Vielen Dank!
(2)

Babytrage-Test 2021: Die besten Babytragen vergleichen und euer Baby sicher tragen

Babys sind von Natur aus Traglinge. Spüren sie die Nähe und Wärme ihrer Eltern, fühlen sie sich geborgen und kommen zur Ruhe. Mama und Papa können mit der Babytrage um den Bauch die Nähe zu ihrem Baby genießen und haben dabei auch noch die Hände frei. Perfekt, wenn sich der Abwasch stapelt oder das ältere Geschwisterkind auf dem Spielplatz angeschaukelt werden will. Die Babytragen in unserem Test erleichtern euch den Alltag mit Kind und fördern durch die ergonomische Anhock-Spreiz-Haltung der Babybeinchen eine gesunde Hüftentwicklung des Kindes. 

Wie ihr die beste Babytrage für euch findet

Vollschnallen- oder Halbschnallen-Trage, Full Buckle, Half Buckle oder Mei Tai? Die vielen Begriffe, die im Tragekosmos kursieren, können Eltern bei der Auswahl der passenden Tragehilfe schon mal überfordern. Wir haben uns die 10 besten Babytragen auf dem Markt genauer angesehen und bieten euch einen kompakten Überblick über deren Features, die Vor- und die Nachteile. Dafür haben wir sowohl die Babytragen in den Test aufgenommen, die besonders gut bei Stiftung Warentest oder ÖKO-TEST abgeschnitten haben, als auch die bestverkauften Modelle im Netz. Wie ihr eine Babytrage richtig anlegt und was beim Tragen noch zu beachten ist, erfahrt ihr unserem FAQ-Teil im Anschluss an den Produktvergleich.

Die 4 besten Babytragen im direkten Vergleich

Affiliate-Link
Abbildungmanduca XT All-In-One Babytrage
Testsieger
marsupi Baby- und Kindertrage
Topseller
Hoppediz Bondolino Plus Babytrage
Hebammen-Tipp
Ergobaby 3in1 Adapt Babytrage
Rückenfreundlich
Modellmanduca XT All-In-One Babytragemarsupi Baby- und KindertrageHoppediz Bondolino Plus BabytrageErgobaby 3in1 Adapt Babytrage
Amazon-Bewertungen 1655 Bewertungen 1250 Bewertungen 89 Bewertungen 1879 Bewertungen
TragesystemFull Buckle: Vollschnallen-TrageKlettverschlussHalf Buckle (Klett & Binden)Full Buckle: Vollschnallen-Trage
AlterAb GeburtAb GeburtAb GeburtAb Geburt
max. Traglast20 kg15 kg20 kg20 kg
BauchtrageJaJaJaJa
RückentrageJaNeinJaJa
HüfttrageJaJaNeinJa
KopstützeJaJaJaJa
Schultergurte gepolstertJaNeinJaJa
MaterialBio-BaumwolleBio-BaumwolleBaumwolleAir-Mesh-Gewebe
Erhältlich beiZum Angebot
babymarkt
€ 102,90
Idealo
€ 102,90
myToys
€ 102,99
babywalz
€ 115,99
Amazon
€ 129,00
Zum Angebot
Amazon
€ 67,00
myToys
€ 68,99
Zum Angebot
babymarkt
€ 84,99
Amazon
€ 84,99
myToys
€ 85,99
babywalz
€ 99,99
Zum Angebot
Amazon
€ 125,99
Zuletzt aktualisiert am 14. April 2021 um 8:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere interessante Produkte im Vergleich auf ELTERN.de

Produktvergleich: 10 Babytragen im Test

Manduca XT – die beste All-in-One-Babytrage im Test 


manduca XT All-In-One Babytrage
Amazon-Bewertung
(1655 Bewertungen)

manduca XT All-In-One Babytrage

Affiliate-Link
Preis: € 102,90
Preis: € 102,90
Preis: € 102,99
Preis: € 115,99
Preis: € 129,00

Die Manduca XT Babytrage ging aus dem letzten Test von Stiftung Warentest mit einem Qualitätsurteil von 2,0 (GUT) als Testsieger hervor. Besonders in den Punkten Sicherheit, Verarbeitung sowie kind- und elterngerechte Gestaltung schnitt die All-in-One-Trage gut ab. So lassen sich darin neugeborene Babys ab 3,5 kg genauso gut tragen wie Kleinkinder bis 20 kg. Und das von kleinen Eltern genauso bequem wie von großen. Einzig die Gebrauchsanleitung zum Anlegen der Babytrage – ob als Bauchtrage, Rückentrage oder Hüfttrage – ist laut Stiftung Warentest verbesserungswürdig. Da es sich jedoch um eine Vollschnallen-Trage handelt, kann sie schnell und unkompliziert ohne Binden oder Schnüren angelegt werden. 

Die Manduca XT Trage auf einen Blick:

  • für Kinder von Geburt (3,5 kg) bis 20 kg
  • 3 Tragepositionen: vor dem Bauch, auf dem Rücken, auf der Hüfte
  • Full Buckle: Hüftgurt und Schultergurte mit Schnallen verschließbar
  • Stegbreite fürs Baby stufenlos verstellbar (16-50 cm)
  • kein Neugeborenen-Einsatz nötig
  • Rückenverlängerung über Reißverschluss-Einsatz
  • 140 cm Hüftgurtbreite 
  • Nähe zum Baby bequem über Zugbögen einstellbar 
  • Integrierte Kopfstütze und Kapuze als Sonnenschutz
  • weiche 100% Bio-Baumwolle
Wozu eine verstellbare Stegbreite? Damit die Kleinen schon ab Geburt in der Babytrage transportiert werden können, müssen sie ihre Beinchen darin so anwinkeln können, dass Po und Knie sich in der sogenannten M-Position befinden. Diese Sitzhaltung fördert die optimale Entwicklung der Hüfte, welche nach der Geburt noch nicht voll ausgebildet ist. Der Steg liegt über dem Hüftgurt und ist der Teil, der flexibel sein muss, damit auch kleine Babys ihre Beine hier anwinkeln können. Eine verstellbare Stegbreite macht das möglich. Alternativ kommen in Babytragen für Neugeborene auch Sitzverkleinerer zum Einsatz.

Das sagen Eltern: Eine super Trage, die auch allein leicht angelegt werden kann. Toll ist, dass auch kleine Babys hier korrekt in der M-Position und mit gerundetem Rücken sitzen können. Alles ist weich gepolstert, kein Gurt schneidet ein. Obwohl die Babytrage im Test von Stiftung Warentest als geeignet für Träger verschiedenster Größen bewertet wurde, bemängeln einige Eltern jedoch, dass sie an korpulenten Trägern schlecht sitzt. Ob es Eltern gibt, die damit tatsächlich noch 20 kg schwere Kinder transportieren, ist fraglich. Im Test eignete sie sich zumindest für Kinder bis 9 kg problemlos.

FAQ

  • Wo ist der Unterschied zwischen der Manduca XT und der Manduca First Baby Carrier?

    Der größte Unterschied ist, dass die Manduca XT Babytrage ohne Neugeborenen-Einsatz auskommt, weil der Steg stufenlos verstellbar ist und so schon den kleinsten Babys eine ergonomische Sitzhaltung ermöglicht. Dazu ist der Stoff des Rückenpaneels der XT nur noch einlagig und passt sich noch besser an den Rücken des Babys an.

  • Können die Träger der Manduca XT über Kreuz auf dem Rücken angelegt werden?

    Ja, die Träger können auf dem Rücken überkreuzt werden.

  • Ist eine Gurtverlängerung im Lieferumfang der Babytrage enthalten?

    Nein, eine Gurtverlängerung ist nicht enthalten. Mit einer Länge von 140 cm gehört der Manduca-Hüftgurt jedoch zu den umfangreichsten auf dem Markt.

  • Wie hoch ist das Rückenteil mit geöffnetem Reißverschluss?

    Das Rückenpanel der Manduca XT misst komplett geöffnet 42 cm.

Marsupi Babytrage – beliebte Bauch- und Hüfttrage mit Klett


marsupi Baby- und Kindertrage
Amazon-Bewertung
(1250 Bewertungen)

marsupi Baby- und Kindertrage

Affiliate-Link
Preis: € 67,00
Preis: € 68,99

Wenn euch eine Vollschnallen-Trage wie die Manduca XT für ein Neugeborenes nicht kuschelig genug ist, ihr ein Tragetuch aber zu kompliziert findet, ist die Marsupi Baby- und Kindertrage ein guter Kompromiss zum fairen Preis. Diese Babytrage aus purer Bio-Baumwolle wurde speziell für Neugeborene entwickelt. Dank flexiblem Klettverschluss-System lässt sich genauso schnell anlegen wie eine Schnallentrage und genauso individuell an euer Baby anpassen wie ein Tragetuch. Dank breitem Steg und Steg-Verkleinerer sitzt euer Baby hier von Geburt an im orthopädisch korrekten M-Sitz.  

Die Features der Marsupi Babytrage auf einen Blick:  

  • für Kinder ab Geburt bis 9 Monate (15 kg) 
  • 2 Tragepositionen: vor dem Bauch, auf der Hüfte 
  • simples, schnelles Klettverschluss-System ohne Binden 
  • breiter Steg für korrekte orthopädische Sitzposition (inkl. Steg-Verkleinerung) 
  • Rund-um-Kopfschutz für das Baby durch integrierte Kopfstütze 
  • In 4 verschiedenen Größe erhältlich 
  • leichter Stoff (400 g) mit kleinem Packmaß 
Die Marsupi Trage gibt es in vier verschiedenen Größen, die sich am Taillenumfang der Eltern orientieren. Die größte Größe hat eine Hüftgurtbreite von 100 bis 135 cm. Das ist kürzer als bei den meisten Tragen.

Das sagen Eltern: Im Großen und Ganzen sind Eltern begeistert von der Marsupi Babytrage, weshalb sie wohl auch zu den Topsellern bei Amazon gehört. Allerdings erweist sich der Klettverschluss als Fluch und Segen zugleich. Einerseits macht er es möglich, die Trage immer wieder aufs Neue optimal auf die Größe des Babys einzustellen. Andererseits ist der Klettverschluss auch ein Fusselmagnet und sitzt gerade am Hüftgurt nicht so bombenfest wie ein Schnallenverschluss. Ein mögliches weiteres Manko sind zudem die ungepolsterten Schultergurte. 

FAQ

  • Lässt sich die Marsupi Babytrage auch auf dem Rücken verwenden?

    Die Marsupi 2.0 ist eine Bauch- und Hüfttrage. Sie könnte theoretisch auch auf dem Rücken getragen werden, allerdings braucht es dafür eine zweite Person zum Anlegen der Trage. Die Marsupi ist nicht speziell als Rückentrage konzipiert.

  • Wird das Köpfchen des Babys in der Marsupi Trage gestützt?

    Ja, die integrierte Kopfstütze lässt sich so einstellen, dass der Kopf des Babys gut gestützt wird.

  • Ist der Steg einstellbar?

    Ja, der Steg der Marsupi Babytrage kann mit dem beiliegenden “Bändiger” flexibel verkleinert werden.

  • Ab wieviel Kilo ist die Marsupi Babytrage zugelassen?

    Die Trage ist für Kinder ab 3,5 kg zugelassen.

Hoppediz Bondolino – die Vorzeige-Half Buckle-Trage im Test 


Hoppediz Bondolino Plus Babytrage
Amazon-Bewertung
(89 Bewertungen)

Hoppediz Bondolino Plus Babytrage

Affiliate-Link
Preis: € 84,99
Preis: € 84,99
Preis: € 85,99
Preis: € 99,99

Wenn es um Halbschnallen-Tragen (Half Buckle) geht, die nach asiatischem Vorbild oft auch Mei Tai Tragen genannt werden, wird die Hoppediz Bondolino Babytrage  oftmals von Hebammen empfohlen. Durch die Kombination aus Klettverschluss und Bindetechnik vereint die Trage auf ergonomische Weise die Vorteile einer schnell anzulegenden Komfortrage wie der Manduca XT mit der optimalen Anpassbarkeit eines Tragetuchs, in dem euer Baby ganz nah an euch gekuschelt ist. Dazu kann die Bondolino Trage auch über das Babyalter hinaus sowohl als rückenschonende Bauch- als auch als Rückentrage genutzt werden. Die Trage wächst einfach mit eurem Baby mit und unterstützt euch so über Jahre im Alltag.   

Die Hoppediz Bondolino Babytrage im Überblick: 

  • für Kinder von Geburt bis max. 20 kg 
  • 2 Tragepositionen: vor dem Bauch, auf dem Rücken 
  • Half Buckle: Hüftgurt mit Klettverschluss, Schulterträger zum Binden 
  • stufenlos verstellbarer Steg für die korrekte Sitzhaltung des Babys 
  • mitwachsend: anklettbare Stegerweiterung für größere Kinder 
  • Aufbewahrungsbeutel 
Dank breiter und gepolsterter Schulterträger, die sich auf dem Rücken überkreuzen lassen, auch für Eltern sehr bequem und ergonomisch.

Das sagen Eltern: Eltern lieben ihre Bondolino. Die Babytrage erweist sich auch bei dauerhafter Nutzung als zuverlässiger Begleiter im Alltag mit Kind und das weit über das erste Lebensjahr hinaus, sofern die Kleinen dann noch Lust darauf haben, getragen zu werden.  

FAQ

  • Ist das Rückenpaneel der Bondolino hoch genug, um auch größere Kinder beim Schlafen zu stützen?

    Ja, dafür gibt es extra die Kopfstütze, die Kindern beim Schlafen Halt gibt.

  • Ist eine Hüftgurtverlängerung bei der Babytrage inklusive?

    Nein, das Basic-Set enthält neben der Bondolino eine Stofftasche zur Aufbewahrung der Trage und eine Kordel, um den Sitzsteg bei Bedarf schmaler zu schnüren. Eine Hüftgurtverlängerung kann optional dazugekauft werden.

  • Inwiefern hat die Bondolino Trage einen Vorteil gegenüber einem Tragetuch?

    Auch wenn die Babytrage jedes Mal neu gebunden werden muss, geht das einfacher und schneller als mit einem Tragetuch, wo nichts vorgefertigt ist.

  • Passt die Trage auch für große Menschen?

    Die Trage kann problemlos auch von 1,90 m großen Menschen getragen werden, weil sie sich durch die Bindegurte individuell auf den Träger einstellen lässt. Ob die Trage vom Hüftumfang passt, hängt von der Länge des Hüftgurts ab. Dieser kann mit einer optionalen Hüftgurtverlängerung erweitert werden.

Ergobaby 3in1 Adapt  – rückenfreundlichste Babytrage im Test 


Ergobaby 3in1 Adapt Babytrage
Amazon-Bewertung
(1879 Bewertungen)

Ergobaby 3in1 Adapt Babytrage

Affiliate-Link
Preis: € 125,99

Die Ergobaby 3in1 Adapt Babytrage ist die wohl größte Konkurrenz für die Manduca Trage. Zwar hat die Babytrage im Test von Stiftung Warentest in puncto Tragekomfort schlechter abgeschnitten als die Manduca XT, dennoch landete die Trage mit einem soliden Qualitätsurteil von 2,4 (GUT) auf Platz 3 unter den Vollschnallen-Tragen. Punkte machte sie hier vor allem damit, dass sie Trägern verschiedenster Größen gut passt. Auch im letzten Babytrage-Test von ÖKO-TEST schnitt die Ergobaby Adapt Trage sehr gut ab.  

Zudem zeugt das Gütesiegel der „Aktion gesunder Rücken e.V.“ davon, dass die Ergobaby Adapt Trage sowohl als Bauch-, Hüft- und als Rückentrage gut zum Rücken ist. Große, gepolsterte Schultergurte und eine Lordosenstütze verteilen das Gewicht ideal zwischen Hüfte und Schultern. Durch das atmungsaktive Air Mesh Material kommen Träger und Kind nicht so schnell ins Schwitzen. 

Die Ergobaby Adapt 3in1 Babytrage im Überblick: 

  • für Kinder von Geburt (3,5 kg) bis 20 kg  
  • 3 Tragepositionen: vor dem Bauch, auf dem Rücken, auf der Hüfte 
  • verstellbarer Schalensitz für die natürliche M-Position eures Babys 
  • leichtes, atmungsaktives Mesh-Gewebe 
  • Kopfstütze für Sonnen- und Sichtschutz 
  • Hüftgurt mit Lordosenstütze zwischen 66 und 132 cm einstellbar 
  • breite, extra gepolsterte Schultergurte zum Tragen über Kreuz oder wie Rucksacktrage 
In der Babytrage stillen? Die Ergobaby Adapt ist eine der Tragen, in der das ausdrücklich möglich ist. Dafür kann der Hüftgurt entsprechend tief getragen werden, damit der Kopf des Babys auf Brusthöhe ist.

Das sagen Eltern: Die Ergobaby Adapt ist eine wertig verarbeitete Kindertrage und funktioniert einwandfrei. Sie ist wie ein bequemer Rucksack, in dem sich das Baby wohl fühlt. Vor allem Babys, die sich gerne umgucken, sind in einer solchen Babytrage zufriedener als in einer enganliegenden Mei Tai Trage. Ob eine Vollschnallen-Trage für Neugeborene die beste Lösung ist, darüber gehen die Meinungen auseinander. Im Großen und Ganzen erntet die Ergobaby jedoch fast ausschließlich gute Bewertungen im Netz, weil sie das Leben mit Baby enorm vereinfacht. 

FAQ

  • Lohnt sich die Cool AirMesh Variante im Vergleich zur Ergobaby Adapt aus Baumwolle?

    Das atmungsaktive Cool AirMesh Material lohnt sich vor allem in den heißen Monaten oder für eine Urlaubsreise in ein heißes Land.

  • Kann man in der Ergobaby Trage das Baby mit dem Gesicht nach vorne tragen?

    Die Ergobaby Adapt kann als Rückentrage, Hüfttrage und als Bauchtrage mit dem Gesicht des Babys zum Träger genutzt werden. Das Tragen mit dem Blick des Kindes nach vorne ist nicht möglich und wird von Orthopäden auch nicht empfohlen.

  • Lässt sich die Kindertrage als Rückentrage alleine ohne Hilfe anziehen?

    Ja, die bebilderte Anleitung zeigt, wie die Ergobaby Adapt als Rückentrage angelegt wird.

  • Wird für die Ergobaby Trage ein Neugeborenen-Einsatz benötigt?

    Nein, der Schalensitz wächst mit dem Baby mit und ist ohne zusätzlichen Einsatz schon für Kinder ab 3,2 kg nutzbar.

Infantino Flip Advanced 4-in-1 Babytrage – preiswerte Komforttrage  


Infantino Flip Advanced 4-in-1 Babytrage
Amazon-Bewertung
(3892 Bewertungen)

Infantino Flip Advanced 4-in-1 Babytrage

Affiliate-Link
Preis: € 33,49
Preis: € 30,79
Preis: € 33,36

Wenn ihr eine günstige Alternative zur Ergobaby Trage sucht, geht es mit der Infantino Flip Advanced 4-in-1 Babytrage kaum günstiger. Für unter 50 Euro könnt ihr mit dieser Trage euren Nachwuchs von Geburt bis zum Kleinkindalter tragen. Allerdings sind die angepriesenen Tragepositionen mit Vorsicht zu genießen: Sitzen die Kleinen mit dem Blick nach vorne in der Trage, ist die orthopädisch korrekte Anhock-Spreiz-Haltung der Beine kaum möglich. Eltern loben im Netz dennoch begeistert das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Babytrage. 

Die Features der Infantino Flip Advanced auf einen Blick:  

  • für Kinder von Geburt (3,6 kg) bis 14,5 kg 
  • Tragepositionen: vor dem Bauch mit Blick zum Kind, Kind mit Blick nach vorne, auf dem Rücken 
  • Full Buckle: leicht verstellbare Vollschnallen-Trage 
  • Lätzchenschutz für Mamas oder Papas Kleidung 
Die Infantino Babytrage wirbt mit vier möglichen Tragepositionen. Welche diese jedoch sind, bleibt undurchsichtig: Vor dem Bauch mit Blick zum Kind, vor dem Bauch mit Blick des Kindes nach vorne und auf dem Rücken das macht drei Sitzpositionen. Als Hüfttrage ist die Infantino nicht geeignet. Die Sitzrichtung des Kindes mit dem Blick nach vorne wird von Orthopäden nicht empfohlen.

Das sagen Eltern: Für ein so preiswertes Produkt sind die Bewertungen im Netz geradezu euphorisch. Einige Nutzer geben jedoch zu bedenken, dass der Steg der Infantino Trage von ihrer Hebamme als zu schmal eingeschätzt wurde, um dem Baby wirklich eine gesunde Sitzhaltung zu ermöglichen. Gerade wenn die Trage für Neugeborene genutzt werden soll, lohnt es sich deshalb, etwas mehr Geld auszugeben, um Fehlhaltungen auszuschließen. 

Manduca First Baby Carrier – Klassiker mit Neugeborenen-Einsatz 


manduca First Baby Carrier
Amazon-Bewertung
(939 Bewertungen)

manduca First Baby Carrier

Affiliate-Link
Preis: € 118,66
Preis: € 118,66
Preis: € 120,06

Noch bevor es die Manduca XT gab, gab es die Manduca First Baby Carrier. Sie ist der Klassiker unter den Babytragen in unserem Test – eine langlebige Trage mit hohem Wiederverkaufswert. Dank Neugeborenen-Einsatz, Kopfstütze und patentierter Rückenverlängerung bietet sie Babys und Kleinkindern jederzeit einen bequemen, zuverlässig ergonomischen Sitz in M-Position. Eltern profitieren von den breiten, leicht verstellbaren Schultergurten und dem bis zu 140 cm langen anatomisch geformtem Hüftgurt, der das Gewicht des Kindes optimal zwischen Schultern und Hüfte verteilt. 2018 erfuhr die klassische Komfortrage mit der optimierten Drei-Punkt-Schnalle ein Upgrade.  

Die wichtigsten Eigenschaften der Manduca First Baby Carrier Trage auf einen Blick: 

  • Für Kinder von Geburt an (3,5 kg) bis 20 kg 
  • 3 Tragepositionen: vor dem Bauch, auf dem Rücken, auf der Hüfte 
  • Neugeborenen-Einsatz, um auch die Kleinsten hüftfreundlich zu tragen  
  • Full Buckle: leicht einstellbare Vollschnallen-Trage 
  • individuell anpassbarer Hüftgurt (64 bis 104 cm) 
  • verstaubare Kopfstütze und Sonnenschutz 
  • mitwachsende Rückenlehne (Zip-In)
  • breite, weich gepolsterte Schultergurte 
  • 100% frei von Schadstoffen  
Ob Babyphones tatsächlich die Gesundheit von Babys beeinträchtigen, ist wissenschaftlich nicht belegt. Dennoch sollte auch ein Babyphone mit smartem Eco-Mode immer in mindestens einem Meter Abstand zum Baby aufgestellt werden.

Das sagen Eltern: Manduca steht seit fast 20 Jahren für Qualität und Nachhaltigkeit. Das wissen Eltern zu schätzen und bewerten die First Carrier Babytrage fast ausschließlich positiv.  Obwohl es nicht ganz so leicht ist, den Verbindungsgurt zwischen den Schultergurten einzustellen, wenn die Trage gerade umgeschnallt ist. Zum Feinjustieren muss die Babytrage abgenommen werden. 

Kokadi Flip Just – zweitbeste Babytrage im Test von Stiftung Warentest 


Babytrage KOKADI® Flip Just (Babysize)
Amazon-Bewertung
(60 Bewertungen)

Babytrage KOKADI® Flip Just (Babysize)

Affiliate-Link
Preis: € 116,99
Preis: € 129,00

In der gleichen Preisklasse wie die Manduca liegt auch die stylishe Kokadi Flip Just Babytrage, die im Test von Stiftung Warentest mit einem Qualitätsurteil von 2,1 (GUT) auf Platz 2 hinter der Manduca XT landete. In puncto Handhabung schnitt die Trage sogar besser ab als der Testsieger. So ließ sie sich im Test einfacher auf den Rücken schnallen. Eine Hüftposition bietet die Babytrage im Vergleich zur Manduca jedoch nicht. Und auch was die Nutzungsdauer angeht, gibt es Unterschiede: Die Kokadi Flip Just in der Größe Baby ist speziell für Kinder ab Geburt bis 1,5 Jahre zugeschnitten. Für größere Kinder muss auf ein Modell der Toddler-Größe (7 bis 20 kg) gewechselt werden.  

Die Kokadi Flip Just Babytrage auf einen Blick: 

  • für Kinder Geburt bis 1,5 Jahre (3,5 bis 15 kg) (Größe Baby) 
  • 2 Tragepositionen: vor dem Bauch, auf dem Rücken 
  • Full Buckle Tragehilfe mit Schnallen 
  • per Klett verstellbarer Steg für ergonomische Sitzhaltung ab Geburt 
  • gepolsterter Hüftgurt (66 bis 126 cm lang) 
  • Kopfstütze als Wind- und Sonnenschutz fixierbar 
  • aus 100% Bio-Materialien 
Eine Babytrage sanft wie ein Tragetuch: Der Hersteller wirbt mit bester Tragetuch-Stoffqualität, die in Jacquard-Webung mit schadstofffreien Garnen gewebt wird. Ein Vorteil des weichen Tragetuchsstoffs ist, dass er sich besonders gut an den kleinen Babyrücken anschmiegt kann und diesen optimal stützt. 

Das sagen Eltern: Eltern sind vor allem begeistert von den vielseitigen Designs der Kokadi Flip Just Babytrage, die laut Hersteller zu jedem Outfit passt. Zudem ist sie vor allem für Trage-Anfänger super, weil sie schnell anzulegen und einfach zu handhaben ist. Der Kundenservice wird jedoch bemängelt.  

Hoppediz Nabaca Regular – beste Halbschnallen-Babytrage im Test von Stiftung Warentest 


Hoppediz® NABACA® Komfort-Modultrage, Basic-Set
Amazon-Bewertung
(45 Bewertungen)

Hoppediz® NABACA® Komfort-Modultrage, Basic-Set

Affiliate-Link
Preis: € 142,64
Preis: € 169,99

Eine Halbschnallen-Babytrage ist immer dann eine gute Wahl, wenn ihr euch eine Tragehilfe wünscht, die sich in den ersten Monaten optimal an euer Baby anschmiegt und die dennoch schnell und unkompliziert umzuschnallen ist. Die Hoppediz Nabaca Trage (1,9 GUT) war Testsieger unter den Half Buckle Babytragen im letzten Test von Stiftung Warentest (01/2020). Sie erwies sich als besonders ergonomisch für Babys und Kleinkinder und punktete mit einer ausführlichen, gut bebilderten Gebrauchsanleitung. 

Das besondere an der Hoppediz Nabaca, die auch den großen Unterschied zur Bondolino Trage ausmacht, ist das flexible Modulsystem. Durch verschiedene Rückenpaneele (von Größe S ab Geburt bis M (62-86) und optional auch L darüber hinaus) wächst die Nabaca Babytrage lange mit und passt sich so optimal an die Größe eures Kindes an.  

Die Hoppediz Nabaca Regular Trage auf einen Blick: 

  • für Kinder ab Geburt bis Größe 104 
  • 2 Tragepositionen: vor dem Bauch, auf dem Rücken 
  • Half Buckle: Hüftgurt mit Schnalle, Schultergurte zum Binden 
  • flexible Modul-Trage mit Tragepaneelen in den Größen S und M 
  • breite, gepolsterte Schultergurte  
  • aus gewebtem Tragetuchstoff in Kreuzkörper-Webung 
  • ausführlich bebilderte Anleitung 
Vorteil von Half Buckle Tragen für Eltern: Weil die Babytrage nur am Hüftgurt eine Schnalle hat und am Rücken über Kreuz gebunden wird, können sich auch Elternteile mit großem Größenunterschied gut abwechseln, ohne die Einstellung umständlich verändern zu müssen.

Das sagen Eltern: Die meisten Nutzer im Netz schließen sich der positiven Bewertung von Stiftung Warentest an und würden die Hoppediz Nabaca Trage weiterempfehlen. Sie ist sicher konzipiert, funktioniert gut und wird von Babys gemocht. Die Trage wird über Kreuz auf dem Rücken gebunden und vorne zugeknotet. Die langen Bänder mögen nicht jedermanns Sache sein, sind dank der sehr guten Anleitung aber gut zu händeln. Den Hüftgurt bemängeln einige Eltern als nicht breit genug für fülligere Träger.  

Ergobaby Embrace – kompakte Babytrage für Neugeborene  


Ergobaby Embrace Babytrage
Amazon-Bewertung
(847 Bewertungen)

Ergobaby Embrace Babytrage

Affiliate-Link
Preis: € 74,99
Preis: € 74,99

Wenn ihr eine ultraleichte und extra weiche Ergobaby Trage für euer Sommerbaby sucht, bietet sich die Ergobaby Embrace Trage an. Diese Babytrage ist speziell auf Kinder ab Geburt zugeschnitten, lässt sie durch ihren relativ offenen Schnitt doch mehr frische Luft an das Baby, was gerade im heißen Sommer angenehm ist. Mit 480 g Eigengewicht gehört die Ergobaby Embrace Babytrage zu den leichtesten in unserem Test. Sie lässt sich kompakt zusammenrollen und so unterwegs gut mitnehmen, zum Beispiel als Ergänzung zum Kinderwagen.  

Die Ergobaby Embrace Trage auf einen Blick:  

  • für Kinder ab Geburt (3,2 kg) bis 11,3 kg 
  • 3 Tragepositionen: Neugeborenenposition, vor dem Bauch mit Blick zum Kind, vor dem Bauch mit Blick des Kindes nach vorne 
  • stützender Hüftgurt mit Schnalle 
  • auffächerbare überkreuzte Schulterträger mit Seitenschnallen  
  • gepolsterte Kopf- und Nackenstütze 
  • aus extra weichem Öko-Tex 100 Jerseystoff 
Ergobaby empfiehlt die Embrace Trage für die Sitzhaltung mit Blick nach vorne ab 5 bis 6 Monaten. Das ist ein Alter, in dem viele Babys noch gar nicht selbstständig sitzen können. Es ist hierbei besonders wichtig darauf zu achten, dass die Beinchen des Kindes in der ergonomischen M-Position angewinkelt sind und dass das Kind nicht ungeschützt zu vielen Reizen ausgesetzt ist.

Das sagen Eltern: Die Ergobaby Embrace Trage ähnelt vom Design her der deutlich teureren Designertrage Rookie. Für den vergleichsweise niedrigen Preis überzeugt sie mit gutem Tragekomfort. Im Vergleich zur Ergobaby Adapt Trage liegen die Schulterträger hier über Kreuz und entlasten den Rücken. Dafür, dass sie speziell für Neugeborene konzipiert ist, hat sie jedoch einen recht breiten Steg. Dieser muss für die Neugeborenen-Position extra einmal gefaltet werden, wodurch sich das Anlegen recht schwierig gestaltet. Eine spezielle Neugeborenen-Trage sollte einfacher funktionieren.  

BabyBjörn Mini – hochwertige Babytrage für die Kleinsten 


BabyBjörn Babytrage Mini
Amazon-Bewertung
(2019 Bewertungen)

BabyBjörn Babytrage Mini

Affiliate-Link
Preis: € 96,19
Preis: € 100,00

Genau wie die Ergobaby Embrace ist auch die BabyBjörn Mini eine Babytrage, die speziell für Kinder ab Geburt entwickelt wurde. Anders als bei der Ergobaby Trage braucht es hierbei aber keinen Trick, um schon die Kleinsten in der orthopädisch korrekten Anhock-Spreiz-Haltung zu transportieren. Der Steg ist schmaler und flexibler, so dass Neugeborene ihre Beinchen hier gut anwinkeln können und umschlossen von dem hochwertigen BabyBjörn-Stoff die Nähe zu Mama oder Papa unbeschwert genießen können. Das gesamte Vorderteil kann auch im Einsatz komplett geöffnet werden, um das schlafende Baby bequem hinzulegen.  

Auch wenn BabyBjörn Tragen grundsätzlich die sogenannte Facing-Out Trageposition ermöglichen, empfehlen wir, euer Baby immer mit dem Gesicht euch zugewandt zu tragen. Weil ihre Hüfte noch nicht voll ausgereift ist, ist die korrekte M-Position der Beine in der Trage wichtig, um eine gesunde Entwicklung zu gewährleisten.

Die BabyBjörn Mini Trage auf einen Blick: 

  • Für Kinder ab Geburt bis 1 Jahr bzw. 11 kg 
  • 2 Tragepositionen: vor dem Bauch mit Blick zum Baby, mit Blick des Babys nach vorne 
  • flexibel einstellbarer Steg für orthopädisch korrekte Anhock-Spreiz-Haltung  
  • stabile und verstellbare Kopfstütze  
  • breite, überkreuzte Schultergurte für rückenfreundliches Tragen  
  • wahlweise aus 3D-Netzstoff, Jersey oder Baumwolle 
Gut für Spuck-Kinder: Alle Babytragen in unserem Test sind in der Waschmaschine waschbar. Der 3-D-Netzstoff von Babyjörn ist jedoch besonders pflegeleicht, weil er sich einfach abwischen lässt und dazu noch für ein angenehmes Trageklima sorgt.

Das sagen Eltern: Die BabyBjörn Mini Trage ist hochwertig verarbeitet und sehr einfach in der Handhabung. Das Baby kann hier drin sein Bedürfnis nach Nähe stillen und ist dank einstellbarer Kopfstütze bequem gebettet. Eltern genießen das angenehme Tragegefühl, das der fest auf dem Rücken liegende Kreuzgurt bietet. Einzig die empfohlene Trageposition mit Blick des Kindes nach vorne ist wie bei allen BabyBjörn Tragen mit Vorsicht zu betrachten. Hier rutscht das Kind schnell in eine ungünstige Haltung. 


Warum eine Babytrage?

Eine gute Babytrage bietet Babys und Eltern nur Vorteile: Sie ermöglicht es Mama und Papa, ihr Baby ganz nah am Körper zu tragen. Dadurch fühlt sich ihr Kleines warm, sicher und geborgen und kommt besser zu Ruhe. Studien belegen, dass Babys, die getragen werden, weniger schreien. Zudem unterstützt die AnhockSpreiz-Haltung, die Babys in der Trage einnehmen, eine gesunde Hüftentwicklung. Für Eltern hat eine Babytrage den großen Vorteil, dass sie die Hände freihaben und sich bequem dem Haushalt oder dem größeren Kind widmen können, hrend ihr Baby gemütlich an ihrer Brust schlummert.  

Ab wann darf man eine Babytrage tragen?

Mit einer Babytrage, die ab Geburt empfohlen wird, können Väter oder Großeltern das Baby sofort tragen. Mütter sollten nach der Entbindung damit noch etwas warten, bis eventuelle Geburtsverletzungen verheilt sind und der Beckenboden sich erholt hat. Tipp: Fangt langsam an und steigert dann die Tragedauer allmählich, damit sich die Muskulatur daran gewöhnen kann. Das gilt auch nach einem Kaiserschnitt.  

Welche Arten von Tragehilfen gibt es?

Bei so vielen verschiedenen Tragekonzepten und dem großen Angebot verschiedenster Hersteller können die unterschiedlichen Bezeichnungen für Tragehilfen verwirren. Grundsätzlich werden folgende Tragesysteme unterschieden: 
  • Tragetuch: Der Klassiker unter den Tragehilfen muss jedes Mal aufs Neue nach einer bestimmten, zu erlernenden Technik gebunden werden. Dadurch passt sich das Tragetuch optimal an Träger und Kind an.  
  • Vollschnallen-Tragen, auch Komforttragen, Rucksacktragen oder Full Buckle genannt: Mit diesen Babytragen kommt ihr ganz ohne Binden aus, denn Hüftgurt und Schulterträger sind mit Schnallen oder Klettverschluss ausgestattet, wodurch sich die Trage einfach und schnell wie ein Rucksack anlegen lässt. Hüftgurt und Schulterträger sind breit und gut gepolstert, aber nicht ganz so flexibel wie bei der Halbschnallen-Trage. Der Klassiker unter den Full Buckle Tragen ist zum Bespiel die Manduca Trage. 
  • Halbschnallen-Tragen, auch Half Buckle oder Mei Tai Tragehilfen genannt: Diese Babytragen sind eine Mischform aus Vollschnallen-Trage und Tragetuch. So ist beispielsweise der Hüftgurt mit einer Schnalle oder einem Klettverschluss ausgestattet, während die Schulterträger gebunden und somit flexibel an die Größe des Kindes angepasst werden. Auch die verwendeten Stoffe sind bei den sogenannten Mei Tais (benannt nach traditionellen, asiatischen Tragehilfen) ähnlich flexibel wie bei Tragetüchern. Der Klassiker unter den Half Buckle Tragen ist zum Beispiel die Bondolino Babytrage.

Welche ist die beste Babytrage für Neugeborene?

Ihr könnt eine Babytrage ab Geburt nutzen, wenn diese mit einem Neugeborenen-Einsatz ausgestattet ist. Dieser verkleinert die Trage und macht sie so auch für klitzekleine Babys passend. Alternativ kann auch ein flexibel verstellbarer Steg die orthopädisch korrekte Sitzposition für Babys ermöglichen. Weil Säuglinge in den ersten Monaten ihr Köpfchen noch nicht selbst halten können, ist bei einer Neugeborenen-Babytrage eine Kopfstütze besonders wichtig. So liegt das kleine Köpfchen sicher auf und kann nicht hin und her schlackern. Babytragen für Neugeborene in unserem Vergleich sind zum Beispiel: Eine Alternative zur Babytrage ist gerade für Neugeborene das Tragetuch. Richtig gebunden passt es sich flexibler an die Größe des Babys an und deckt das Kleine so gut ab, dass es sich geborgen wie in Mamas Bauch fühlt. Allerdings sind die Tücher komplizierter anzulegen und werden ohnehin meist von Babytragen ersetzt, sobald das Kind größer und schwerer wird. Ein Kompromiss zwischen Komforttrage und Tragetuch können Halbschnallen-Tragen sein. Modelle wie die Hoppediz Bondolino Babytrage können dank verschließbarem Hüftgurt schnell angelegt werden und passen sich durch zusätzliche Bindeelemente dennoch wie ein Tragetuch optimal an das Kind an. Auch stufenlos verstellbare Klettverschlüsse wie bei der Marsupi Babytrage sind ein guter Kompromiss. 

Babytrage vs. Tragetuch: Vorteile und Nachteile der Babytrage im Vergleich

Vorteile
  • Babytrage lässt sich mittels Schnalle oder Klettverschluss schnell und einfach anlegen.
  • Trage kann auch von anderen Personen ohne spezielles Wickelwissen getragen werden.
  • Babytragen sind luftiger geschnitten, wodurch es darin nicht so warm wird.
  • für größere, aktive Kinder besser geeignet
  • lassen sich auch auf dem Rücken leichter anlegen
Nachteile
  • für Neugeborene nur bedingt nutzbar
  • passt sich durch die vorgefertigte Form nicht so flexibel an Eltern und Kind an wie ein Tuch
  • Ist die Babytrage nicht richtig eingestellt, kann sie für Baby oder Eltern unbequem sein.

Welche Babytrage ist die beste für uns?

Junge Muter trägt ein Kleinkind in der Babytrage am Strand.
© Trendsetter Images / Shutterstock
Die beste Babytrage ist eine, die bequem sitzt, perfekt zu eurem Baby und eurer Körperstatur passt und euch optimal im Alltag entlastet. Um die richtige Tragehilfe zu finden, ist es deshalb hilfreich, verschiedene Babytragen im Test probezutragen. Ist dies nicht möglich, solltet ihr euch folgende Fragen stellen, um die richtige Trage für euch zu finden: 
  • Ab wann möchten wir die Babytrage nutzen? Ab Geburt oder erst, wenn euer Baby sein Köpfchen selbstständig halten kann? Gerade für Neugeborene ist die richtige Sitzhaltung in der Trage wichtig, damit die Hüfte ohne Fehlstellung reifen kann. Vollschnallen-Tragen haben oft einen relativ unflexiblen Steg über dem Hüftgurt, der die korrekte Anhock-Spreiz-Haltung für Neugeborene schwer macht. Achtet deshalb bei einer Babytrage, die ab Geburt zum Einsatz kommt, auf eine verstellbare Stegbreite bzw. auf einen Neugeborenen-Einsatz, der den Steg verkleinert. Oder wählt eine Halbschnallen-Trage aus einem flexiblerem Stoff.  
  • Welche Tragepositionen sind uns wichtig bzw. wie lange soll die Trage nutzbar sein? Babytragen, die sowohl vor dem Bauch als auch auf dem Rücken getragen werden können, sind vielseitig einsetzbar und können auch noch zum Tragen von Kleinkindern genutzt werden. Gute Babytragen sind grundsätzlich mitwachsend. Mit einigen Modellen könnt ihr euer Kind auch auf der Hüfte tragen.  
  • Wie wichtig ist der Tragekomfort für Eltern? Gerade bei Babytragen für Kinder bis 20 kg ist der Tragekomfort wichtig. Breite Schulterträger verteilen das Gewicht des Kindes auf eine größere Fläche und sind somit rückenfreundlicher. Lassen sich die Schulterträger überkreuzen, wird der Rücken noch mehr geschont.  Auch ein breiter, gut gepolsterter Hüftgurt steigert den Komfort, weil er das Gewicht gleichmäßiger auf der Leistengegend verteilt.  
  • Ist die Babytrage für unsere Größe geeignet? Verstellbare Schultergurte eignen sich in der Regel für kleine wie große Eltern.  Der Hüftgurt sollte von der Länge zu eurer Körperform passen. 140 cm sind eine Standardlänge, die auch korpulenten Trägern passt. Es gibt jedoch auch Modelle mit kürzerem Hüftgurt, die sich überwiegend für schmale Leute eignen. 
  • Vollschnallen- oder Halbschnallen-Trage? Wie viel Zeit möchtet ihr dafür aufwenden, eure Trage anzulegen? Wer zu Ungeduld neigt und es vor gerade unterwegs möglichst schnell und einfach haben will, ist mit einer Vollschnallen-Trage besser beraten. Wenn euch vor allem eine flexible Passform wichtig ist, ist die Halbschnallen-Trage eine gute Wahl.  

Sitzkomfort fürs Baby – wie Babytrage richtig umschnallen?

Euer Baby sitzt korrekt in der Trage, wenn sich seine Beinchen breit angewinkelt etwa auf Höhe seines Bauchnabels befinden. Ihr erkennt die hüftfreundliche Anhock-Spreiz-Haltung daran, dass der Unterkörper des Babys in der Trage eine M-Form hat. Während Po und Knie ein M bilden, sollte der Rücken eures Babys in der Trage rund wie ein C sein. Babytragen, die gebunden werden, erzeugen die C-Form des Rückens in der Regel von selbst. Bei Vollschnallen-Modellen empfiehlt es sich, darauf zu achten, dass der vorgefertigte Tragesack eine solche Rundung des Rückens ermöglicht. Sowohl die richtige Beinstellung als auch die gesunde Rückenposition sind nur möglich, wenn das Baby mit dem Gesicht zu euch geschnallt ist. Sitzt das Kind mit dem Blick nach vorne, nehmen Beine und Rücken eine ungünstige Haltung ein.    
Eine Trage, bei der das Baby nach vorne schaut, wird von Experten schon deshalb nicht empfohlen, weil das Kind so schutzlos den Reizen seiner Umwelt ausgesetzt ist.

Welches sind die besten Babytragen im Test von Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest hatte zuletzt 2020 vier Tragetücher und 11 Babytragen im Test. Bis auf vier Tragen, die aufgrund von Schadstoffbelastung und Sicherheitslücken schlecht abschnitten, erwiesen sich alle Modelle als Bereicherung für Eltern und Kind. Bei den Vollschnallen-Tragen ging die Manduca XT mit einem Qualitätsurteil von 2,0 als Testsieger hervor. Unter den Halbschnallen-Tragen gewann die Hoppediz Nabaca Regular, die sich als einzige Half Buckle Babytrage im Test sowohl für Babys als auch für Kleinkinder eignet.  

Wie schnitten Babytragen im letzten ÖKO-TEST ab?

Im letzten Babytrage-ÖKO-TEST (10/2020) wurden insgesamt 10 Kindertragen getestet. Dabei schnitten alle Half Buckle Tragen, wie zum Beispiel die Hoppediz Nabaca Trage, sehr gut ab. Und auch die zwei Vollschnallen-Tragen Manduca XT und Egobaby Adapt gingen als Testsieger mit der Note “sehr gut” aus dem ÖKO-TEST hervor. Drei Kindertragen fielen als mangelhaft oder gar ungenügend durch. Mehr zu den Testergebnissen lest ihr im ÖKO-TEST Jahrbuch (10/2020).  

Babytrage-Liste 2021: Die besten Tragen für euren Liebling