Beltz kinderkinder
 
Alltagstaugliche Tipps für Väter und Mütter

Leseprobe aus: Geburtsvorbereitung und Geburt

Beltz kinderkinder: Alltagstaugliche Tipps für Väter und Mütter

"Menschen, die bisher ohne Kinder gelebt haben, können sich die Veränderungen, die das Leben mit Kind mit sich bringt, kaum vorstellen. Die Schwangerschaft als eine Übergangszeit bietet die Chance, sich mit vielen Veränderungen gedanklich vertraut zu machen. Aber erst die reale Erfahrung zeigt: Jetzt beginnt ein anderes Leben, mit Kind. Ein Leben, das nicht selten neue Werte setzt. Sie haben vielleicht schon in der Schwangerschaft bemerkt, dass Ihnen manche Dinge nicht mehr so wichtig sind wie früher, dass Sie bei anderen Themen dagegen viel empfindsamer reagieren, als Sie es bisher von sich kannten.

Ihr Baby wird immer konkreter für Sie, je mehr es sich bewegt. Allerdings ist es noch sehr pflegeleicht. Ihr Baby bekommt in der Schwangerschaft alles, was es braucht, durch Sie: Nahrung über die Nabelschnur, Wärme im warmen Fruchtwasser, Nähe und Körperkontakt in seiner kuscheligen Uterushöhle, Berührung und Massage durch ständige Bewegung in Ihrem Bauch, vertraute Geräusche (von Schlagadern und Darm) und Stimmen (Ihre Stimme und die Ihres Partners). All dies wird sich nach der Geburt radikal ändern. Ist Ihr Kind draußen, müssen Sie für alles sorgen, und dafür brauchen Sie wieder Ihren Körper: für das Stillen, für die Nähe und den Hautkontakt, für die Bewegung, das Schaukeln, das Tragen Ihres Kindes, für die Beruhigung durch Ihre Ansprache oder Ihren Gesang.

Eine massive Umstellung kommt auf Sie zu. Nähe und Geborgenheit zu vermitteln und zu empfangen ist zwar wunderschön, aber andere Dinge, die bisher in Ihrem Alltag selbstverständlich waren, kommen Ihnen da vielleicht zu kurz. Bereiten Sie sich darauf vor.

Gehen Sie jetzt noch möglichst oft ins Theater oder Kino, dann macht Ihnen eine Pause von mehreren Monaten nicht so viel aus. Wenn Sie gerne Essen gehen, stellen Sie fest, welche Ihrer Lieblingsrestaurants nach Hause liefern. Das können Sie gut gebrauchen in der ersten Zeit. Und prüfen Sie schon mal Cafs auf ihre Kinderfreundlichkeit. Mit Freunden vereinbaren Sie schon jetzt, dass diese bei einem Besuch Essen und Trinken mitbringen. Natürlich herrscht Rauchverbot in der Wohnung. Machen Sie sich aber auch mit dem Gedanken vertraut, dass sich kinderlose Freunde wahrscheinlich zurückziehen, und freuen Sie sich darauf, dass Sie neue finden werden."

Zur Autorin:

Beltz kinderkinder: Alltagstaugliche Tipps für Väter und Mütter

Ines Albrecht-Engel ist seit 1981 Geburtsvorbereiterin und Mitbegründerin von ISIS, dem Zentrum für Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft in Göttingen. Lange Jahre war sie Vorstandsvorsitzende der GfG (Gesellschaft für Geburtsvorbereitung), jetzt ist sie deren Ehrenvorsitzende. Ines Albrecht-Engel ist Autorin vieler Fachaufsätze und mehrerer erfolgreiche Ratgeber. Frau Albrecht-Engel ist Mutter von drei Kindern.