Partnerschaft
 
Was Sie schon immer über Sex in der Schwangerschaft wissen wollten

Zweites Drittel: Vitalität pur

Dem Baby kann beim Sex nichts passieren

Von der 16. bis etwa zur 30. Schwangerschaftswoche geht es vielen werdenden Müttern richtig gut, ihr Körper hat sich an den neuen Zustand gewöhnt, ist jetzt sehr weiblich: Die Brüste sind größer, die Formen runder. Aber noch ist das Bäuchlein mit dem Baby gut zu tragen. Gute Voraussetzungen für die Lust. Ziemlich genau mit dem Tag, an dem Schwangere ihr Baby zum ersten Mal spüren, wachsen aber oft Bedenken: Was bekommt das Kleine vom Sex mit? Fühlt es sich gestört? Gerät es unter Druck,wenn beim Orgasmus der Bauch hart wird? Auch werdende Väter spüren jetzt den Dritten im Bett deutlich. Manchmal haben sie den Eindruck, dass die Frau nur noch mit dem Ungeborenen beschäftigt ist, sie aber an zweiter Stelle stehen und nicht mehr so wichtig sind. Und sie haben oft Sorge, das Kleine zu gefährden.
Medizinische Tatsache: Der weibliche Orgasmus wirkt in die Gebärmutter, kurzzeitig pulst die Plazenta tatsächlich weniger Blut zum Baby hin. Das ist jedoch Training für seinen Kreislauf und keineswegs ein Mangel, der Schaden anrichten könnte. Dem Baby kann beim Geschlechtsverkehr nichts passieren: Es liegt durch das Fruchtwasser gepolstert sicher in der Gebärmutter - selbst bei starken Erschütterungen schwebt es unbeschadet im Wasser, solange der Gebärmutterhals noch fest verschlossen ist. Sie müssen auch keine Bedenken haben, dass es beim Sex verletzt werden könnte: Anatomisch betrachtet ist es absolut unmöglich, dass der Penis in die Nähe des Babys kommt. Nur bei Neigung zu vorzeitigen Wehen und vorzeitiger Öffnung des Muttermundes ist es besser, auf Sex zu verzichten.

Letztes Drittel: Richtig rund

Ab etwa der 30.Woche wird es schwieriger, eine Stellung zu finden, in der der Babybauch nicht im Weg ist. Aber auch während der Schwangerschaft gilt: Erlaubt ist, was Spaß macht und nicht weh tut! Die beliebteste Variante: Löffelchen-Stellung. Für Frauen, die ihrem Mann beim Sex ins Gesicht schauen wollen - sie sitzt auf ihm. Auch bei folgenden Stellungen stört der Bauch kein bisschen:

  • Die Frau liegt mit dem Rücken auf dem Bett, ihre Füße sind am Boden, der Mann kniet vor ihr.
  • Die Frau liegt auf dem Rücken, der Mann stützt sein Gewicht mit den Armen ab.
  • Die Frau kniet vor dem Bett, stützt Arme und Oberkörper aufs Bett, der Mann kniet hinter ihr.