VG-Wort Pixel

Aktuell Studie: Jede zehnte Frau erleidet Fehlgeburt

Fehlgeburten passieren häufig - doch das Thema wird immer noch zu häufig heruntergespielt oder ignoriert.
Mehr
Eine von zehn Frauen erleidet laut einer aktuellen Studie eine Fehlgeburt. Trotzdem wird über das Thema immer noch kaum gesprochen.

Eine Fehlgeburt ist in der Regel für beide Eltern ein harter Schlag. Oft kommt zur Trauer und Verzweiflung noch das Gefühl dazu, mit niemandem über den Verlust reden zu können. Außenstehende haben oft kein Verständnis dafür, dass die Trauer um ein Kind, das nicht das Licht der Welt erblicken konnte, dennoch sehr real und schmerzhaft ist. Für die Betroffenen bleibt daher das Gefühl, mit dem Verlust allein gelassen zu werden. Dabei zeigt eine aktuelle Studie, dass Fehlgeburten sehr viel öfter vorkommen als allgemein angenommen.

Jede Minute 44 Fehlgeburten auf der Welt

Das Forscherteam, das seinen Bericht im Fachmagazin "The Lancet" publiziert hat, kommt auf erschreckende 23 Millionen Schwangerschaften pro Jahr, die in einer Fehlgeburt enden. Rein rechnerisch bedeutet das, jede Minute passieren 44 Fehlgeburten auf der Welt. Im Video gibt es mehr Informationen über die Studie – und warum wir das Thema nicht mehr länger herunterspielen sollten. Die wichtigsten Fakten rund um das Thema Fehlgeburt gibt es auch in dieser Übersicht.

Verwendete Quelle: SpotOnNews

ELTERN

Mehr zum Thema