Kinderland Bayern - ein Reisebericht

Dritter Tag

: Kinderland Bayern - ein Reisebericht

Morgens zieht es uns über die Grenze ins etwa 60km entfernte Kleinwalsertal. Hier sehen wir höhere Berge als im Allgäu. Aber es ziehen Wolken auf und der Regen treibt uns zurück nach Bayern, wo die Sonne scheint.

Bei Immenstadt gehen wir am großen Alpsee spazieren. Hier kann man mit Booten auf den See fahren, aber die dunklen Wolken, die aufziehen halten uns davon ab und so bleibt es bei einem Spaziergang den See entlang.

Elena:
Wir sind morgens aufgestanden und Frühstücken gegangen. Es gab Müsli, Cornflakes, Joghurt, Brötchen, Marmelade, Nutella, Käse, Wurst( aber die esse ich gar nicht), Eier und Obst.

Dann sind wir nach Österreich gefahren und sind dort spazieren gegangen und haben uns die Berge angeschaut. Aber dann hat es angefangen zu regnen, wir sind an einen See gefahren aber dort konnten wir kein Boot fahren weil es auch schon wieder anfing zu regnen. Im Hotel sind wir dann schwimmen gegangen, das Schwimmbad hat mir gut gefallen, ich musste immer die Taucherbrille anziehen sonst sind meine Augen immer ganz rot geworden.

Nach dem Schwimmen sind wir Essen gegangen das Essen hat lecker geschmeckt und es gab immer leckere Getränke, zum Nachtisch gab es Eisschokolade. Dann sind wir auf den Spielplatz gegangen dort waren viele Kinder und nach dem Spielen sind wir ins Bett gegangen.