Fruchtwasser
 
Ein wunderbarer Swimmingpool fürs Baby

Woran erkenne ich, ob schon Fruchtwasser abgeht?

Fließt schon Fruchtwasser ab, ohne dass die Wehen begonnen haben, geschieht das meist tröpfchenweise. Denn kurz vor dem Geburtstermin hat sich der Kopf des Kindes ins mütterliche Becken gesenkt. Er verschließt den Muttermund. Fruchtwasser kann also nur tröpfeln, nicht fließen. Um zu klären, ob es sich bei der abgehenden Flüssigkeit tatsächlich um Fruchtwasser handelt, hilft Lackmuspapier - es färbt sich blau. Um es zu testen, können Sie einen solchen Streifen einfach in Ihren Slip legen. Handelt es sich tatsächlich um Fruchtwasser, sollten Sie Kontakt zu Ihrer Hebamme oder der Geburtsklinik aufnehmen - die Wehen werden jetzt bald einsetzen.

Nicht nur der pH-Wert des Fruchtwasser ist eine ganz eigene Größe, sondern auch sein Duft. Kurz vor und während der Geburt sind die meisten werdenden Mütter zu beschäftigt, um ihn deutlich wahrzunehmen. Zum Nachschnuppern bleibt jedoch ein bisschen Zeit: Die ersten zwei, drei Tage auf der Welt duftet besonders der Flaum auf dem Babyköpfchen nach Fruchtwasser: süßlich, kräftig - aus einer anderen Welt und doch so vertraut.

1 .. 3 .. 567