Wochenbett-Kalender
Heute ist der 30. Tag mit Baby!

Heute ist der 30. Tag mit Baby!
Purestock
Inhalt: 
So geht's mir jetzt: Beruhige Dich doch!Video: Henrys Babyblog 5. LebenswocheMein Baby: FingernägelMein Liebster: Bin ich noch wichtig?Mein Körper: Wann passt die Jeans wieder?Wochenbett-FAQ

So geht's mir jetzt: Beruhige Dich doch!

Den cholerischen Chef wieder besänftigen, den Streit zwischen zwei Freundinnen schlichten - Kinkerlitzchen gegen die Anstrengungen, ein weinendes Baby zu beruhigen. Wie Du wahrscheinlich mittlerweile aus leidvoller Erfahrung weißt. Vor allem, wenn Du mit detektivischer Akribie bereits alle möglichen Gründe ausgeschlossen hast: Das Baby ist satt, die Windel frisch, und geschlafen hat es doch eigentlich auch genug? Selbst erfahrene Mütter werden dann mit ihren Beschwichtigungsversuchen langsam hektisch - was die meisten Babys leider wiederum überhaupt nicht beruhigt: Ein schneller Wechsel aus Singen, Streicheln, auf den Arm Nehmen und wieder hinlegen - und schon ist das Baby erst recht überreizt. Die Mama übrigens auch, weil ja keine ihrer Bemühungen fruchtet. Also: Lieber erst mal eine Beruhigungsvariante eine Zeit lang ausprobieren. Hier liest Du, wie andere Eltern ihre Babys beruhigen.

Video: Henrys Babyblog 5. Lebenswoche

Mein Baby: Fingernägel

Oje! Dein Baby hat sich mit seinen Fingernägeln im Gesicht gekratzt. Die roten Kratzer sehen nicht nur unschön aus, sondern können Deinem Baby auch weh tun. Versuche am besten, den überstehenden Rand einfach vorsichtig abzuzupfen. Anfangs sind die Nägel Deines Neugeborenen noch so weich, dass das ganz leicht geht. Alternativ kannst Du Deinem Baby auch die Nägel mit einer Baby-Nagelschere schneiden. Wie das geht, kannst Du hier ausführlich nachlesen: Nägel schneiden
Haut, Haare, Nägel - hier haben wir für Dich die wichtigsten Infos zur Babypflege zusammengestellt. Zehn Fragen zur Pflege von Babys

Mein Liebster: Bin ich noch wichtig?

Würde Dein Mann Dir diese Frage ganz direkt stellen, würdest Du auch ganz direkt sagen: Na klar! Und danach wahrscheinlich denken: Mein Gott, es ist doch auch Dein Kind, dem ich jetzt all meine Aufmerksamkeit schenke. Andererseits: Vielleicht sind diese kleinen Gesten, mit denen man sich gegenseitig seiner Liebe versichert, in letzter Zeit ja wirklich sehr in Vergessenheit geraten. Und: Eigentlich ist es doch gar nicht so anstrengend und zeitaufwändig, sich um den anderen zu sorgen. Vielleicht hast Du ihm früher abends auf dem Sofa den Nacken gekrault? Oder ihm morgens schon den Tee aufgebrüht, während er noch unter der Dusche stand? Versteh uns nicht falsch, es geht nicht darum, Deinen Mann als zweites Baby zu behandeln, das betüddelt werden muss. Denk einfach mal daran, welche Liebesrituale Ihr beide früher gepflegt habt - und reaktiviere das eine oder andere wieder.
Und wenn's doch mal Streit gibt? Dann haben wir hier ein paar Tipps für Dich, wie Ihr Euch ganz schnell wieder versöhnt. Tipps zur Versöhnung

Mein Körper: Wann passt die Jeans wieder?

Weite Kleidung mit Gummibund statt figurbetonter Outfits - viele Frauen fragen sich während der Schwangerschaft und in der Zeit nach der Geburt, wann der Schlabber-Look denn endlich ein Ende hat. Mit den Jeans beispielsweise ist das leider so eine Sache: Der Reißverschluss oder die Metallknöpfe sind hart. Und dann die Stelle, an der sich im Zwickel die dicken Nähte treffen. Mensch, das tut noch weh. Oder fühlt sich zumindest unbehaglich an.
Aber: Gegen den Klamottenfrust hilft oft schon ein neues Teil. Ein Wickelrock in einer mutigen Farbe zum Beispiel, ein Shirt, das viel vom jetzt üppigen Dekolleté zeigt. Lass Dich von einer Freundin begleiten beim ersten Shopping. Für die Beratung und zum Aufpassen aufs Baby.
Ideal sind jetzt natürlich Outfits, die ein schnelles und unkompliziertes Stillen ermöglichen. Hier zeigen wir Dir ein paar besonders schöne Modelle: Tolle Outfits für die Stillzeit

Wochenbett-FAQ

Von B wie Baby Blues über H wie Hexenmilch bis W wie Wochenfluss - in unserem Wochenbett-Glossar erklären wir Ihnen alles, was in der ersten Zeit mit Baby wichtig ist.
Zum Wochenbett-Glossar