Linea nigra
 
Dunkler Streifen auf der Babykugel

Langsam aber sicher wird der kleine Babybauch immer kugelrunder - und mit ihm wächst bei manchen Frauen auch eine dunkle Linie - die Linea nigra - vom Nabel bis zum Schambein, die erst nach der Geburt wieder verschwindet. Wir erklären Ihnen, was es mit der Linea nigra auf sich hat.

Linea Negra
iStock, GOLFX

Linea nigra: Eine dunkle Linie schmückt den Babybauch

Ab etwa der 16. Schwangerschaftswoche wölbt sich der Bauch deutlich. Aber nicht nur der Umfang ändert sich, der Bauch sieht oft aus wie zweigeteilt: Viele Frauen beobachten, dass sich ungefähr in der 18. Woche eine dunkle Linie auf ihrem Bauch bildet, die vom Bauchnabel aus Richtung Schambein führt. Verantwortlich dafür ist die erhöhte Produktion von Melanin (Pigmente), die auch dazu führt, dass sich die Hautpigmentierung an Brustwarzen, in den Achselhöhlen sowie im Genitalbereich verstärkt. Die Linea nigra - oder auch Linea negra - ist die Verfärbung der so genannten Linea alba. Die Linea alba ist eine senkrechte Bindegewebsnaht, die auf der Mitte des Bauches liegt und durch die Sehnen der seitlichen Bauchmuskeln entsteht. Nicht bei allen Frauen bildet sich während der Schwangerschaft eine Linea nigra. Man geht davon aus, dass vor allem dunklere Hauttypen zur Bildung einer solchen Linie neigen. Nach der Geburt des Kindes verblasst die Linie normalerweise zügig. Sonnenschutz und Schatten helfen dabei. So verschwindet die Pigmentierung langsam und vor allem sicher. 

Haut: Die richtige Pflege während der Schwangerschaft

Schwangerschaftsstreifen, verstärkte Pigmentierung - die Haut hat während der Schwangerschaft einiges zu tun. Wie Sie Ihr größtes Organ am besten pflegen können, lesen Sie hier.