Wie mache ich am besten nach dem Stillen weiter? Was mache ich, wenn die Kinder nichts mögen außer Pommes, Schnitzel und Nudeln? Wie kann ich sicher sein, dass mein Kind genug isst, auch wenn es nur "Spatzenportionen" zu sich nimmt? Was ist vom Essen in der Schule bzw. in der Kita zu halten? Wie kann ich gut planen, um so wenig wie möglich wegzuschmeißen?

Folge #70 Kinderrechte: Worin sie bestehen und wie sie das Familienleben bereichern.
Anke Leitzgen hat vier Kinder und schreibt regelmäßig nicht nur für die ELTERN, sondern auch für die große Schwester ELTERN Family. Aber sie hat auch ein Buch  zum Thema Kinderrechte geschrieben, denn sie ist sich sicher: Wenn wir uns die Rechte klar machen, die Kinder haben, dann kann das unser Familienleben nur reicher und besser machen. Denn Kinder wollen sich wirksam fühlen und wirklich verantwortlich sein für einen Bereich ohne elterliche Bevormundung. Freut euch auf ein tolles inspirierendes Gespräch!

Folge #69 Wie Vergebung unser Leben besser machen kann
Wie findet man einen Weg, um mit Schuld umzugehen? Was bedeutet und wie funktioniert Vergebung? Darüber spricht Julia in unserer Neujahrs-Episode mit Martina Frason, die als Kind von ihrer Mutter zur Adoption freigegeben wurde und Jahre später den Kontakt wiederaufnahm. Ein Gespräch über die Kraft der Vergebung, das zur Veränderung ermutigt!

Folge #68 SOS – wenn Kinder Hilfe brauchen
Wenn alle anderen Hilfsmaßnahmen durch das Jugendamt gescheitert sind, müssen manche Kinder aus ihren Familien genommen werden, um ihr seelisches und  körperliche Wohl nicht noch weiter zu gefährden. Für die Kinder, denen es beim Aufwachsen an den elementarsten Dingen wie Liebe, Verlässlichkeit und Fürsorge gemangelt hat, die letzte Rettung. Dann kommen einige von Ihnen in die Ersatz-Familien im SOS-Kinderdorf mit "professionellen Müttern", in denen sie oft zum allerersten Mal so etwas wie Alltagsstruktur und feste Abläufe kennenlernen. Für alle Beteiligten ein langer, schmerzhafter Lern- und ja, Arbeitsprozess. "Aber", so sagt Manfred Thurau, "er lohnt sich." Denn er ist der festen Überzeugung: Mit der professionellen, liebevollen Struktur im SOS-Kinderdorf könne man die Kinder wieder aufrichten und stärken und so auf ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben vorbereiten.

Folge #67 Vereinbarkeit? So fand ich mein Modell! 
Mütter-Coach Carolin Habekost von "Finde Dein Mama Konzept" hilft anderen Müttern ihr Vereinbarkeits-Modell zu finden, hat aber auch selbst ihr Modell immer wieder angepasst und kann deshalb viel erzählen. Auch Julia hat viele Varianten durch, um Kinder und Karriere zu vereinbaren. Beide sind sich einig: Im Wandel liegt die Kraft! Kein Vereinbarkeitsmodell passt für immer. Damit alle einigermaßen zu ihrem Recht kommen, muss man sich als Familie ständig neu aufstellen und anpassen – an veränderte Bedingungen, vor allem aber auch an veränderte Bedürfnisse von allen Beteiligten: Vätern, Kindern und Müttern. Eine spannende Folge, in der Julia und Carolin die Vor- und Nachteile von Vollzeit, Teilzeit, Angestelltendasein und Selbstständigkeit diskutieren – so wie sie die Modelle ganz persönlich erlebt haben.

Folge #66 HAPPY HOLY CONFIDENT zu Gast
Promi-Talk mit Laura Malina Seiler! Yeah! Wer kennt sie nicht?! Und seit einem Jahr ist sie auch noch Mama! Davon und wie sie es schafft, trotz oder gerade wegen all dem, in ihrer Kraft zu bleiben, erzählt sie im Gespräch mit Julia. Am Ende gibt es sogar noch eine Dankbarkeitsmeditation! Tolle, inspirierende Folge mit dem Energiebündel Laura Malina Seiler vom Podcast Happy Holy Confident.

Folge #65 Kita für die Kleinsten? Darauf kommt es wirklich an!​
Was muss eine gute Kita für Kinder unter drei leisten? Sie muss eine stabile emotionale, körperliche und kognitive Entwicklung von Kleinkindern ermöglichen, sagt Dr. Inga Bodenburg. Wie diese verläuft und wie eine Kita deshalb konzipiert sein muss, erklärt sie so anschaulich, dass die Folge auch für diejenigen hochinteressant ist, die ihre Minis zu Hause betreuen. Dr. Inga Bodenburg ist diplomierte Sozialpädagogin, Diplom-Psychologin und seit vielen Jahren als Dozentin mit dem Schwerpunkt Frühpädagogik in der Aus- und Weiterbildung von Erzieher*innen aktiv. Sie weiß deshalb also auch, dass die Realität vor Ort oft hinter den Notwendigkeiten zurückbleibt. Trotzdem sagt sie: In der heutigen Zeit ist die Kita für die Kleinsten ein unverzichtbarer Ort, an dem wir weiter arbeiten müssen. Das negativ besetzte Wort "Krippe" lehnt sie deshalb ab. Die Frage, ob Kita für die Kleinsten nun schlecht, sinnvoll oder förderlich ist, wird viel diskutiert – aber selten so unideologisch und diffenziert wie in diesem Gespräch.

Folge #64 Trotzphase: So lässt sie sich entspannt überstehen!​
Die Trotzphase entspannt überstehen? Gar nicht so leicht! Denn so sehr man die Kinder auch liebt, diese täglichen Wutanfälle können einen an den Rand des Wahnsinns treiben. Aber kein Grund zum Verzweifeln: Das heutige ELTERNgespräch mit Danielle und Katja vom Blog "Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn" ist euch bestimmt eine große Hilfe! Denn die beiden erklären toll, was Kinder in dem Alter schon können – und was eben noch nicht. Und das ist gut zu wissen: Denn wir gehen häufig davon aus, unsere Kinder seien kognitiv schon viel weiter und sind deshalb wütend auf sie. Dabei sind die Kleinen zum Beispiel noch gar nicht in der Lage, zwischen den eigenen Gefühlen und denen eines anderen zu unterscheiden. Freut euch auf eine sehr spannende Folge!

Folge #63 EURE FRAGEN: Wie überleben wir eine Affäre?​
Stress, Schlafmangel und unerfüllte, eigene Bedürfnisse: Ein Kind kann die Beziehung auf die Probe stellen und manchmal verliert man sich als Paar dabei aus den Augen. Doch was, wenn der Worst Case eintritt und einer fremdgeht? Mit dieser Frage beschäftigten sich Julia und Deutschlands bekanntester Paartherapeut Oskar Holzberg in der heutigen Folge ELTERNgespräch – Eure Fragen. Ausgehend von euren Fragen beantworten die beiden, wie und ob sich eine Affäre überstehen lässt.

Folge #62 Plädoyer einer Lehrerin zum Thema Integration​
Damit Integration im Klassenzimmer gelingen kann, braucht es grundlegende Veränderungen. Sagt Julia Wöllenstein, selbst hochengagierte Lehrerin an einer Gesamtschule mit hohem Migrationsanteil. Zum Beispiel langes gemeinsames Lernen, durchmischte Wohnviertel, konfessionsungebundener und informierender Religionsunterricht, mehr Zeit für vertrauensbildende Maßnahmen und angepasster Deutschunterricht für diese Kinder – denn so wie es bisher läuft, scheitert die Integration an unseren Schulen. Im heutigen ELTERNgespräch mit dieser tollen Lehrerin wird klar: Integration kann gelingen und ist lohnenswert für alle, wenn wir die Weichen richtig stellen. Denn das Ziel ist, allen Kindern unabhängig von Herkunft und Begabung ein gutes Miteinander zu ermöglichen!

Folge #61 Was die eigene Kindheit mit unserer Rolle als Eltern zu tun hat​
Stefanie Stahl hat ein Buch geschrieben, das alle Eltern lesen sollten: "Nestwärme, die Flügel verleiht". Denn hat man verstanden, was sie meint, dann kann man sich (fast) alle Erziehungsratgeber sparen. Denn ihr geht es es in erster Linie gar nicht um ER-ziehung, sondern um BE-ziehung. Und laut Stahl ist die Beziehung zu unseren Kindern eng verknüpft mit unserer eigenen Kindheit. Die mag zwar lange her sein, aber sie hat unsere Sicht auf die Welt geprägt und beeinflusst unser Handeln noch heute – erst recht im Alltag mit Kindern.

Folge #60 Cybermobbing bei Kindern – Recht und Gesetz rund ums Smartphone​
Rechtsanwältin Gesa Stückmann hatte immer wieder Fälle von Cybermobbing auf dem Schreibtisch – bis sie sich entschloss, ein präventives Training an Schulen anzubieten. Und das kommt richtig gut an! Ihr Programm ist seit einem Jahr sogar online verfügbar. Heute ist die Gründerin von Law4School im ELTERNgespräch zu Gast und spricht mit Julia über alles, was Kinder und Eltern rund das Thema Recht und Gesetz bei der Smartphonenutzung wissen sollten. Dabei geht es um die Verwendung von Bildern im Internet und das richtige Verhalten auf Online-Diensten jeglicher Art. Gesa Stückmann erzählt außerdem von haarsträubenden Beispielen, wie man es besser nicht machen sollte – und die sind leider gar nicht so selten!

Folge #59 EURE FRAGEN: Wie stärke ich meine Kinder?​
Einmal im Monat wird aus ELTERNgespräch: ELTERNgespräch – Eure Fragen! Das Konzept? Ihr fragt, wir suchen nach Antworten für euer Problem oder Thema. Wir, das sind in dieser Folge Julia und Daniel Duddek – der als Vater, Autor, Pädagoge, Podcaster und Familien-Coach jede Menge Expertise mitbringt! Denn heute geht es um Fragen, die sich mit den Themen Resilienz und Selbstbehauptung beschäftigen. Und auf diesem Gebiet kennt sich Daniel bestens aus: Mit seinem Coaching, seinen Büchern und seinem Podcast "Starke Kinder. Starke Zukunft." zeigt er, wie wir Kinder und Jugendliche für ihr Leben stärken können.

Folge #58 Leben im Mehrgenerationenhaus
Wie wollen wir leben und wie stellen wir uns auf, um den Alltag gut zu meistern? Was ist uns dabei wichtig und worauf können wir verzichten? Die Frage nach der richtigen Form des Zusammenlebens ist für viele Familien wichtig. Und Bloggerin Jana Nibe hat für sich eine gute Lösung gefunden: Sie und ihr Mann leben mit Janas Mama in einer WG! Wie es allen damit geht, darüber spricht Jana heute im Interview mit Julia und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund.

Folge #57 Warum Pink stinkt. Und Hellblau auch.​
Jungs lieben Rosa, Pferde und Puppen. Mädchen sind wild, suchen die Gefahr und tragen nur Blau. Papas verstehen Babysprache, Mamas machen Karriere. Klingt irgendwie falsch? Warum eigentlich? Weil es falsch IST oder weil wir es anders GELERNT haben? Was daran problematisch ist, dass unsere Gesellschaft und unser Familienleben von alten Klischees beeinflusst wird, das versucht Julia in der heutigen Folge herauszufinden. Und spricht deswegen mit Dr. Stevie Schmiedel von Pinkstinks Germany und Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes, die beruflich und privat viel mit dem Thema zu tun hat. Gemeinsam fragen die drei: Was lösen diese Gender-Klischees in Büchern, beim Spielzeug und im Fernsehen in unseren Kindern aus und wie beeinflusst das im Kindesalter erlernte Rollenverhalten sie später als Erwachsene, wenn sie vielleicht selbst Eltern sind?  Dieses ELTERNgespräch soll dazu ermuntern, sich mit dem Thema bewusster auseinanderzusetzen und hin und wieder zu prüfen, ob man nicht unbewusst selbst Geschlechterklischees weiterträgt.

Folge #56 Wie Spenderorgane Kinderleben retten​
Achtung, diese Folge ist nichts für schwache Nerven. Es geht um die Frage: Würde ich die Organspende eines anderen, verstorbenen Kindes annehmen, um mein todkrankes Kind zu retten? Und damit eben leider auch um die Frage: Würde ich die Organe meines Kindes spenden, wenn es stirbt? Die pragmatische Sicht von Prof. Dr. Nikolaus Haas, dem Direktor der Kinderkardiologie und pädiatrischen Intensivmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universitätsklinik in München, lässt einem teilweise den Atem stocken, aber wahrscheinlich ist es richtig, das möglichst rational durchzudenken. Und: Wir müssen uns mit der Frage befassen, denn mit dem neuen Vorschlag von Gesundheitsminister Jens Spahn könnte diese Frage bald sehr relevant für uns werden. Dann müssten wir uns nämlich aktiv GEGEN eine Organspende entscheiden. In Wahrheit aber ist dieses Thema immer relevant – denn wer weiß schon, ob das eigene Kind nicht gleich morgen ein Organ braucht? Oder ob wir entscheiden müssen, dass es zum Spender wird. Diese Folge geht an die Substanz, aber es ist wichtig, dass wir darüber sprechen!

Folge #55 Unser erstes Jahr mit Kind​
Dreht man das Wort MOM um, kommt WOW heraus – und das ist es, was wir uns einfach mal zwischendurch selbst lobend zurufen sollten, sagen Lisa und Katharina vom Blog-Magazin STADTLANDMAMA.de. Denn vor allem das erste Jahr mit Kind ist knackig – viel knackiger, als selbst die beste Freundin zugibt. Na klar, auch für die Väter, aber Lisa Harmann und Katharina Nachtsheim sind nun mal Mamas und haben deshalb ein ehrliches, lustiges, hilfreiches Buch für Mamas geschrieben: "WOW MOM". Ein Buch, das Mut machen und wie eine beste Freundin sein soll. Im Gespräch mit Julia erzählen die beiden, wie es bei ihnen damals im ersten Jahr mit Kind so war, was sie wieder genauso und was sie anders machen würden. Und, was sie anderen Müttern raten, um das Beste aus dieser einzigartigen Zeit zu machen – für sich und die Familie als Ganzes.

Folge #54 Families For Future – was wir beitragen können​!
Anlässlich der ELTERN-Themenwoche zum Klimaschutz ist heute GEO.de Redaktionsleiter Jan Henne im ELTERNgespräch zu Gast. Denn dieser befasst sich beruflich täglich mit diesem Thema und ist selbst Vater eines dreijährigen Sohnes. Julia und Jan besprechen ganz konkret, wie Familien am wirksamsten klimafreundlich handeln, leben und konsumieren können. Ziel der Folge ist es, zu zeigen, was Greta Thunberg längst bewiesen hat: Eine/r allein kann eben doch viel bewirken! Und deshalb soll dieses ELTERNgespräch allen Mut machen, für's Klima mit anzupacken.

Folge #53 Kleine Philosophie des Glücks​
Die Kunst, zu Leben – darum dreht sich der Forschungsschwerpunkt des Lebenskunst-Philosophen Prof. Dr. Wilhelm Schmid. Mehrere Bücher hat er dazu veröffentlicht, die Titel "Gelassenheit" und "Selbstfreundschaft" wurden zu Bestsellern. Heute ist er zu Gast im ELTERNgespräch und spricht mit Julia über das Streben nach Glück und die Suche nach dem Sinn. Dabei stellt sich schnell heraus: Dauerhaftes Glück gibt es nicht und kann es nicht geben. Und das ist, wie Schmid beschreibt, auch gut so. Er erklärt, warum das konstante Streben nach dem perfekten Glück eher ins Unglücklichsein führen kann und wieso es sinnvoll ist, die eigenen Ansprüche auch mal runterzuschrauben. Und, warum man lieber nicht erwarten sollte, dass Familie automatisch glücklich macht oder Glück nicht mit Sinn gleichzusetzen ist. Schmid bietet im Gespräch Anregungen, den modernen Glücksbegriff für sich selbst zu hinterfragen und sagt: Nur wer beide Seiten des Lebens – die guten und die schlechten – akzeptiert und annimmt, der wird erkennen, dass Glück erst durch diese Gegensätze entstehen kann.

Folge #52 EURE FRAGEN: Stillen​

Einmal im Monat wird aus ELTERNgespräch: ELTERNgespräch – Eure Fragen! Das Konzept? Ihr fragt, wir suchen nach Antworten für euer Problem oder Thema. Wir, das sind Julia und Elke Schicke, Diplom-Psychologin und Familien-Coach. Dieses Mal außerdem mit dabei: Hebamme Sarah! Denn in der heutigen Folge beschäftigen wir uns mit praktischen und grundsätzlichen Fragen zum Thema Stillen – da läuft nämlich gar nicht immer alles so reibungslos, wie viele vielleicht denken! 

​Folge #51 Elternzeit – alles, was du darüber wissen solltest.​
In der zweiten Folge unserer kleinen Reihe  “Deine Eltern-Rechte" klärt Rechtsanwältin und Bloggerin Sandra Runge von smart-mama.de alle juristischen Fragen zum Thema Elternzeit. Denn auch wenn das Recht auf die Betreuungszeit der Kinder im Gesetz fest verankert ist, gibt es einiges an Konfliktpotenzial zu beachten! 
​Folge #50 Elterngeld – alles, was du darüber wissen solltest.​
In der ersten Folge unseres Zweiteilers “Deine Eltern-Rechte" klärt Rechtsanwältin und Bloggerin Sandra Runge von smart-mama.de alle Fragen rund um das Elterngeld. Denn auch wenn das Thema Finanzen eher unbeliebt ist: Es lohnt sich, frühzeitig zu planen! Warum, dass erfahrt ihr in diesem informativen ELTERNgespräch.

​Folge #49 EURE FRAGEN: Kita-Eingewöhnung​
Einmal im Monat wird aus ELTERNgespräch: ELTERNgespräch – Eure Fragen! Das Konzept? Ihr fragt, wir suchen nach Antworten für euer Problem oder Thema. Wir, das sind Julia und Elke Schicke, Diplom-Psychologin und Familien-Coach. In dieser Folge sprechen wir über ein Thema, dass wohl die meisten Familien früher oder später betrifft: die Eingewöhnung in der Kita.

Folge #48 Sternenkinder. Ihr Abschied lässt alle Wünsche offen​.
Daniela Nuber-Fischer hat eine stille Geburt erleben müssen. Im Gespräch mit Julia gelingt es ihr, das Unsagbare so in Worte zu fassen, dass es auszuhalten ist. Sie erzählt von der Entbindung und wie wichtig es war, dass sie ihre totgeborene Tochter in den Armen halten konnte, um Abschied zu nehmen. Heute ist sie selbst Familienbegleiterin und hilft beruflich Familien, denen Ähnliches geschehen ist. „Es ist ganz egal, ob man sein Kind früh oder recht spät verliert: Wie stark der Kummer ist, hängt immer mit der Geschichte und der Gefühlslage der Eltern selbst zusammen.“ Diese Podcast-Folge will genau diesen Eltern, ihren Wünschen und ihrer Trauer, einen Raum bieten – und ihren Sternenkindern am Ende ein Gutenachtlied mit auf den Weg geben, damit sie in Frieden ruhen. Julia singt, Dennis Krüger – unser Tonmann, der auch Berufsmusiker ist – begleitet sie auf der Gitarre.

Folge #47 "Geht's dir gut – oder hast du Kinder in der Schule?"​
Mit Julia spricht Mutter und Buchautorin Anke Willers über ihr Leben als Hilflslehrerin. "Bloß keinen Druck ausüben!", mahnen die Lehrer – und, na klar, das will man auch nicht als Mama. Aber wie soll das gehen, wenn man gleichzeitig aufgefordert wird, Lesen und Diktat zu üben und Kopfrechnen und für das Referat bei der Hilfe im Internet unterstützen soll und so weiter und so fort? Anke Willers und ihre Familie hat das alles ziemlich an den Rand des Wahnsinns gebracht. Im Gespräch mit Julia, die ähnliche Erfahrungen gemacht hat, spricht sie über Familienkrisen und deprimierte Kinderschritte auf der Treppe. Ein spannendes Gespräch über unser Schul- und Leistungssystem und die Frage: Muss es immer Abi sein? 

Folge #46 Susanne Mierau im Interview: Minimalismus als Schlüssel zum Familienglück​.
Susanne Mierau – bekannt durch ihren Blog "Geborgen Wachsen" – und Julia sprechen darüber, warum Minimalismus das Leben mit Kindern reicher und zufriedener macht. Und darüber, wie genau das geht. Denn in ihrem neuen Buch ("Einfach Familie leben. Der Minimalismus-Guide"), das sie zusammen mit Milena Glimbovski, der Gründerin von "Original Unverpackt" geschrieben hat, ist Susanne Mierau der Frage auf den Grund gegangen, was wir im Zusammenleben mit unseren Kindern eigentlich wirklich brauchen. 
Ihre These: Wenn wir uns und unsere Kinder emotional reich beschenken, braucht es all den Plunder nicht mehr, mit dem wir die Kinderzimmer und Wohnungen vollstopfen. Mit Julia spricht sie in dieser Podcast-Folge darüber, wie man im Alltag reduzieren kann: Termine, Kleidung, Möbel, Essen und Spielzeug. Denn die Befreiung von dem ständigen Wunsch, mehr haben zu wollen, ist nicht nur für die Umwelt gut, sondern auch für unser Seelenleben. 

Folge #45 EURE FRAGEN: Kinder-Ängste und Umgang mit dem Tod​
Einmal im Monat gibt es ELTERNgespräch – Eure Fragen! Das Konzept? Ihr fragt, wir suchen nach Antworten für euer Problem oder Thema. Wir, das sind Julia und Elke Schicke, Diplom-Psychologin und Familien-Coach. In dieser Folge haben wir eure Fragen zu zwei Themen zusammengefasst: 
1. Wie helfe ich meinem Kind, mit seinen Ängsten umzugehen? 
2. Wie spreche ich mit meinen Kindern über den Tod – zum Beispiel von Großeltern oder Freunden? 

Folge #44 Herr Zamperoni, schlechte Nachrichten – wie sag ich's meinen Kindern?​
In einem sehr offenen Gespräch mit Julia erzählt Dreifach-Vater Ingo Zamperoni, wie er selbst die vielen schlechten Nachrichten verkraftet, die er allabendlich verkünden muss, und was er anderen Eltern im Umgang damit empfiehlt – vor allem im Gespräch mit ihren Kindern. Sein Rat: altersgerecht erklären, wie bei der Sexualkunde. So handhaben er und seine Frau das auch. "Unsere Kinder erleben aber auch schon mal mit, wenn zwischen Mama und dem Großvater eine Diskussion um die Wählbarkeit von Donald Trump entbrennt." Denn Ingo Zamperonis Frau ist Amerikanerin, so dass das Thema in der Familie eine große Rolle spielt. "Kinder sollen ruhig wissen, dass man zu manchen Dingen unterschiedlicher Aufassung sein kann und dass die Dinge eben komplex sind und nicht so einfach, wie uns die Populisten weismachen wollen. Das dürfen sie ruhig früh verstehen. Gleichzeitig ist es wichtig,"– so Zamperoni – "dass man sie mit Themen wie Terror nicht zu sehr ängstigt. Das geht am besten, wenn man nur erklärt, was auch gefragt wird."

Folge #43 Alles zu Nachsorge und Wochenbett – Hebammenwissen Teil 2​
Im zweiten Teil unserer kleinen Reihe "Hebammenwissen" sprechen Julia und Hebamme Jana Friedrich (u.a. Autorin des tollen Buches: Jede Geburt ist einzigartig) über die ersten Tage nach der Geburt im Krankenhaus und das Wochenbett zu Hause. Da bleibt keine Frage offen!

Folge #42 Der Geburtsvorbereitungskurs zum Hören – Hebammenwissen Teil 1​
Geburtsvorbereitungskurs mal anders: Im ersten Teil unseres Zweiteilers "Hebammenwissen" erfahrt ihr alles, was ihr über eine Geburt wissen müsst – informativ, faktenreich, ermutigend, ohne romantischen Filter und ohne Horror-Stories. Wer diese Podcast-Folge gehört hat, weiß, was auf ihn zukommt und kann mit fundiertem Wissen guter Hoffnung sein. Auskunft gibt Hebamme Jana Friedrich, die auch das tolle Buch "Jede Geburt ist einzigartig" geschrieben hat und einfach mal ALLES weiß.

Folge #41 Modern Family? WG der Generationen!​
Wie wollen wir leben und wie stellen wir uns auf, um den Alltag gut zu meistern? Was ist uns dabei wichtig und worauf können wir verzichten? Die Frage nach der richtigen Form des Zusammenlebens ist für viele Familien wichtig und die Beantwortung hängt auch ganz eng damit zusammen, für welche Wohnform wir uns mit Kindern entscheiden: Eigenheim? Miete? Wohnprojekt? Oder eben WG! 
So wie Franziska: Die lebt gemeinsam mit ihrem Baby und fünf weiteren Personen in einer Wohngemeinschaft im Norden Hamburgs. Sie und ihre wesentlich ältere Mitbewohnerin Birgit erzählen Julia, wie so ein WG-Alltag mit Babys aussieht und was man beachten muss, damit alle etwas davon haben. Denn Franziskas Baby hat sogar ein WG-Geschwisterchen! 

Folge #40 EURE FRAGEN: Trocken werden​
Einmal im Monat wird aus ELTERNgespräch: ELTERNgespräch – Eure Fragen! Das Konzept? Ihr fragt, wir suchen nach Antworten für euer Problem oder Thema. Wir, das sind Julia und Elke Schicke, Diplom-Psychologin und Familien-Coach. Heute ebenfalls wieder mit dabei: Kollege und Papa Gerrit Rüsken, der Macher hinter unserem Väter-Podcast Papalapapp. Wir sprechen über eure Fragen zum Thema "Trocken werden und Sauberkeitserziehung".

​​Folge #39 Kinderwunsch? Das rät der Experte.​
Prof. Dr. Georg Griesinger hat sie jeden Tag vor sich sitzen und begleitet sie oft monate- oder jahrelang durch die Kinderwunsch-Zeit: Paare oder Frauen, die sich ein Kind wünschen, bei denen es aber – warum auch immer – einfach nicht klappen will. Meist kann ihr Wunsch am Ende erfüllt werden, aber nicht immer. Über Möglichkeiten und Grenzen der Reproduktionsmedizin und den Preis, den Kinderwunschpaare zu zahlen bereit sein müssen – nicht nur den finanziellen – redet Julia in dieser sehr informativen Podcastfolge mit Prof. Dr. Griesinger, dem Direktor des universitären Kinderwunschzentrums Lübeck.

​Folge #38 Mama im Einsatz – als Soldatin in Mali!​
Jennifer ist Mutter von drei kleinen Kindern – und Berufssoldatin. Allerdings ist sie nicht in der Schreibstube um die Ecke stationiert, sondern befindet sich zum Zeitpunkt dieses Interviews in einem der gefährlichsten Länder der Welt: dem afrikanischen Mali. Hier ist sie als stellvertretende Kompaniechefin eine von wenigen Frauen unter 1100 Männern, während der Papa zu Hause die Kinder versorgt.

Folge #37 EURE FRAGEN: Wie beschäftige ich mein Kind richtig – oder muss ich das gar nicht?
Einmal im Monat wird aus ELTERNgespräch: ELTERNgespräch - Eure Fragen! Das Konzept? Ihr fragt, wir suchen nach Antworten für euer Problem oder Thema. Wir, das sind Julia und Elke Schicke, Diplom-Psychologin und Familien-Coach. Heute ebenfalls mit dabei: Oli Steinbach, langjähriger Redakteur bei ELTERN und selbst Vater dreier (inzwischen erwachsener) Kinder. Unser Thema in dieser Folge: Wie beschäftige ich mein Kind richtig? Beziehungsweise: Muss ich das Kind überhaupt beschäftigen oder darf es sich auch mal langweilen?

Folge #36 Sex 2019: einsam und extrem?
Sex 2019: Online-Datingdienste wie Tinder, ständig verfügbare Pornos und die wachsende gesellschaftliche Akzeptanz von Sexspielzeug  – all das geht nicht spurlos am Sexualleben von Paaren vorüber. Wir sind deshalb mitten in einer neuen sexuellen Revolution, so Dr. Heike Melzer. Und als Sexualtherapeutin mit eigener Praxis weiß sie, wovon sie spricht. In der dritten Folge unserer Reihe LIEBE – MEHR ALS EIN GEFÜHL? spricht sie mit Julia über die Auswirkungen dieser totalen sexuellen Überreizung und mögliche Gegenmittel, um einander wieder näher zu kommen.

Folge #35 Die "Schlüsselsätze der Liebe" mit Oskar Holzberg TEIL 2
Im zweiten Teil sprechen Julia und Oskar Holzberg einmal mehr darüber, was es braucht, um auch als Elternpaar ein Liebespaar zu bleiben – und zwar länger als bis zum verflixten siebten Jahr. Und spätestens seit dem ersten Teil des Gesprächs ist klar: Oskar Holzberg ist genau der Mann, den wir zur Beantwortung dieser Frage brauchen! Denn er schreibt nicht nur seit Jahren die Paar-Kolumne in der Zeitschrift BRIGITTE, sondern ist vor allem Paartherapeut und sieht seit mehr als 20 Jahren, was die Liebe zusammenhält – oder eben trennt. 

Folge #34 Die "Schlüsselsätze der Liebe" mit Oskar Holzberg TEIL 1
Seine Bücher über die "Schlüsselsätze der Liebe" sind Bestseller – zu Recht, weil sie zeigen, wie wir einander besser verstehen können. Denn Liebe im Alltag zu erhalten ist nicht immer einfach, gerade mit Kindern. Im Gespräch mit Julia eröffnet Deutschlands bekanntester Paartherapeut Oskar Holzberg neue Wege, auf denen wir aufeinander zugehen können, statt uns abzuwenden und missverstanden zu fühlen. Tolle Folge darüber, wie Liebe gelingen kann und der erste Teil unserer Reihe: LIEBE – MEHR ALS EIN GEFÜHL?

Folge #33 High-Need-Babys: Minis mit großen Gefühlen​
Manche Babys brauchen mehr Nähe als andere, aber weniger Schlaf. Sie reagieren empfindsamer auf Eindrücke und machen lautstark auf sich aufmerksam: Sie weinen viel und wollen ständig getragen oder gehalten werden. Für viele Eltern ist das eine echte Herausforderung! Die Rede ist von High-Need Babys – hast du vielleicht auch so eines? Dann hör mal, was Nadine Sandeck dazu erzählt. Denn ihre Tochter ist ein High-Need-Kind und mit diesem Wissen kann sie ihren Bedürfnissen nun ganz anders begegnen.

Folge #32 Wie Kinder angstfrei lernen und leben können. Mit Prof. Dr. Gerald Hüther​.
Gerald Hüther wird nicht müde, für ein neues Schulsystem beziehungsweise Lernverständnis zu streiten: Eines, das nicht auf Leistungsdruck und Selektion setzt, sondern die Freude am Lernen erhalten will. "Es ist doch ein Skandal, dass ein Kind heute schon in der Grundschule Angst haben muss, nicht auf die richtige weiterführende Schule zu kommen. Da werden im Kindesalter ganze Lebenswege festgeschrieben." Und das sei laut Hüther nicht nur falsch, sondern auch unzeitgemäß. Im Interview mit Julia zeigt er Wege auf, wie wir es besser machen könnten. Auch als Eltern, die mit angstfreier Liebe nur eine Frage an das eigene Kind stellen: "Wie kann ich dir helfen, damit du in deine ganz eigene Kraft kommst?"
​​​​​​
Folge #31 "Wir halten einfach zusammen"​

Viele kennen André Dietz aus Serien wie "Unter uns" oder "Alles was zählt". In dieser Podcast-Folge könnt ihr ihn und seine Frau Shari nun ganz persönlich kennenlernen. Denn im Gespräch mit Julia sprechen sie über ihre Rolle als Eltern von vier kleinen Kindern. Zwei davon haben sie vor besondere Herausforderungen gestellt. Vor allem die kleine Mari, die durch einen seltenen Gendefekt, das Angelmann-Syndrom, schwer mehrfachbehindert ist. Wer den beiden zuhört, spürt ziemlich schnell: Liebe kann wirklich Berge versetzen. Und Familie kann glücklich machen, auch wenn es nicht immer leicht ist. 

​​​​​Folge #30 EURE FRAGEN: Geschwister – wie gelingt der Start?​
Einmal im Monat stehen eure Fragen rund um das Zusammenleben als Familie im ELTERNgespräch auf dem Programm. Diesmal haben uns viele Nachrichten zum Thema "Geschwister – wie gelingt der Start?" erreicht. Antworten suchen und finden für euch Julia und Elke Schicke, Diplom-Psychologin und Familiencoach. Und heute ist sogar Kollege und Papa Gerrit Rüsken dabei. Wir alle haben Erfahrung im Umgang mit dem Thema Geschwisterkinder und bringen gute Anregungen für euch mit! Um folgende Fragen geht es: 
- Ist es normal, dass mein erstes Kind das Baby haut und wie gehe ich damit um? 
- Wie kann ich meinem ersten Kind zeigen, dass ich es noch genauso liebe? 
- Wie kann ich der Eifersucht und meinem schlechten Gewissen begegnen?

​​​​​Folge #29 Liebe ohne Worte: Mein Kind ist non-verbaler Autist.
Silke Bauerfeind ist seit 18 Jahren Mutter eines nonverbalen Autisten. Während sie also mit ihrem Sohn nur in der Gebärdensprache reden kann, berichtet sie Julia mit großer Selbstverständlichkeit und klaren Worten über das (möglichst geräuschlose) Leben mit ihrem Sohn. Das ist nicht immer einfach, aber auch nicht immer schwer, sagt sie und weiß: Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Nicht immer, aber trotz allem. Wie der Alltag, den sie und ihr Mann leben, ganz praktisch funktioniert – auch davon erzählt Silke von Ellas Blog in unserem Podcast ganz offen und ehrlich. Tolle Frau!

​​​​​Folge #28 Frauen, ran an die Finanzen!​
Frauen und Mütter, doch, ihr könnt das! Doch, es geht auch euch etwas an! Nehmt eure Finanzen selbst in die Hand! Denn Sorgen um das liebe Geld können ganz schön auf das Glück drücken. Unser Podcast will euch Mut machen! Natascha Wegelin alias Madame Moneypenny und Julia geben euch deshalb in dieser Folge ohne viel Blabla ganz praktische Tipps, wie ihr noch heute in die finanzielle Unabhängigkeit starten könnt. Wir sprechen über Kontenmodelle, Sparraten, aktives und passives Einkommen, Aktienfonds und Dividenden – und zwar so, dass jeder es versteht!

​​​​​Folge #27 Schock ungeplanter Kaiserschnitt​ (TRIGGERWARNUNG!)
"Das Ohnmachtsgefühl, wenn die Hebamme schon wieder das Zimmer verließ, ohne etwas zu sagen, werde ich nie vergessen." sagt Judith Poznan. Die Geburt ihres Kindes, die schließlich in einem ungeplanten Kaiserschnitt endete, hat sie als traumatisch empfunden. Was sie erlebt hat und wie sie heute damit umgeht, darüber sprechen Judith und Julia in einem sehr offenen, berührenden ELTERNgespräch. Wer selbst traumatische Geburtserinnerungen hat: ACHTUNG es besteht die Gefahr einer Retraumatisierung. Bitte nicht alleine hören!

​​​​Folge #26 EURE FRAGEN: Schlafen​
Ab sofort geht es im ELTERNgespräch einmal im Monat um eure Fragen rund ums Zusammenleben als Familie. Diesmal haben wir Fragen zu Thema SCHLAFEN und Durchschlafen gebündelt und beantwortet: Wir, das sind natürlich wie immer Julia und ab sofort auch Elke Schicke. Sie ist ab jetzt immer dabei, wenn es um eure Fragen geht, denn sie ist Diplompsychologin und Familiencoach – also Fachfrau für ein gelingendes Familienleben. Heute geht es um diese Fragen: Wie bekomme ich mein Kind dazu, dass es durchschläft? Welche Tipps und Tricks gibt es dafür? Wann ist das beste Alter, um den Schnuller abzugewöhnen? Schnell reinhören – wir haben so viele interessante Tipps, da könnt ihr gar nicht einschlafen ;-)

​​​​Folge #25 Ehevertrag? Machen! Wir sagen warum.​
Julia fragt Familienrechtlerin Marie von Maydell: Was regelt das Gesetz automatisch? Warum macht ein Ehevertrag darüber hinaus Sinn?
Warum ist das besonders wichtig, wenn Kinder im Spiel sind? Was bedeutet Zugewinn-Gemeinschaft? Warum ist ein Ehevertrag gut für eine gleichberechtigte Partnerschaft? Worauf muss ich dabei achten? In welchen Fällen wird überhaupt noch Unterhalt an die Exfrau gezahlt?Wie kann ich mich als betreuende Mutter in Teilzeit absichern? Was passiert mit unseren Rentenansprüchen, wenn wir uns trennen?
Fazit in jedem Falle: Es kann nur gut sein für die Partnerschaft, wenn man sich mal klarmacht, wie man eigentlich leben will – und das auch schriftlich festhält. Dann wissen alle woran sie sind. Stichwort: Augenhöhe!

​​​Folge #24 "Was anders ist, seit ich Kinder habe? ALLES!"​
"Und vor allem lustiger! Auch wenn wir uns ziemlich strecken müssen." Das sagt Julia Westlake, Moderatorin beim NDR Kulturjournal und Mama von zwei Söhnen. Denn seit der Trennung von Sportmoderator Alexander Bommes teilen sich beide die Erziehung und Betreuung der Kinder. Nicht eben einfach, wenn man hauptsächlich abends arbeitet. Mama sein in turbulenten Zeiten – darüber sprechen und lachen Julia und Julia, übrigens beide Töchter alleinerziehender Mamas.

​​Folge #23 Postpartale Depression – wenn ein Baby nicht glücklich macht.
Ein Kind zur Welt zu bringen und in den Armen zu halten, kann zu den schönsten Momenten des Lebens gehören. Den kleinen "Baby-Blues" danach kennt jeder, aber was ist, wenn er nicht aufhört? Oft trauen sich betroffene Mamas am Ende kaum mehr mit dem Kind allein zu bleiben oder aus dem Haus zu gehen. Dann kommen Psychologinnen wie Dr. Andrea Hocke ins Spiel: Im Gespräch mit Julia erzählt sie konkret, wie betroffene Mamas aus einer postpartalen Depression hinausfinden können.

​​Folge #22 ​​Mama ohne Kind: Über eine schwere Entscheidung und ihre Folgen.
Als Merle sich trennt, geht sie davon aus, ihren kleinen Sohn mitnehmen zu können. Aber dann kommt alles anders als gedacht. Denn der Vater möchte ebenfalls nicht ohne das Kind sein. in der letzten Folge unserer vierteiligen Reihe TRENNUNG MIT KINDERN spricht sie mit Julia darüber, wie es sich anfühlte, die einst gemeinsame Wohnung deshalb ohne das Kind verlassen zu müssen. Und darüber, wie sie gelernt hat, damit zu leben, ihren Sohn jetzt nur noch jede zweite Woche um sich zu haben.

​​Folge #21 ​​"Ich habe meine Kinder sieben Jahre nicht gesehen"​
Als Daniels Freundin ihn vor die Tür setzt, sind seine Zwillings-Wunschkinder fünf Wochen alt. Emotional und finanziell am Ende, hat er sieben Jahre lang weder die Kraft noch die Mittel, seine weit entfernt lebenden Kinder zu besuchen. Aber dann geschieht erst ein Unfall und dann ein kleines Wunder. Seine Geschichte ist die dritte Folge unserer vierteiligen Reihe TRENNUNG MIT KINDERN.

​​Folge #20 "Wenn Papa mich besucht, muss er im Auto schlafen"
Dieser Satz eines kleinen Jungen traf Annette Habert mitten ins Herz und sie wusste sofort: Da muss ich helfen! Tatsächlich fand sie einen würdigen Schlafplatz für den Papa. Aber schnell war klar: Das Problem haben viele Mütter und Väter, weil sie nach einer Trennung oft auch finanziell am Ende sind. Seitdem sucht (und findet!) Annette Habert mit ihrem Team von "Mein Papa kommt" kostenlose Schlafmöglichkeiten bei ehrenamtlichen Gastgebern. In der zweiten Folge unserer vierteiligen Reihe TRENNUNG MIT KINDERN erzählt sie Julia von vielen kleinen Märchen, die Trennungskinder ein bisschen glücklicher machen.

​Folge #19 "Alleinerziehende sind die heutigen Aussätzigen"​

Das sagt Alexandra Widmer, die selbst "Stark und Alleinerziehend" ist – und so hieß auch der Blog mit dem die Psychotherapeutin vielen anderen in der gleichen Lebenssituation Mut gemacht hat. Auch Mut, auch auf sich selbst zu achten. Das tat sie dann auch selbst und zog sich zurück. Dies ist ihr erstes Interview seitdem und zugleich die ersten Folge unserer vierteiligen Reihe TRENNUNG MIT KINDERN, in der wir über und mit Familien sprechen, die sich neu erfinden müssen, wenn die Beziehung der Eltern zerbricht. 

Folge #18 Kindesmissbrauch: Was wir darüber wissen sollten.
Sexueller Missbrauch an Kindern ist kein seltenes Verbrechen. Statistisch gesehen ist in jeder Schulklasse und in jeder Kindergartengruppe ein betroffenes Kind. Vera Falck von Dunkelziffer e.V. aus Hamburg spricht mit Julia Schmidt-Jortzig über Alarmsignale bei Kindern und die beste Vorgehensweise bei einem Verdacht.

Folge #17 Was ist falsch an Erziehung?
Über diese Frage diskutiert Julia in dieser Folge mit Ruth Abraham, Anhängerin der "Unerzogen"-Bewegung und die Frau hinter derkompass.org. Sie empfindet das Konzept der Erziehung als gewaltvoll und setzt stattdessen auf ausschließlich positive Bindung. Julia hingegen kann nichts Schlimmes an Erziehung finden, solange die elterliche Macht verantwortungs- und vor allem liebevoll einsetzt wird. Ein – natürlich – gewaltfreies Gespräch zwischen zwei Müttern dreier Kinder, die das Gleiche wollen, aber unterschiedliche Wege gehen.

Folge #16 Solomama – und zwar dank Samenspende​!
Hanna Schiller hat sich jahrelang ein Kind gewünscht, aber ihr Freund zögerte und zögerte. Ohnmächtig hörte sie ihre biologische Uhr ticken – dann fasste sie einen Entschluss: Sie trennte sich und erfüllte sich ihren Kinderwunsch. Mit Hilfe einer offenen Samenspende.

Folge #15 Frühgeboren – und jetzt? Und später?​
Wie kommt es zu einer Frühgeburt? Was kann ich dagegen tun? Und was muss ich wissen, wenn es uns doch passiert? All diese Fragen stellt Julia Schmidt-Jortzig heute Barbara Mitschdörfer. Die ist nicht nur selbst Frühchen-Mama sondern auch Vorsitzende des Bundesverbandes "Das Frühgeborene Kind". Ein Gespräch, das Betroffenen Mut macht und Ängste nimmt. Zuhören und Weitersagen!

​​Folge #14 Von der Kunst, KEINE perfekte Mutter zu sein.
Wie kriegen wir Mütter es hin, nicht ständig am Burnout entlang zu schlittern? Ja, wie?! fragt Julia. Und Nathalie Klüver antwortet, denn als dreifache Mutter weiß die Buchautorin und Bloggerin von ganznormalemama.com wovon sie spricht. Hier im Podcast gibt sie kluge Tipps wie man sich selbst vor Selbstausbeutung bewahren kann. Also, Tasse Tee raus, Füße hoch, zuhören!

​​Folge #13 "Pflegekind? Ich würde es immer wieder tun!​"
Das sagt Kevin, Pflegekind-Papa eines kleinen Jungen, der mit drei Jahren zu ihm kam. Julia jedenfalls brauchte bei dem Gespräch ordentlich Taschentücher. Denn Timmys Geschichte geht ans Herz – genauso die Art und Weise, wie Kevin von ihm spricht. Er, der kleine Timmy und Kevins Mann bilden seit drei Jahren eine kleine Regenbogenfamilie – nach unserem Gespräch kam sogar noch ein weiteres Kind dazu! Im ELTERNgespräch erzählt der Blogger hinter www.papapi.de, wie das ist, Papa eines Pflegekindes zu sein. Und wie es sich anfühlt, wenn Besuche der leiblichen Mutter anstehen – für das Kind und für die beiden Pflegeväter. Unbedingt anhören!

​​Folge #12 Brauchen Kinder Spielzeug?​
Spielen ohne Spielzeug? Klingt wie Weihnachten ohne Geschenke, aber Mutter Anja sagt: "Überhaupt nicht!" Sie erzählt über ihre tollen Erfahrungen mit dem Projekt "Spielzeugfreie Kita": "So viel wie in dieser Zeit, hat meine Tochter noch nie aus dem Kindergarten erzählt!"

​​Folge #11 Impfen – ja oder nein?​
"Die Impfentscheidung ist vor allem dann eine schwere Entscheidung, wenn man sie als Gefühlsentscheidung trifft – und nicht aufgrund wissenschaftlich fundierter Fakten", sagt Prof. Dr. Cornelia Betsch, die seit Jahren zum Thema Impfmüdigkeit forscht. Sie weiß und kann nachvollziehen, welche Faktoren die Eltern bei ihrer Entscheidung beeinflussen, zum Beispiel, ob sie den Behörden vertrauen, die bestimmte Impfungen empfehlen. Sie sagt aber auch: Bei der Impfaufklärung ist noch viel Luft nach oben. "Die Menschen müssen leichten Zugang zu ausgewogenen, objektiven Bewertungen bekommen." Zum Beispiel hier im Podcast!

​​Folge #10 Gefühlsstark oder unerzogen?​
Nora Imlau weiß wie das ist, wenn das eigene Kind irgendwie immer aus der Rolle fällt und nicht so pflegeleicht ist wie andere. Sie kennt das Kopfzerbrechen und den Kummer, den das mit sich bringt und will anderen Eltern Mut machen. Deshalb hat sie jetzt ein Buch darüber geschrieben: "Soviel Freude, soviel Wut" heißt es. Ihr Plädoyer: "Diese Kinder sind keine verhaltensauffälligen kleinen Wutbürger, sondern gefühlsstarke Charaktere. Sie fühlen mehr, also brauchen sie auch mehr Führung, mehr Liebe, Nähe und vor allem mehr Verständnis."

Folge #9 „Sauerstoffmangel? Notkaiserschnitt? Das wird schon, dachte ich.“​
Aber es kam anders. Und so haben Amelie und Markus heute ein stark behindertes Kind. Wie es für sie ist, damit zu leben? "Ich bin nicht immer glücklich, aber auch nicht immer unglücklich", sagt sie und fühlt sich somit nicht anders als andere Mütter. Und wie andere wollten auch sie und ihr Mann ein zweites Kind. Diesmal ging alles gut: Klein-Leonard wurde vor ein paar Monaten gesund geboren. Über all die Gefühle und Gedanken, die das in ihr auslöst, spricht sie mit uns – ganz ohne Selbstmitleid oder grabesschwere Stimme, sondern so pragmatisch und positiv wie sie die Aufgaben meistert, die das Leben mit Marlene an sie stellt. Hut ab!

​​Folge #8 Promi-Mom und Patchwork-Mutter: Schauspielerin Nina Bott​
Fast 20 Jahre war Nina Bott mit ihrem allerersten Freund und Vater ihres ersten Sohnes zusammen, dann trennten sie sich. Jetzt hat sie noch eine kleine Tochter mit ihrem neuen Freund und sagt: "Stress um das Kind nach der Trennung? Das wollten wir auf keinen Fall! Unser Sohn kann immer spontan entscheiden, wann er bei wem ist." Überhaupt geht die Promi-Mom angeblich völlig stressfrei durch Leben – aber hört selbst.

Folge #7 Hypnobirthing: Traumgeburt statt Geburtstrauma!?
Julia spricht heute mit Inken Arntzen. Sie hat zwei Kinder zur Welt gebracht. Bei der ersten Geburt fühlte sie sich völlig machtlos und ausgeliefert; die Geburt endete im Kaiserschnitt. Das zweite Kind kam entspant im Geburtshaus zur Welt – dank Hypnobirthing. Jetzt hat sie daraus einen Beruf gemacht und ist Hypnobirthing-Trainerin geworden.

​​Folge #6 Papa allein zu Haus – wenn Mama Vollzeit arbeitet​
"Vater sein, die Kinder erleben – das ist mein größtes Glück", sagt Rüdiger Dreier. Bei uns erzählt der Mann hinter dem Papa-Blog Mannpluskind.de warum er heute in Teilzeit und seine Frau in Vollzeit arbeitet – und wie das Umfeld das findet. Wie alles begann? Mit einer langen Papa-Elternzeit. Nachmachen, Leute!

​Folge #5 Wenn Mama in die Knie geht: Herzinfarkt mit 50
"Es gibt Phasen im Leben, da spürt man: Gleich passiert was. Es ist alles zu viel", sagt Lisa Ortgies, TV-Moderatorin und Mutter. Und sie hatte recht mit ihrem Bauchgefühl, denn wenig später spielte ihr Herz lebensgefährlich verrückt – mit 50. Heute sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine der häufigsten Todesusachen bei Frauen, Tendenz steigend. Muten wir Mütter uns zu viel zu? Darüber spricht sie mit Julia Schmidt-Jortzig und zeigt dabei vor allem eins: die Fähigkeit, über sich selbst zu lachen.

​Folge #4 "Ich bin Samenspender"​
Jan-Gerrit Seyler hat fast eine Fußballmannschaft voll: Seine Samenzellen haben zehneinhalb Kindern das Leben ermöglicht. Nur, dass neun gar nicht bei ihm aufwachsen, sondern zum Beispiel bei Regenbogeneltern, denen er seinen Samen gespendet hat. Das Besondere ist: Jan-Gerrit Seyler hat mit all diesen Kindern und ihren Familien Kontakt! Einmal im Jahr gibt es sogar ein "Familientreffen". Im ELTERNgespräch erzählt uns Jan-Gerrit jetzt haargenau, wie Samenspende abläuft, wie man sich dabei fühlt, was ihm wichtig ist – und was jetzt anders ist. Denn nun hat er auch noch ein ganz und gar eigenes Kind zusammen mit seiner Frau. Und bald kommt das Zweite!

​Folge #3 Wiedereinstieg – aber wie?​
Katrin Wilkens hat eine Berufsberatung namens i.do gegründet, die sich vor allem an Mütter wendet. Denn nach der Geburt eines oder mehrerer Kinder ist alles anders – auch und vor allem in der Gefühlswelt der Mamas. Umso wichtiger, den beruflichen Wiedereinstieg oder Umstieg wohlüberlegt anzugehen. Katrin Wilkens macht zu diesem Zweck vor allem das, was sie als gelernte Journalistin besonders gut kann: Den Frauen die richtigen Fragen stellen. Und dabei kommt oft Erstaunliches heraus.

​Folge #2 Kinderwunsch und -wirklichkeit
Lea Lemon hat vier Jahre lang versucht ein Kind zu bekommen und erzählt uns, was man da erlebt und fühlt – und wie es es einem ergeht, wenn der Wunsch wahr wird.

Folge #1 Trailer 
ELTERNgespräch ist der wöchentliche Podcast von ELTERN. Für alle, die neugierig sind auf wahre, berührende Geschichten, neueste Forschung und Erfahrungen aus erster Hand. Host ist Julia Schmidt-Jortzig; selbst Mutter dreier Kinder und stets auf der Suche nach Antworten auf die großen Fragen des (Familien-)Lebens.

ELTERN

Mehr zum Thema