Schwangerschaft
 
Weihnachten mit Bauch - ein besonderes Fest!

Schwanger vorm Weihnachtsbaum? Das werden in jedem Fall besondere Feiertage. Denn im nächsten Jahr feiert Ihr Kind schon mit. Hier lesen Sie mehr über die besondere Weihnachtsstimmung in der Schwangerschaft. Plus: Tipps für einen glänzenden Auftritt.

Schwangere vor dem Weihnachtsbaum
iStock, Artfoliophoto

Was macht Weihnachten in der Schwangerschaft so besonders?

Alle Jahre wieder das mehr oder weniger gleich ablaufende Weihnachtsfest mit seinen üblichen Ritualen? Für Schwangere gilt das nicht - Sie wissen, dass im kommenden Jahr fast alles anders sein wird. Die Schwangerschaft sorgt dafür, dass sich bei den meisten Frauen auch einige nachdenkliche Momente in die Festtagsfreude mischen. Plötzlich tauchen Gedanken wie diese auf:

  • Das ist das letzte Fest, an dem ich selbst noch Kind bin
  • Ob die Weihnachtsvorbereitungen wohl stressiger werden, wenn im kommenden Jahr das Baby dabei ist?
  • Auf der einen Seite sehne ich mich danach, beim nächsten Weihnachtsfest die strahlenden Augen meines Kindes zu sehen, wenn wir den Baum schmücken. Aber ich habe auch ein wenig Angst davor, wie das Leben zu dritt sein wird.
  • Wie es wohl wäre, wenn mein Baby gerade jetzt, zu Weihnachten, zur Welt käme?

Was bekommt das Baby von Weihnachten mit?

Das Kind im Mutterleib nimmt Teil am Leben seiner Mutter, es spürt die Umgebung, in die es hineingeboren werden wird. Wenn Sie sich also über ein Geschenk freuen oder über die schöne Stimmung zu Weihnachten, strömen Endorphine und andere Glückshormone zum Ungeborenen.

Außerdem hört Ihr Baby mit, wenn Sie mit ihm sprechen. Erzählen Sie ihm von Weihnachten, sagen Sie ihm, wie sehr Sie sich darauf freuen, in einem Jahr das Fest der Freude zusammen zu feiern. Singen Sie ihm Weihnachtslieder vor, wenn Ihnen danach zumute ist, oder hören Sie gemeinsam eine schöne Weihnachts-CD. Sie werden spüren, wie sehr Sie sich Ihrem Kind verbunden fühlen.

Schadet der Kerzenrauch vom Weihnachtsbaum dem Baby?

Romantisch sind sie ja, die echten Kerzen am Tannenbaum, der Adventskranz mit allen vier brennenden Lichtern oder die vielen hübschen Windlichter. Außerdem hellen sie die Stimmung auf. Aber wussten Sie, dass fünf Kerzen im Raum so viel Sauerstoff verbrauchen wie ein Mensch? Also unbedingt lüften!

Zudem kommen beim Abbrennen von Kerzen Schadstoffe in die Atemluft. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie sich den Luxus von Bienenwachskerzen gönnen. Das Naturmaterial verbrennt nahezu schadstofffrei.

Und noch ein Hinweis: Rauchende Dochte setzen ähnliche Gifte frei wie Zigaretten. Daher gilt in der Schwangerschaft: Nase weg - und die Kerzen pustet lieber der werdende Vater aus.

Auf Weihnachtsplätzchen in der Schwangerschaft lieber verzichten?

Sie sind aus der Weihnachtsbäckerei nicht wegzudenken: Zimt, Nelken, Kardamon, Muskatblüte. Doch diese Aromen können unter Umständen vorzeitige Wehen auslösen. Doch keine Sorge: So viele Zimtsterne, wie es brauchen würde, um vorzeitige Wehen auszulösen, schaffen Sie nie! Das Berliner Institut für Embryonaltoxikologie hat nachgerechnet, dass es für das Baby erst ab einer Menge von etwa 100 Zimtsternen pro Tag gefährlich werden könnte.

Wie sehe ich beim Weihnachtsfest besonders schön aus?

Eigentlich sind Frauen in der Schwangerschaft eh' strahlend schön. Auf der Folgenden Seite haben wir aber ein paar Tipps für Sie zusammengestellt, damit Ihr Auftritt bei der Familienfeier noch glänzender wird.

zurück 12
Weihnachtsgrüße verschicken

Persönliche Weihnachtskarten für die Liebsten! Mit ELTERN Grußkarten festliche Motive auswählen und mit Familienfotos personalisieren. Gedruckt und geliefert in nur 48 Stunden!
Sichere dir 30% Rabatt auf deine Karten mit dem Code: GRUSS30