Schwangerschaftskalender
32. Schwangerschaftswoche (32. SSW)

SSW 32
Lushpix Illustration
Inhalt: 
Wichtige Daten zu Deiner 32. SchwangerschaftswocheSSW 32: So entwickelt sich Dein BabyUltraschall-VideoWichtig für Dich: Das hilft gegen BauchgrabscherFür den Vater in der 32. SSW

Wichtige Daten zu Deiner 32. Schwangerschaftswoche

SSW: 32
Größe des Babys: 42,5 cm
Gewicht des Babys: 1800 g

SSW 32: So entwickelt sich Dein Baby

3D-Ultraschall vom Fuß
www.praenatalmedizin-altona.de
3D-Ultraschall vom Fuß

Vielleicht ist es Dir schon aufgefallen: Ausgerechnet, wenn Du Dich schlafen legst, hat Dein Baby oft seine extra muntere Phase. Der Grund ist einfach: Die Plazenta wird besonders gut durchblutet, wenn Du liegst. Das bringt Energie zum Baby. Gerade Deine Ruhe also ermuntert das Baby dazu, sich zu bewegen. Und ein bisschen kommt vielleicht auch die eigene Wahrnehmung hinzu: Wenn man ruhig liegt, spürt man auch leichte Bewegungen, die im Alltagstrubel eher untergehen.
Ab der 32. SSW finden die Vorsorgeuntersuchungen alle zwei Wochen statt. Meist überprüft der Arzt die Herztöne Deines Babys jetzt mit dem Herzton-Wehenschreiber (Cardiotokogramm / CTG). Das kleine Herz schlägt zwar nicht mehr so schnell wie zu Beginn der Schwangerschaft, aber doch noch doppelt so schnell wie das eines Erwachsenen: durchschnittlich zwischen 120 und 160 mal in der Minute. Unterschiede in der Herzfrequenz sind dabei ganz normal, wie bei uns Erwachsenen auch: Wenn Dein Kind zum Beispiel im Moment der Untersuchung lebhaft strampelt, steigt auch seine Herzfrequenz. Schläft Dein Kind während des CTG, schlägt das Herz langsamer.

Ultraschallbilder aus dem 3. Trimester

Weiterlesen

Ultraschall-Video

Wenn Dein Kleines Schluckauf hat, kannst Du das rhythmische Klopfen im Bauch wahrscheinlich gut spüren. Vielleicht hüpft Deine Bauchdecke sogar. Aber hast Du schon einmal gesehen, wie das bei einem Ultraschall aussieht?

©  www.praenatalzentrum.de

Wichtig für Dich: Das hilft gegen Bauchgrabscher

So rund, so prall, so voller Leben: Ein schwangerer Bauch ist einfach schön. Und fasziniert viele Menschen so sehr, dass sie unbedingt mal anfassen wollen. Verdenken kann man es ihnen nicht - es steckt tief in uns Menschen, von so viel Fruchtbarkeit und Weiblichkeit magisch angezogen zu werden. Und es ist ja auch kein Problem, solange es die gute Freundin ist, die vorher um Erlaubnis bittet. Wirklich wütend machen können einen die wildfremden Bauchgrabscher, die nicht fragen, sondern einfach zulangen. Verhindern lässt sich das nicht. Aber deutliche Worte können vielleicht erreichen, dass der Grabscher (oder die Grabscherin - es gibt auch Frauen, die da übergriffig werden!) beim nächsten schwangeren Bauch nicht noch einmal die Beherrschung verliert. Oder Du lässt Dir ein Spruch-T-Shirt drucken. Wir hätten da einige Vorschläge für klare Botschaften, von “Finger weg!” bis “Kein Streichelzoo” oder “Achtung, tritt zurück”.

Für den Vater in der 32. SSW

Habt Ihr schon ein Kind, dass sich nun bald daran gewöhnen muss, seine Eltern nicht mehr für sich allein zu haben? Oder, bei mehreren Kindern, plötzlich nicht mehr die Rolle des Jüngsten einzunehmen? Dann habt Ihr jetzt schon die Chance, ihm die erste Zeit mit dem Baby ein bisschen zu erleichtern. Gibt es in Euren Alltag Situationen, in denen Euer größeres Kind auf Mama besteht, sei es Ins-Bett-Bringen, Trösten oder Fingernägel schneiden? Dann könnt Ihr Eurem Kind schon jetzt beweisen, dass all das mit Dir genauso gut geht wie mit Mama. Das ist natürlich kein Allheilmittel gegen Eifersucht, aber es kann die erste Zeit zumindest ein bisschen entschärfen. Übrigens, habt Ihr schon einen Plan gemacht, wer Euer großes Kind nimmt, wenn die Geburt losgeht?

Hinweis zu Größe und Gewicht
Mit fortschreitender Schwangerschaft entwickeln sich Babys immer individueller. Daher sind die Größen- und Gewichtsangaben in diesem Schwangerschaftskalender Durchschnittswerte. Dein Kind ist ein bisschen kleiner oder größer und auch sein Gewicht entspricht nicht den durchschnittlichen Werten? Kein Grund zur Sorge. Dein Frauenarzt wird die Entwicklung Deines Babys während der Schwangerschaft genau beobachten.