VG-Wort Pixel

Geburtsschmerz So hilft die Homöopathie

Globuli werden heute von erfahrenen Hebammen auch während der Entbidung gegeben. Wie die Homöopathie werdenden Müttern helfen kann, die Geburtsschmerzen besser zu ertragen, erfahren Sie hier.

Anwendung und Wirkung der Homöopathie

„Anmerkung der Redaktion: Die Wirksamkeit von Homöopathie über einen Placeboeffekt hinaus ist wissenschaftlich nicht nachgewiesen.“

Je nach körperlichem und seelischem Zustand der Frau wird von Arzt oder Hebamme das passende homöopathische Mittel ausgesucht.
Die homöopatischen Mittel (Globuli) wirken nicht direkt schmerzbekämpfend, sondern unterstützden die Schwangere dabei, den Wehenschmerz anzunehmen und mit ihm besser umzugehen.

Nebenwirkung der Homöopathie für die Schwangere

Der nicht zu unterschätzende Nebeneffekt bei der Homöopathie: allein die intensive Zuwendung bringt der Schwangeren Erleichterung.

Auswirkungen der Homöopathei auf das Baby im Bauch

Die homöopathischen Wirkstoffe belasten das Baby genauso wenig wie die Mutter.

Zurück zur Übersicht über die Hilfen gegen den Geburtschmerz

Neu in Schwangerschaft