Podcast ELTERNgespräch
 
Wenn ein Baby nicht glücklich macht - postpartale Depression

Ein Kind zur Welt zur bringen und in den Armen zu halten, kann zu den schönsten Momenten des Lebens gehören. Der sogenannte "Babyblues" ist da oft nur eine kurze Glücks-Delle. Aber manchmal geht der harmlose Hormon-Blues nicht vorbei, sondern wird immer schlimmer. Betroffene Mamas trauen sich am Ende kaum mehr mit dem Kind allein zu bleiben oder aus dem Haus zu gehen.

Podcast ELTERNgespräch: Wenn ein Baby nicht glücklich macht - postpartale Depression
© privat
Dr. med Andrea Hocke

Von harmlosem Blues kann dann allerdings keine Rede mehr sein - vielmehr handelt es sich in dem Falle um eine postpartale Depression, die unbedingt behandelt werden muss. Dr. Andrea Hocke, Leiterin der Gynäkologischen Psychosomatik an der Uniklinik Bonn, hat hunderte solcher Frauen begleitet und erfolgreich behandelt. Im Gespräch mit Julia, erzählt sie, wie es dazu kommt und was man dagegen unternehmen kann. 
"Besonders häufig sind Frauen von einer postpartelen Depression betroffen, die schon mit psychischen Vorerkrankungen zu kämpfen hatten." "Das heißt aber nicht, dass Ihnen nicht zu helfen wäre", sagt sie.
Regel Nummer eins, von der sich auch alle anderen Mütter eine Scheibe abschneiden können: Entlastung organisieren, um Hilfe bitten.
"Es ist so schön, wenn die Mütter dann einige Jahre später wieder schwanger vor mir sitzen und schon im Vorfeld schauen, wie sie einen Rückfall verhindern können, um beim zweiten Mal das Babyglück unbeschwert genießen zu können. Und das kriegen wird dann auch hin."

Hier im Podcast sprechen wir über folgende Fragen: Was kann eine postpartale Depression auslösen? Woran erkenne ich, dass es mehr ist, als der Baby-Blues? Was kann man dagegen tun? Wo bekomme ich Hilfe? 
Besonders erwähnenswert ist in diesem  Zusammenhang der Verein Licht und Schatten e.V., der Betroffenen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Den Podcast findest du übrigens auch auf iTunes und Deezer. Und ganz wichtig: Bitte bewertete unseren Podcast auf iTunes, so dass uns nochmehr User finden! Vielen Dank! Dort – oder hier unter subscribe im Player-Fenster – kannst du den Podcast auch abonnieren. Dann kriegst du gleich Bescheid, wenn eine neue Folge online ist.
 

Podcast ELTERNgespräch: Wenn ein Baby nicht glücklich macht - postpartale Depression
© Marc Hohner HH
Podcast Host Julia Schmidt-Jortzig

Host der Show ist Julia Schmidt-Jortzig, selbst Mutter dreier Kinder, Tochter einer alleinerziehenden Mutter, Teil einer großen Patchworkfamilie mit vielen Stiefgeschwistern und  diversen Stiefeltern, selbst immer noch verheiratet und immer auf der Suche nach Antworten auf die großen Fragen des Familienlebens. 
Die Journalistin befasst sich seit Jahren mit den Themen Frauen und Familie, erst bei der ARD, dann beim bundesweiten Interviewprojekt www.family-unplugged.de, das sie zusammen mit Lisa Ortgies (WDR frau tv) und Susanne Garsoffky („Die Alles ist möglich-Lüge“) ins Leben rief, und ist jetzt Redakteurin bei ELTERN Online und Autorin der Kolumne KOPFSALAT bei ELTERN Family.