Geburtsvorbereitung
 
Nur noch 14 Tage, bis das Baby kommt?

Geburtsvorbereitung: Nur noch 14 Tage, bis das Baby kommt?
iStock, Photohota

Stärke Dich für die Geburt

Kurz vor der Geburt kannst Du nun noch einmal Energiereserven sammeln. Am besten, Du nimmst viele kleine Mahlzeiten zu Dir, das belastet den Organismus weniger. Die Wehen wirst Du besser durchstehen, wenn Du Dich durch eine kohlehydratreiche, fettarme Ernährung vorbereitest.
Ernähre Dich wie ein Langstreckenläufer vor dem großen Wettkampf: viel frische, rohe Kost, die reich an Faserstoffen, Kohlehydraten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren ist. Esse viele Milch- und Vollkornprodukte, frische Salate und Gemüse.

Bist Du gut vorbereitet?

Die Kliniktasche solltest Du jetzt schon gepackt haben, damit Du nicht in Panik gerätst, falls es plötzlich losgeht. Überprüfe, ob Du an alles gedacht hast. Beruhigend ist auch, wenn man den Weg zur Klinik bereits ausprobiert hat. Kennst Du Schleichwege für den Fall, dass Dein Baby in einer Zeit kommt, wenn die Straßen durch den Berufsverkehr blockiert sind? Wenn Du Deinen Wagen jeden Abend woanders parkst, merke Dir gut, wo er steht. In der Aufregung kann das Gedächtnis einem leicht einen Streich spielen. Lege Dir auch Telefonnummern bereit, die Du brauchen kannst, zum Beispiel die von Taxizentrale, Krankenwagen, Hebamme oder Kreißsaal. Wenn Du bereits ein Kind hast, solltest Du organisieren, wo es unterkommen kann, während Du in der Klinik bist.

singlePlayer