VG-Wort Pixel

Tochter wird zur Hebamme Die 10-jährige Miracle hilft ihrer Mama bei der Geburt

Tochter wird zur Hebamme: Die 10-jährige Miracle hilft ihrer Mama bei der Geburt
© Symbolbild/ Ann Rodchua / Adobe Stock
Viola Fair ist mit ihren zwei Kindern allein zu Hause, als sie zu früh ihre Wehen bekommt. Als klar wird, dass der Notarzt es nicht rechtzeitig schafft, hilft Tochter Miracle (10) dem kleinen Wunder.

Alles geht ganz schnell: Das Köpfchen des Babys kommt schon fünf Minuten, nachdem die Fruchtblase von Mama Viola platzt, hervor. Keine Zeit mehr, um ins Krankenhaus zu fahren. Die erst 10-jährige Miracle hilft daraufhin ihrer Mama aber ganz wunderbar – nur mit den Anweisungen eines Notarztes übers Telefon leistet sie hervorragende Arbeit.

Die kleine Jayla ist da

Der Notarzt Scott Stranghoener begleitet die Geburt im Oktober dieses Jahres aus der Ferne. Wie RTL berichtet, gibt er der 10-Jährigen am Handy Tipps, um Viola zu unterstützen und alles vorzubereiten. Ihre Mama solle sich beispielsweise untenrum freimachen und sich ins Bett begeben. Außerdem brauche sie Handtücher und warmes Wasser. "Sie hat genau das getan, was man von ihr verlangt hat", erklärte er später dem amerikanischen Fernsehsender "CBS" und lobte das Mädchen. Denn: Während andere bei den schmerzerfüllten Schreien der Mutter vermutlich überfordert gewesen wären, sei Miracle ganz ruhig geblieben.

Miracle hilft ihrer Schwester zu atmen

"Sie hat das großartig gemacht. Sie hat nie etwas in Frage gestellt", so Stranghoener weiter. Für Kinder sei es manchmal leichter, in stressigen und emotionalen Momenten die Ruhe zu bewahren als für Erwachsene, erklärt der Arzt im Interview. Und: Nach der Geburt habe Miracle sogar dafür gesorgt, dass ihre neugeborene Schwester anfange zu atmen, indem sie ihr sanft auf den Rücken geklopft habe. Zusätzlich habe sie darauf geachtet, dass die Nabelschnur sich nicht um den Hals der kleinen Jayla legen könne.

Nachdem das Kind im Familienhaus in St. Louis, USA, geboren war, trafen die Rettungsdienste ein. Da es Mutter und Baby gut ging, mussten sie allerdings nur noch die Nabelschnur abtrennen. Die tapfere große Schwester bekam für ihre tolle Hilfe eine Auszeichnung von der Notrufzentrale. Da kann Mama Viola wirklich stolz auf ihre Miracle sein.

Verwendete Quellen: rtl.de

Dieser Artikel erschien ursprünglich bei BRIGITTE.

Mehr zum Thema