VG-Wort Pixel
Vielen Dank!
(14)

Barfußschuhe für Kinder im Test und Vergleich 2022: In diesen Schuhen läuft euer Kind wie barfuß

Fast alle Kinder kommen mit gesunden Füßen zur Welt, etwa ein Drittel von ihnen hat im Erwachsenenalter jedoch Fußfehlstellungen, die sich auf die gesamte Körperhaltung auswirken. Grund dafür sind häufig die falschen Schuhe. Barfußschuhe für Kinder sollen dem schon früh entgegenwirken, indem sie den Kinderfüßen die Freiheit und den Platz lassen, um sich frei und natürlich entwickeln zu können. Wie müssen die Minimalschuhe dafür beschaffen sein? Welche verschiedenen Barfußschuhe für Kinder gibt es und welchen Test müssen sie bestehen? Wir haben uns einmal ausführlich mit den ergonomischen Kinderschuhen beschäftigt und einige Barfußschuhe für Kinder selbst getestet. 

Barfußsandalen, Sneaker oder Hausschuhe – so haben wir verglichen

Barfußschuhe für Kinder sind bei Eltern in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Viele schwören dabei auf ihre Lieblingsmarken wie Wilding, Filii, Leguano und Co. In unserem Test konnten wir nicht alle Marken auf dem Markt berücksichtigen und haben deshalb auf eine möglichst vielfältige Auswahl geachtet. Je nachdem für welche Jahreszeit und welchen Anlass ihr die Schuhe sucht, haben wir sowohl stylische Sneaker als auch weiche Barfußsandalen und auch minimalistische Hausschuhe für die Kita oder flexible Badeschuhe in unseren Vergleich aufgenommen. Auch die Kriterien Material, Preis und Nachhaltigkeit haben eine Rolle bei der Auswahl gespielt. So könnt ihr euch einen breiten Überblick über die Barfußschuhe im Vergleich verschaffen und das richtige Modell für euren Nachwuchs finden. Worauf es bei der Auswahl zu achten gilt, erfahrt ihr in unserem Ratgeberteil zu Barfußschuhen für Kinder. 

Barfußschuhe für Kinder: 5 verschiedene Minimalschuhe im direkten Vergleich

Affiliate-Link
AbbildungAffenzahn Barfußschuh Leder Buddy
Top Design
Saguaro Barfussschuhe, Badeschuhe
Preis-Leistung
Giesswein Strass Hausschuhe für Kinder
Für die Kita
Skinners | Minimalistische Unisex-Barfußschuhe für Kinder
Wie auf Socken
Camper Peu Cami Kids Sneaker, Unisex
Robust
ModellAffenzahn Barfußschuh Leder BuddySaguaro Barfussschuhe, BadeschuheGiesswein Strass Hausschuhe für KinderSkinners | Minimalistische Unisex-Barfußschuhe für KinderCamper Peu Cami Kids Sneaker, Unisex
Amazon-Bewertungen 50 Bewertungen 558 Bewertungen 3663 Bewertungen 368 Bewertungen 36 Bewertungen
MaterialTerracare®-LederSynthetik (Mesh, EVA)Baumwolle & Leder-Einlegesohle48% Polypropylen, 18% Baumwolle, 8% Viskose, 9% Elasthan, 3% PolyamidRindsleder außen, recyceltes Textil und Leder innen
Größen21-3224-3618-3026/27-33/3525-36
VerschlussKlettverschlussSchnellverschlussKlettverschlussohneSchnürsenkel
SohleGummiGummiGummischwedisches PolymerGummi (aus 20% recyceltem Material)
rutschfestJaJaJaJaJa
SchuhweitenormalnormalSlim Fitflexibelmedium
Absatzformflachflachflachflachflach
BesonderheitenReflektorstreifen, Rechts-Links-Unterscheidung durch Tierpuzzleals Badeschuhe verwendbar (wasserdurchlässig, schnelltrocknend)leichter, flexibler HausschuhSockenschuh mit maximalem Barfußgefühlelastische Zickzack-Schnürung zum einfachen An- und Ausziehen
Erhältlich beiZum Angebot
Amazon
€ 79,82
Zum Angebot
Amazon
€ 38,99
Zum Angebot
Amazon
€ 32,90
myToys
€ 42,99
Zum Angebot
Amazon
€ 39,90
Zum Angebot
Amazon
€ 79,00
myToys
€ 85,00
Zuletzt aktualisiert am 5. Oktober 2022 um 7:12 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere interessante Produkte im Vergleich auf ELTERN.de

Produktvergleich: 13 Barfußschuhe für Kinder im Test

  1. Barfußschuhe für Kinder: 5 verschiedene Minimalschuhe im direkten Vergleich
  2. Produktvergleich: 13 Barfußschuhe für Kinder im Test
    1. Affenzahn Barfußschuhe Leder Buddy – weiche Minimalschuhe im kindgerechten Design
    2. Saguaro Barfußschuhe für Kinder – sportliche Wasserschuhe im Test 
    3. Leguano Leguanito – maximal flexible Barfußschuhe made in Germany
    4. Giesswein Hausschuhe – leichte und flexible Barfußschuhe für die Kita im Test
    5. Bundgaard Barfußschuhe Tannu – für Kinder, die ihre ersten Schritte machen
    6. Magical Shoes Lulu II – luftige, weiche Barfußsandalen für den Sommer 
    7. Skinners – Kinder-Barfußschuhe wie Socken
    8. Camper Peu Cami Kids Sneaker – robuste Barfußschuhe mit Schnürung im Test
    9. Koel 4 Kids Barefoot Danny – Lauflernschuhe aus der Barfußschuh-Kollektion 
    10. Froddo Barefoot D-Velcro – sportlicher Minimalschuh aus Terracare®-Leder
    11. Vivobarefoot Reno K – nachhaltige, chromfreie Barfußschuhe für Kinder
    12. Sole Runner – die ergonomischen, veganen Barfußschuhe für Kinder im Test
    13. Slipstop Anti-Rutsch-Schuhe – preiswerte Alternative zu Barfußschuhen im Test
  3. Warum sind Barfußschuhe für Kinder sinnvoll?
  4. Sind Barfußschuhe für Kinder gesund?
    1. Vor- und Nachteile von Barfußschuhen für Kinder 
  5. Ab wann sind Barfußschuhe für ein Baby geeignet?
  6. Welche Barfußschuhe für Kinder sind die besten für uns? Checkliste für die Auswahl
  7. Barfußschuhe für Kinder – welche Größe ist die richtige?
  8. Welche Kinder-Barfußschuhe eignen sich für breite Füße?
  9. Welche Barfußschuhe sind im Winter für Kinder geeignet?
  10. Welche Barfußschuhe für Kinder sind wasserdicht?
  11. Die besten Barfußschuhe für Kinder – welche Marken sind gut?
  12. Gibt es einen Kinder-Barfußschuh-Test von ÖKO-TEST?
  13. Wurden Barfußschuhe für Kinder von Stiftung Warentest getestet?
  14. Wo kann man Barfußschuhe kaufen?
  15. Welche Alternative gibt es zu Barfußschuhen für Kinder?
  16. Barfußschuhe für Kinder im Vergleich 2022: Findet die besten Minimalschuhe für euer Kind
Alles anzeigen

Affenzahn Barfußschuhe Leder Buddy – weiche Minimalschuhe im kindgerechten Design


Affenzahn Barfußschuh Leder Buddy
Amazon-Bewertung
(50 Bewertungen)

Affenzahn Barfußschuh Leder Buddy

Affiliate-Link
Preis: € 79,82

Kinderfüße wollen toben und klettern. Dabei müssen sie draußen zwar gut geschützt sein, aber am besten so, dass sie den Kontakt zum Boden nicht verlieren und sich immer noch so frei wie barfuß anfühlen. Das ist das Konzept der bunten Kinder-Barfußschuhe von Affenzahn, der umweltbewussten Marke, die für ihre niedlichen Tierrucksäcke mit der ausziehbaren Zunge bekannt ist. Wie bei den Kinderrucksäcken verwendet Affenzahn für seine leichten Barfußschuhe einerseits Material aus recycelten PET-Flaschen, um Müll zu reduzieren und Ressourcen zu schonen, wie zum Beispiel beim Barfußschuh Knit Happy.

Andererseits setzt Affenzahn bei dem wetterfesterem Barfußschuh Leder Buddy auf klassisches Leder. Wie es sich für einen Minimalschuh gehört, ist das Leder besonders weich und flexibel, dazu handelt es sich um nachhaltiges, in Deutschland verarbeitetes Terracare®-Leder. So flexibel wie der Rest des Schuhs ist auch die Gummisohle, die sich einfach zusammendrücken lässt und nur so dick wie nötig ist, damit Kinder trotz Schuhen den Boden unter sich spüren. 

Typisch für Affenzahn sind auch die cleveren Details, durch die sich diese Barfußschuhe auszeichnen: Vom kinderleichten Klettverschluss über die Reflektoren bis zur Rechts-Links-Unterscheidung – es wird den Kindern leicht gemacht, diese Schuhe zu tragen. Für den Winter gibt es die Minimalschuhe auch als wasserdichte Winterstiefel-Variante.  

Die Affenzahn Barfußschuhe im Überblick:

  • Obermaterial: Terracare®-Leder
  • Innenmaterial: Leder
  • Größen: 21-32
  • Sohle: Gummi
  • Verschluss: Klett
  • Schuhweite: normal
  • Absatzform: flach
  • Reflektorstreifen für bessere Sichtbarkeit im Dunkeln
  • Rechts-Links-Unterscheidung
Puzzlebild zur Rechts-Links-Unterscheidung: Kennt ihr das auch, dass euer Kind euch grundsätzlich immer den falschen Fuß zum Schuheanziehen hinhält und auch selbstständig im Kindergarten gerne mal den rechten und den linken Schuh vertauscht? Mit den Barfußschuhen für Kinder von Affenzahn kann das nicht mehr so schnell passieren. Jeder Schuh ist mit einem halben Tierbild ausgestattet, welches nur in der richtigen Anordnung der Schuhe komplett wird. So sehen die Kleinen auf einen Blick, welcher Schuh an welchen Fuß gehört.

Das sagen Eltern: Eltern lieben das kindgerechte Design der Affenzahn Minimalschuhe und loben deren Leichtigkeit. Die Sohle ist dünn genug, damit Kinderfüße den Bodenkontakt behalten können und dick genug, damit es über Stock und Stein gehen kann. Kinder fühlen sich darin sehr wohl und tragen die bequemen Barfußschuhe gerne. Da das Sohlenprofil eher schwach ausgeprägt ist, kann es auf besonders glatten Untergründen jedoch schon mal rutschig werden. 

FAQ

  • Sind die Affenzahn Barfußschuhe auch für breite Füße geeignet?

    Affenzahn versichert, dass sich ihre Barfußschuhe auch für breite Füße eignen, da sie in der Naturform geschnitten sind und die flexiblen Materialien sich an den Fuß anpassen. Die Erfahrungsberichte der Eltern fallen hingegen unterschiedlich aus. Während die einen berichten, dass die Schuhe gut für breite Kinderfüße passen, finden andere sie zu schmal. Da hilft nur Anprobieren.

  • Sind die Barfußschuhe von Affenzahn wasserdicht?

    Eltern berichten davon, dass die Herbst- und Sommerschuhe die Füße gut trocken halten, wenn sie vorher einmal imprägniert wurden. Für Pfützen sind sie dennoch nicht geeignet. Die Winterschuhe (mit der Affentex-Membran) sind dagegen zu 100 Prozent wasserdicht.

  • Welche Größe wähle ich, wenn sich mein Kind zwischen zwei Größen befindet?

    Wenn euer Kind zwischen zwei Größen steht, empfiehlt Affenzahn für schmale Füße die kleinere Schuhgröße zu wählen und für breite Füße die nächste Größe.

  • Müssen die Barfußschuhe ohne Socken getragen werden?

    Nein, die Bezeichnung “Barfußschuhe” bezieht sich nicht darauf, dass die Schuhe barfuß getragen werden, sondern darauf, dass sie ein Gefühl wie Barfußlaufen vermitteln.

Saguaro Barfußschuhe für Kinder – sportliche Wasserschuhe im Test 


Saguaro Barfussschuhe, Badeschuhe
Amazon-Bewertung
(558 Bewertungen)

Saguaro Barfussschuhe, Badeschuhe

Affiliate-Link
Preis: € 38,99

Wer nach leichten Barfußschuhen für den Sommer sucht, die nicht ganz so viel kosten wie zum Beispiel Affenzahn wird mit den Saguaro Barfußschuhen für Kinder zufrieden sein. Der Schuh hat eine flexibel biegsame Minimalsohle und ist anatomisch geschnitten, lässt vorne also viel Platz für die Zehen. Durch sein atmungsaktives, schnell trocknendes Material können Kinder damit auch am und im Wasser sicher spielen. Die dünne Sohle schützt die Füße vor dem heißen Sand und möglichen Verletzungen und ist gleichzeitig so rutschfest, dass die Kids auf nassen Flächen sicher laufen können. Durch den Schnellverschluss können die Kleinen die Barfußschuhe selbstständig anziehen. Die Wasserschuhe von Saguaro gibt es in vielen schönen Farben. 

Die Saguaro Barfußschuhe für Kinder auf einen Blick: 

  • Obermaterial: atmungsaktiver, schnell trocknender Stoff
  • Innenmaterial: atmungsaktives Mesh und EVA (weicher Kunststoff)
  • Größen: 24-36
  • Sohle: Gummi, rutschfest
  • Verschluss: Schnellverschluss
  • Schuhweite: normal
  • Absatzform: flach
  • viel Zehenfreiheit

Diese Barfußschuhe für Kinder sind im Vergleich um einiges günstiger als die bekannten Marken-Barfußschuhe. Das äußert sich vor allem in den verwendeten Materialien, die weder recycelt (wie Affenzahn) noch natürlichen Ursprungs sind wie bei Vivobarefoot, Wildling und Co. Auch über die Produktionsbedingungen von Saguaro ist nichts bekannt. Wer mehr Wert auf Transparenz und hochwertige, nachhaltige Materialien legt, muss bereit sein, mehr Geld für Barfußschuhe auszugeben.
Saguaro Barfußschuhe im Test
Barfußschuhe für Kinder im Test: Die Schuhe von Saguaro sind schön breit und maximal flexibel.

Die Barfußschuhe von Saguaro im ELTERN-Test: Auf der Suche nach leichten flexiblen Sommerschuhen für Kinder, die sich wie barfuß anfühlen, haben wir die Saguaro Schuhe von einer 6-Jährigen testen lassen. Die Größe (31) passte perfekt. Die Schuhe fühlen sich leicht an und sowohl Oberstoff als auch die griffige Sohle sind maximal flexibel. Den Knautsch-Test, bei dem wir die Sohle mit einer Hand zusammengedrückt haben, bestehen diese Barfußschuhe für Kinder mit Leichtigkeit. Schön, gerade für Kinder mit breiten Füßen, ist dass der Schuh vorne sehr viel Platz für die Zehen lässt. Begeisterung lösten außerdem die Schnellverschlüsse aus, die sich per Klett so befestigen lassen, dass sie beim Laufen nicht stören.

Einziger Wermutstropfen dieser ansonsten so schönen Wasserschuhe (der Stoff erinnert leicht an Neopren) ist der deutliche chemische Geruch. Also auf jeden Fall erstmal gründlich auslüften lassen, bevor die Kleinen damit losstürmen können (am liebsten ins nächste Gewässer). Bis auf den Geruch eine gute preiswerte Alternative zu den teuren Marken-Barfußschuhen für Kinder.

Zerknautscher Barfußschuh in einer Hand.
Diese Barfußschuhe für Kinder haben den Test bestanden: Die Sohle lässt sich leicht mit einer Hand zusammendrücken.

FAQ

  • Sind die Badeschuhe auch für spitze Steine oder Seeigel im Meer geeignet?

    Ja, die Barfußschuhe haben eine Gummisohle, um die Füße genau vor solchen Dingen zu schützen.

  • Sind die Barfußschuhe auch zum Wandern geeignet?

    In den Barfußschuhen können Kinder gut kleine Wanderungen und andere Outdoor-Sportarten im Sommer unternehmen, sofern sie an Barfußschuhe gewöhnt sind. Allerdings sind die Schuhe im Falle eines Regenschauers nicht wasserdicht. Für größere Wanderungen ist somit ein festeres Paar Schuhe zu empfehlen.

  • Können Kinder mit den Barfußschuhen von Saguaro auch schwimmen?

    Ja, die Schuhe sind wasserdurchlässig und trocknen schnell.

Leguano Leguanito – maximal flexible Barfußschuhe made in Germany


Leguano Leguanito Barfußschuhe
Amazon-Bewertung
(339 Bewertungen)

Leguano Leguanito Barfußschuhe

Affiliate-Link

Die größtmögliche Freiheit für Kinderfüße und dabei trotzdem gut geschützt – das ist das Motto der Leguanito Barfußschuhe von Leguano, die euer Kind sich so einfach wie ein Paar Socken überziehen kann, um draußen wie drinnen unbeschwert zu toben und zu klettern. Die im deutschen Rheinland-Pfalz hergestellten Minimalschuhe bestehen aus einem atmungsaktiven synthetischen Stoff und einer genoppten Gummisohle, die flexibel und rutschfest ist, damit Kinder auch auf glatten und nassen Untergründen das Gleichgewicht behalten. Weil das Material des Schuhs zu einem Großteil aus atmungsaktiver Viskose besteht, schützt der Schuh die Füße eures Kindes, ohne sie einzuengen oder ins Schwitzen zu bringen. Gleichzeitig ist es ein robustes und strapazierfähiges Material. 

Die Barfußschuhe für Kinder von Leguano auf einen Blick: 

  • Materialzusammensetzung: 47% Lyocell (Viskose), 42% Polyamid, 9% Polypropylen, 2% Elasthan
  • Größen: 22/23-34/35
  • Sohle: Gummi, genoppt 
  • Verschluss: ohne
  • Schuhweite: normal
  • Absatzform: flach
  • maximales Barfußgefühl
Was ist Viskose? Viskose wird auf der Basis von Cellulose hergestellt, welches aus dem Holz von Buchen, Fichten, Bambus oder Eukalyptus gewonnen wird, und somit ein natürlicher Stoff ist. Weil Cellulose unter Zugabe chemischer Stoffe zu Viskose verarbeitet wird, spricht man bei Viskose von einem halbsynthetischen Stoff. Als solcher vereint er das angenehme Tragegefühl natürlicher Stoffe wie Seide und Baumwolle mit der Robustheit synthetischer Stoffe. Viskose gilt als anschmiegsam, sehr saugfähig und feuchtigkeitsabsorbierend.

Das sagen Eltern: Die Leguanitos sind Barfußschuhe, die ihren Namen verdienen. Kinder können darin wunderbar klettern und spielen, weil sie jeden Untergrund spüren und so ein natürliches Laufverhalten und eine natürliche Balance entwickeln können. Positiv heben Eltern in ihren Bewertungen hervor, dass der Sockenschuh fest am Fuß sitzt und nicht verrutscht und dass er die Füße des Kindes zuverlässig warmhält. Kritik gibt es daran, dass die Barfußschuhe recht klein ausfallen und deshalb manchmal sogar zwei Nummern größer gekauft werden müssen, bevor sie passen. Zudem sind die Schuhe für Regenwetter nicht geeignet.

FAQ

  • Können die Leguanito Barfußschuhe auch im Winter von Kindern getragen werden?

    Als Laufschuhe sind die Leguanitos für den Winter eher nicht geeignet, weil sie keine kälteisolierenden Eigenschaften haben. Eltern empfehlen die Schuhe ab etwa 15 Grad Außentemperatur.

  • Werden die Barfußschuhe mit Socken getragen?

    Weil das Material der Schuhe so anschmiegsam ist und selbst an Socken erinnert, müssen zu diesen Schuhen keine Socken getragen werden.

  • Kommt beim Spielen auf dem Spielplatz Sand in die Schuhe?

    Nein, die Leguanitos liegen fest am Fuß an, so dass in der Regel kein Sand in die Schuhe gelangen kann.

Giesswein Hausschuhe – leichte und flexible Barfußschuhe für die Kita im Test


Giesswein Strass Hausschuhe für Kinder
Amazon-Bewertung
(3663 Bewertungen)

Giesswein Strass Hausschuhe für Kinder

Affiliate-Link
Preis: € 32,90
Preis: € 42,99

Oft kommen Kinder in der Krippe oder Kita das erste Mal mit Schuhen in Berührung, weil viele Einrichtungen darum bitten, dass die Kinder aus Sicherheitsgründen Hausschuhe tragen. Leichte und flexible Hausschuhe, die dem Barfuß-Prinzip entsprechen, machen Kindern den Übergang von barfuß zu Schuhen denkbar leicht. Die Strass Hausschuhe von Giesswein haben eine dünne, sehr flexible, rutschfeste Gummisohle und bestehen ansonsten aus hautfreundlicher Baumwolle, die schwitzende Füße vorbeugt und so für ein angenehmes Tragegefühl sorgt. 

Dank Klettverschluss kann das Strass Modell schnell und einfach in der Weite eingestellt werden. Für größere Kinder, die bereits sicher laufen können, ist der Giesswein Türnberg Hausschuh eine schöne Alternative. Er sitzt auch ohne Verschluss am Fuß, ist schnell übergezogen und besteht zu 100 Prozent aus Wolle und Naturkautschuk. Weil er dem Kinderfuß so viel Platz lässt, kann er relativ lange getragen werden. 

Die Giesswein Hausschuhe für Kinder auf einen Blick:

  • Obermaterial: Baumwolle
  • Innenmaterial: Baumwolle (Einlagesohle aus Leder)
  • Größen: 18-30
  • Sohle: Gummi, rutschfest
  • Verschluss: Klett
  • Schuhweite: Slim Fit (für schmalere Füße)
  • Absatzform: flach

Pflegeleicht: Die Strass Hausschuhe von Giesswein können im Schonwaschgang bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden.
Hausschuhe im Barfußstil im Test: Kind testet Hausschuhe.
Die Giesswein Hausschuhe schränken die Beweglichkeit der Kinderfüße nicht ein.

Die Barfußschuhe von Giesswein im ELTERN-TEST: Wir haben die Hausschuhe von Giesswein für ein 3-jähriges Kind (Größe 28) getestet und waren von der hochwertigen Verarbeitung begeistert. Als allererstes fällt auf, wie kuschelig weich der Oberstoff der Schuhe ist. Als zweites überzeugt die geriffelte Gummisohle mit maximaler Flexibilität. Auch hier haben wir den ultimativen Barfußschuh-Test gemacht und den Hausschuh mit einer Hand problemlos zusammendrücken können, was selbst für einen Hausschuh keineswegs selbstverständlich ist. Wie beweglich Kinderfüße in den Schuhen bleiben, bewies auch unser Testkind, das die Schuhe am liebsten gar nicht mehr ausgezogen hätte.

Wenn die Giesswein Barfußschuhe einen Nachteil haben, dann dass sie so hochgeschlossen sind, dass sie für den Sommer leider zu warm sein werden. Dazu ist die Sohle nur geklebt. Je nachdem, wie stark die Schuhe beansprucht werden, ist eine Ablösung der Sohle vorstellbar. Für die Ewigkeit sind die Schuhe somit nicht gedacht.

Eine Hand drückt den Giesswein Hausschuh zusasmmen.
Die Barfußschuhe für Kinder bestehen den Test: Die Sohle lässt sich leicht zusammendrücken.

FAQ

  • Welche Schuhgröße empfiehlt sich für ein Kind mit einer Fußlänge von 12 cm?

    Weil jeder Schuhhersteller andere Maße bezüglich Spannhöhe, Fußweite und Zehenform verwendet, orientiert ihr euch am besten an der Größentabelle von Giesswein, um die passende Größe für euer Kind zu finden. Hier wird die zur Fußlänge passende Schuhgröße angegeben. Demnach entspricht die Fußlänge 12 bis 12,5 cm der EU-Größe 18.

  • Kann die Einlagesohle herausgenommen werden?

    Nein, die Innensohle kann nicht herausgenommen werden.

  • Lässt sich der Schuh von Giesswein leicht zusammendrücken?

    Ja, die Sohle ist sehr flexibel.

  • Wo werden die Giesswein Hausschuhe produziert?

    Giesswein ist eine österreichische Marke mit eigener Fertigung in Tirol.

Bundgaard Barfußschuhe Tannu – für Kinder, die ihre ersten Schritte machen


Bundgaard Lauflernschuh Tannu, extrem weich
Amazon-Bewertung
(Kundenbewertungen)

Bundgaard Lauflernschuh Tannu, extrem weich

Affiliate-Link
Preis: € 44,97

Wenn es ein erster Barfußschuh sein soll, in dem euer Baby sich sowohl drinnen als auch draußen gut bewegen kann, sind die Lederhausschuhe Tannu von Bundgaard eine schöne Wahl. Sie bestehen von innen aus atmungsaktivem pflanzlich gegerbtem Leder und sind mit einer Nullabsatz-Gummisohle ausgestattet. So bieten Sie eurem Kind bei seinen ersten Schritten auf dem Spielplatz guten Schutz, ohne sein natürliches Laufverhalten einzuschränken und sind gleichzeitig weich und flexibel genug, um auch als Hausschuhe genutzt zu werden. Knöchelhoch und mit Zehenschutz ausgestattet, hat der dänische Hersteller auch Halbschuhe als Lauflerner im Barfuß-Stil im Angebot. 

Die Bundgaard Barfußschuhe Tannu für Kinder im Überblick:

  • Obermaterial: Leder
  • Innenmaterial: Leder (pflanzlich gegerbt)
  • Größen: 19-30
  • Sohle: Gummi, rutschfest
  • Verschluss: Klett
  • Schuhweite: schmal
  • Absatzform: flach
Pflanzlich gegerbtes Leder: Leder wird traditionell mit dem Schwermetall Chrom gegerbt, welches als Reaktionsprodukt den gesundheitsgefährdenden Kontaktallergen Chrom VI enthalten kann. Stiftung Warentest hat 2013 Kinderschuhe aus Leder auf ihren Chrom VI Gehalt getestet und dabei diverse belastete Modelle ausgemacht. Heute setzen Kinderschuhhersteller wie Bundgaard vermehrt auf pflanzlich gegerbtes Leder, welches statt mit Chrom mit Pulvern aus Rinde, Früchten, Blättern und Pflanzenwurzeln gegerbt wird.

Das sagen Eltern: Die dänische Marke Bundgaard ist bei Eltern, die Wert auf hohe Qualität und Nachhaltigkeit legen, sehr beliebt. Zum Krabbeln, Laufrad oder Rutschautofahren sollten die Lederschühchen allerdings nicht verwendet werden, da sie ohne Zehenschutz sonst schnell kaputt gehen. 

Magical Shoes Lulu II – luftige, weiche Barfußsandalen für den Sommer 


Magical Shoes Lulu II Barfußschuhe | Sandalen
Amazon-Bewertung
(138 Bewertungen)

Magical Shoes Lulu II Barfußschuhe | Sandalen

Affiliate-Link
Preis: € 42,90

Einem unbeschwerten Sommer auf eigenen Füßen steht nichts mehr entgegen: Die Magical Shoes Lulu II Barfußschuhe sind federleicht, superweich und wie Sommersandalen mit Lüftungsöffnungen ausgestattet. Wie es sich für echte Minimalschuhe gehört, ist die Sohle komplett flach und ohne Fußbett. Dazu gibt es die niedlichen, knautschigen Barfußsandalen in vielen schönen Farben. Und ist der Sommer einmal vorbei, gibt es von Magical Shoes genauso weiche und flexible Barfußschuhe für den Herbst.  

Die Magical Shoes Barfußschuhe für Kinder im Überblick:

  • Materialzusammensetzung: Velourleder
  • Größen: 20-28
  • Sohle: Gummi, rutschfest
  • Verschluss: Klett
  • Schuhweite: weit
  • Absatzform: flach
  • viel Zehenfreiheit
Made in EU: Magical Shoes ist ein polnisches Unternehmen, welches sich seit 2015 auf die Produktion von Barfußschuhen konzentriert und dabei auf lokale Rohstoffe und faire Arbeitsbedingungen achtet.

Das sagen Eltern: Was den Tragekomfort dieser Minimalschuhe betrifft, sind Eltern begeistert. Die Schuhe sind kuschelig weich, sehr flexibel und sitzen dank verstellbarem Klettverschluss dennoch perfekt am Kinderfuß. Kritik gibt es allerdings an der Haltbarkeit: Die Barfußschuhe für Kinder wirken im praktischen Test oft schon nach wenigen Wochen abgewetzt. Dies ist jedoch eine Begleiterscheinung, die alle weichen Schuhe oder Lederschlappen mit sich bringen.

Skinners – Kinder-Barfußschuhe wie Socken


Skinners | Minimalistische Unisex-Barfußschuhe für Kinder
Amazon-Bewertung
(368 Bewertungen)

Skinners | Minimalistische Unisex-Barfußschuhe für Kinder

Affiliate-Link
Preis: € 39,90

Luftig und leicht sind auch die Barfußschuhe von Skinners, wenn auch auf etwas andere Art. Wie die Leguanitos ähneln auch die Skinners Barfußschuhe für Kinder in ihrer Flexibilität eher Socken als Schuhen. Die Schuhe bestehen aus einem antibakteriellem Oberstoff und einer rutsch- und abriebfesten Sohle aus besonders dichtem sogenanntem schwedischem Polymer, welches die Füße eures Kindes vor Glasscherben auf dem Spielplatz genauso schützt wie vor dem Ausrutschen auf nassen Untergründen. Ein großer Vorteil der Barfußschuhe von Skinners ist außerdem, dass sie einfach in der Maschine gewaschen werden können. Eine bequeme, befreiende Alternative zu herkömmlichen Lauflernschuhen, wenn das schlichte Design auch sicherlich nicht von allen Kindern euphorisch aufgenommen wird. 

Die Skinners Barfußschuhe für Kinder im Überblick: 

  • Obermaterial: antibakterieller Oberstoff
  • Materialzusammensetzung: 48% Polypropylen, 18% Baumwolle, 8% Viskose, 9% Elasthan, 3% Polyamid
  • Größen: 26/27-33/35
  • Sohle: schwedisches Polymer, besonders dicht und rutschfest
  • Verschluss: ohne
  • Schuhweite: flexibel
  • Absatzform: flach
Handgefertigt in Europa: Die Barfußschuhe von Skinners werden laut Hersteller aus Premium-Materialien in Europa handgefertigt und regelmäßig gründlich inspiziert.

Das sagen Eltern: Barfuß durch den Wald laufen, ohne sich dabei die Füße zu verletzen. Diese Sockenschuhe machen es möglich. Schön ist auch, dass die Schuhe flexibel dehnbar sind und so auch Kindern mit breiten Füßen gut passen. Kinder können darin nahezu alles machen, außer Bobby Car oder Laufrad fahren, weil sich die Sockenschuhe sonst zu schnell abnutzen. Schwierig scheint es außerdem, auf Anhieb die passende Größe zu finden.

  • Müssen die Barfußschuhe von Skinners so eng anliegen wie Socken?

    Die Sockenschuhe unterscheiden sich durch ihre geformte, dichte Sohle von Socken. Insofern können vorne ruhig einige Millimeter (empfohlen wird etwa eine Daumenbreite) für die Zehen Platz gelassen werden. Die Schuhe hängen deshalb vorne nicht gleich durch.

  • Sind diese Barfußschuhe für Kinder wasserdicht?

    Die Sohle ist wasserdicht, nicht aber der Oberstoff.

  • Was bedeutet antibakterieller Stoff?

    Ein antibakterieller Stoff ist so beschaffen, dass er die Vermehrung von Bakterien verhindert, zum Beispiel durch Silberionen. Das ist bei Sockenschuhen, die mit jeder Menge Dreck in Berührung kommen, von Vorteil.

  • Sind die Skinners Barfußschuhe auch als Hausschuhe für den Kindergarten geeignet?

    Ja, die Skinners Schuhe sind multifunktional einsetzbar und eigenen sich auch als Hausschuhe. Allerdings ist die Sohle etwas rau, so dass die Kinder beim Toben mit anderen etwas aufpassen müssen.

Camper Peu Cami Kids Sneaker – robuste Barfußschuhe mit Schnürung im Test


Camper Peu Cami Kids Sneaker, Unisex
Amazon-Bewertung
(36 Bewertungen)

Camper Peu Cami Kids Sneaker, Unisex

Affiliate-Link
Preis: € 79,00
Preis: € 85,00

Wenn es trotz Flexibilität und Biegsamkeit dennoch ein fester Schuh sein soll, der die Füße eures Kindes auch bei schlechtem Wetter trocken hält, sind die minimalistischen Camper Peu Kids Sneaker eine gute Wahl. Die Schuhe sind der natürlichen Form von Kinderfüßen nachempfunden, lassen damit viel Platz für die Zehen und sind mit einem ergonomisches Fußbett ausgestattet, das den Füßen volle Flexibilität bietet. Camper legt zudem großen Wert auf die bestmögliche Qualität und Nachhaltigkeit der verwendeten Materialien. So handelt es sich bei dem Leder um von der Leather Working Group (LWG) zertifiziertes Vollnarbenleder. Und bei den Laufsohlen wird so weit wie möglich auf recycelte Materialien zurückgegriffen.  

Die Camper Peu Cami Barfußschuhe für Kinder im Überblick:

  • Obermaterial: Rindsleder (Vollnarbenleder mit LWG-Zertifikat)
  • Innenmaterial: 48% Textil (Recycling-PET), 52% Schweinsleder
  • Größen: 25-36
  • Sohle: Gummi, rutschfest, genäht (20% aus recyceltem Material)
  • Verschluss: Schnürung
  • Schuhweite: medium
  • Absatzform: flach

Leicht an und ausziehen: Die Kinderschuhe von Camper sind mit einem elastischen Schnürsenkel ausgestattet, der, einmal angepasst, sich durch die Zickzack-Schnürung nicht lösen kann und somit auch nicht immer wieder neu geschnürt werden muss. Weil die Schnürsenkel elastisch sind, passt sich der Schuh gut an den Fuß an und eignet sich so gut für Kinder mit hohem Spann.
Die Barfußschuhe von Camper im Test: Kinderbeine in Ringelsocken und Camper Lederschuhen.
Diese Barfußschuhe für Kinder gehörten im Test zu unseren Lieblingen.

Die Barfußschuhe für Kinder von Camper im ELTERN-Test: Die Peu Cami Kids Sneaker von Camper sind unsere persönlichen Testsieger. Die Schuhe passen der 6-Jährigen perfekt (Größe 31). Sie sind breit geschnitten und lassen so viel Platz für die Füße, ohne dabei klobig zu wirken. Dazu fühlt sich das Leder sehr angenehm und weich an und ist genau wie die profilierte Sohle sehr flexibel. Wir haben selten einen Lederschuh in der Hand gehabt, der so robust verarbeitet ist und sich dabei gleichzeitig so flexibel zusammendrücken lasst.

Und dazu – auch das ist 6-Jährigen schon wichtig – sieht dieser Schuh auch noch großartig aus. Anders als andere Barfußschuhe für Kinder im Test macht er trotz seiner Breite keine Clown-Füße, sondern schmiegt sich ganz natürlich an den Fuß an. Besonders cool fand unser Testkind aber dann doch den Zickzack-Schnürsenkel (auch weil das lästige Schuhebinden dadurch erstmal wegfällt).

Perfekte Barfußschuhe für Kinder für die Übergangszeit und kühlere Sommertage.

Eine Hand drückt den Barfußschuh von Camper zuammen.
Die Barfußschuhe für Kinder von Camper sind robust und bestehen den Knautsch-Test doch mit Leichtigkeit.

Koel 4 Kids Barefoot Danny – Lauflernschuhe aus der Barfußschuh-Kollektion 


Koel 4 Kids Lauflernschuh Barefoot Danny
Amazon-Bewertung
(Kundenbewertungen)

Koel 4 Kids Lauflernschuh Barefoot Danny

Affiliate-Link
Preis: € 74,97

Auch die niederländische Kinderschuhmarke Koel 4 Kids hat sich auf Barfußschuhe spezialisiert und liefert mit dem Lauflernschuh Danny ein schönes minimalistisches Modell für die Kleinen, deren Füße sich noch entwickeln müssen und die das sichere Laufen noch lernen müssen. Ein Barfußschuh ist der Koel 4 Kids Danny zum einen wegen seines weichen, flexiblen Materials und der leicht zusammendrückbaren Minimalsohle mit Nullabsatz und zum anderen wegen seines breiteren Schnitts und der anatomisch gerundeten Zehenform. So können die Kinderfüße hierin ein natürliches Abrollverhalten entwickeln. Gleichzeitig ist die Sohle wie bei typischen Lauflernschuhen (zum Beispiel von Naturino oder Ricosta) etwas hochgezogen, wodurch der Zehenbereich besser geschützt ist und die Schuhe sich beim Krabbeln nicht so stark abnutzen. 

Für richtig schönes Matschwetter hat Koel 4 Kids übrigens auch Gummistiefel im Barfuß-Stil parat. Der Barfuß-Kinderstiefel Wellie Bare Solid ist weich und flexibel, vorne breit und hinten schmal geschnitten, wodurch er eine ideale Passform hat und den kleinen Füßen genug Freiraum bietet. 

Die Barfußschuhe von Koel 4 Kids auf einen Blick:

  • Obermaterial: Nappaleder (chromfrei gegerbt)
  • Innenmaterial: Glattleder
  • Größen: 22-29
  • Sohle: Naturkautschuk, rutschfest
  • hochgezogene Sohle für mehr Zehenschutz
  • Verschluss: Klettverschluss
  • Schuhweite: normal
  • Absatzform: flach
  • viel Zehenfreiheit
Tipp: Die Innensohle ist bei diesem Kinderschuh herausnehmbar. Nehmt sie heraus, um sehen zu können, wie viel Platz der Fuß eures Kindes darauf noch hat. Perfekt passen die Schuhe, wenn der große Zeh noch etwa 12 mm Platz hat. Das entspricht in etwa einer Daumenbreite.

Das sagen Eltern: Stylisch, flexibel, robust und dazu noch aus natürlichen Materialien – die Schuhe von Koel 4 Kids haben viele Fans unter den Eltern, die an diesem schönen Lauflernschuh für die Übergangsjahreszeiten nichts auszusetzen haben.

Froddo Barefoot D-Velcro – sportlicher Minimalschuh aus Terracare®-Leder


Froddo Barefoot D-Velcro Sneaker
Amazon-Bewertung
(1 Bewertung)

Froddo Barefoot D-Velcro Sneaker

Affiliate-Link
Preis: € 79,95

Auch der Barfußschuh D-Velcro von Froddo ist ein Kinderschuh aus der Kategorie flexibler, nachhaltiger Halbschuh für kleine Laufanfänger:innen. Er kommt etwas sportlicher daher als der Koel 4 Kids Lauflernschuh Danny, erfüllt aber genauso alle Kriterien, die an gute Barfußschuhe für Kinder im Test gestellt werden: Er hat eine weiche, sehr flexible, dünne Sohle mit Nullabsatz, eine breitere Leiste und dazu eine breite Zehenbox, damit die Zehen sich frei bewegen können. Dazu besteht er wie der Affenzahn Barfußschuh aus weichem Terracare®-Leder aus umweltfreundlicher und sozial verträglicher Produktion. 

Die Froddo Barefoot D-Velcro Barfußschuhe für Kinder im Überblick:

  • Obermaterial: Terracare®-Leder
  • Innenmaterial: Leder
  • Größen: 26-34
  • Sohle: Gummi, rutschfest
  • hochgezogene Sohle für mehr Zehenschutz
  • Verschluss: Klettverschluss
  • Schuhweite: normal
  • Absatzform: flach
Was ist Terracare®-Leder? Das Rohmaterial für dieses Schuhleder stammt ausschließlich von Tieren registrierter Höfe. Beim Gerben wurde auf einen sehr sorgfältigen Umgang mit Chemikalien geachtet, so dass dabei eine Entstehung des gesundheitsgefährdenden Chrom VI ausgeschlossen werden kann. Mit einem solchen Material gehören diese Barfußschuhe für Kinder in unserem Test zu denjenigen mit der größten Transparenz bezüglich ihrer Lederherkunft.

Das sagen Eltern: Die Schuhe des kroatischen Herstellers kommen bei Eltern gut an. Sie sind leicht, haben eine flexible Sohle und werden umweltbewusst hergestellt. Und das wichtigste: Kinder können darin ihr leichtes, natürliches Laufgefühl auch in der kälteren Jahreszeit beibehalten.

Vivobarefoot Reno K – nachhaltige, chromfreie Barfußschuhe für Kinder


Vivobarefoot Barfußschuhe Reno K
Amazon-Bewertung
(Kundenbewertungen)

Vivobarefoot Barfußschuhe Reno K

Affiliate-Link
Preis: € 60,00

Vivobarefoot gehört zu den Herstellern von Barfußschuhen, die ein besonderes Augenmerk auf Nachhaltigkeit legen. Für seine Lederschuhe greift er zum Beispiel überwiegend auf das Leder von freilebenden Rindern aus Afrika zurück, welches möglichst wenig behandelt und nur vereinzelt chromfrei gegerbt wird. Für Innenmaterial und Sohle kommen wie bei den Barfußschuhen von Camper zum Teil recycelte Materialien zum Einsatz. Auch der Vivobarefoot Reno K Kinderschuh wurde nach nachhaltigen Standards gefertigt und bietet Kinderfüßen schon ab Größe 21 mit seiner dünnen 3-Millimeter-Sohle, dem weiten Spann und dem minimalistischen Design den Freiraum, den sie brauchen, um sich gesund zu entwickeln. 

Die Kinder-Barfußschuhe von Vivobarefoot auf einen Blick:  

  • Obermaterial: Rindsleder (chromfrei gegerbt)
  • Innenmaterial: zum Teil aus recycelten Materialien (PET-Flaschen)
  • Größen: ab Größe 20
  • Sohle: Naturkautschuk, rutschfest
  • Verschluss: Klettverschluss
  • Schuhweite: weit
  • Absatzform: flach
Ihr sucht vegane Barfußschuhe? Über 70 Prozent der Barfußschuhe von Vivobarefoot sind vegan. Jede Saison kommen neue dazu.

Das sagen Eltern: Vivobarefoot gehört zu den beliebtesten Barfußschuh-Marken auf dem Markt und so fallen auch die Bewertungen im Netz durchgehend positiv aus. Die Schuhe sehen schick aus, sitzen gut und sind so bequem, dass sie schnell zu den Lieblingsschuhen eurer Kleinen werden. 

Sole Runner – die ergonomischen, veganen Barfußschuhe für Kinder im Test


Sole Runner Puck 2 Sneaker
Amazon-Bewertung
(5 Bewertungen)

Sole Runner Puck 2 Sneaker

Affiliate-Link
Preis: € 37,90

Bei den Sole Runner Puck 2 Barfußschuhen müsst ihr euch über die Herkunft des Leders keine Gedanken machen, denn die ergonomischen Barfußschuhe verzichten auf tierische Materialien und setzen auf die Leichtigkeit des Segeltuchstoffs als Obermaterial. Das Material ist leicht, flexibel, robust und wasserabweisend. Mit dem Klettverschluss können Kinder den Schuh leicht an- und ausziehen und ihn beim Anziehen exakt auf ihren Fuß einstellen. Die Laufsohle ist mit 6 mm etwas dicker als zum Beispiel beim Vivobarefoot Barfußschuh, der Sole Runner kommt aber genauso ohne Absatz und Sprengung aus und ist im Zehenbereich so breit geschnitten, dass er die Bewegungsfreiheit der Füße und Zehen nicht einschränkt. 

Die Sole Runner Barfußschuh auf einen Blick:  

  • Obermaterial: Canvas (Segeltuch)
  • Innenmaterial: Synthetik
  • Größen: 25-35
  • Sohle: Gummi, rutschfest
  • Verschluss: Klettverschluss
  • Schuhweite: weit
  • Absatzform: flach
Ergonomisch: Alle Sole Runner Barfußschuhe sind seit 2015 als ergonomisches Produkt vom Institut für Gesundheit und Ergonomie zertifiziert.
Kinderfüße in Sole Runner Schuhen auf Balkon.
Die Barfußschuhe von Sole Runner wirken durch den breiten Schnitt recht klobig.

Die Barfußschuhe von Sole Runner im ELTERN-Test: Positiv an den Sole Runner Kinderschuhen ist, dass sie vorne breit geschnitten sind und so viel Platz für den Kinderfuß und eventuell sogar orthopädische Einlagen lassen. Der Oberstoff ist leicht und doch robust. Ein besonderes Features sind die dehnbaren Klettverschlüsse, wodurch die Schuhweite flexibel eingestellt werden kann.

Negativ an dem Sole Runner ist schlicht und einfach, dass er den Barfußschuh-Test nicht besteht. Die Sohle ist nicht nur dick, sondern auch hart und unflexibel, nur an einer Stelle gibt sie nach. Insofern sehen wir die Produktbeschreibung des deutschen Herstellers hier nicht eingelöst. Die Sole Runner sind als Barfußschuhe für Kinder eher ungeeignet. Unser Testkind war darüber nicht traurig, ihr war das Design des Schuhs ohnehin nicht modisch genug.

Barfußschuh im Test: Eine Hand versucht die Sohle des Sole Runner Schuhs zusammenzudrücken.
Dieser Barfußschuh besteht den Test nicht: Die Sohle ist insgesamt zu starr.

Slipstop Anti-Rutsch-Schuhe – preiswerte Alternative zu Barfußschuhen im Test


Slipstop Anti-Rutsch, Schwimmschuhe
Amazon-Bewertung
(22 Bewertungen)

Slipstop Anti-Rutsch, Schwimmschuhe

Affiliate-Link
Preis: € 34,90

Wer nach leichten, flexiblen Minimalschuhen für Babys und Kinder sucht und dabei den Geldbeutel schonen will, findet mit den Slipstop Anti-Rutsch-Schuhen eine preiswerte Alternative zu speziellen Barfußschuhen. Die leichten, synthetischen Badeschuhe mit der Anti-Rutsch-Sohle sind zum Schwimmen und Planschen am Pool oder Strand oder zum Sporteln in der Turnhalle konzipiert, können aber genauso auch im Alltag getragen werden. Die Gummisohle ist so dünn, dass die Füße den Boden gut spüren können und dennoch vor Verletzungen und Ausrutschen geschützt sind. 

Die Slipstop Badeschuhe im Überblick: 

  • Obermaterial: Synthetik
  • Größen: 18/20-27/29
  • Sohle: Gummi, rutschfest 
  • Verschluss: ohne
  • Schuhweite: schmal 
  • Absatzform: flach 
  • wasserdicht
Aus wasserdichtem, atmungsaktivem und schnelltrocknendem Material.
Kind testet Slipstop Badeschuhe.
Die Slipstop Badeschuhe sitzen gut und fühlen sich angenehm an.

Die Slipstop Badeschuhe im ELTERN-Test: Die Schläppchen von Slipstop können kaum als Schuhe bezeichnet werden, so dünn sind sie. Bei dem Oberstoff handelt es sich um den Stoff, aus dem auch Badeanzüge gemacht sind. Nur im Zehenbereich ist dieser leicht verstärkt, um die Zehen gegen Stolpersteine zu schützen. Auch die Gummisohle ist sehr dünn und entsprechend flexibel. Gerade deshalb können diese Schuhe im Sommer aber eine sehr gute Alternative zu Barfußschuhen für Kinder sein. Die 3-Jährige kann darin jedenfalls auf dem Spielplatz genauso unbeschwert toben wie im Schwimmbad oder beim Turnen.

Übrigens: Aus der Verpackung ist ersichtlich, dass die in der Türkei produzierten Badeschuhe frei von Phtalaten sind und per Handwäsche gewaschen werden können.

Barfußschuh im Test: Hand hält zusammengeklappten Slipstop Badeschuh.
Dünner und flexibler geht es kaum: Der Slipstop Badeschuh im Knautsch-Test.

Warum sind Barfußschuhe für Kinder sinnvoll?

Als Barfußschuhe werden Schuhe bezeichnet, die so minimalistisch designt sind, dass sie den Fuß zwar vor Wetter und möglichen Verletzungen schützen, dabei aber so leicht und flexibel sind, dass sie ein Gefühl von Barfußlaufen vermitteln. Barfußschuhe sind für Kinder besonders sinnvoll, da Kinderfüße sich noch in der Entwicklung befinden und zu starre Schuhe das natürliche Abrollverhalten des Fußes einschränken und Fußfehlstellungen verursachen können. Deshalb empfehlen Orthopäd:innen Kindern, so oft wie möglich, barfuß zu laufen. Und wenn dies draußen gerade nicht möglich ist, weil es zu kalt oder zu nass ist, oder weil zu viele Glasscherben herumliegen, dann sind Barfußschuhe für Kinder eine sehr gute Alternative.    

Sind Barfußschuhe für Kinder gesund?

Barfußschuhe für Kinder zeichnen sich durch eine sehr dünne Sohle aus, sind insgesamt leicht und flexibel, bieten den Zehen viel Platz und haben keinen Absatz, keine Sprengung und andere unnötige stützenden Elemente, die ein natürliches Abrollverhalten beinträchtigen könnten. Weil sie die natürliche Fußform nachahmen, bieten sie ähnliche Vorteile für die Fußentwicklung und die Körperhaltung wie das Barfußlaufen. Barfußschuhe  
  • stärken Fußmuskulatur und Fußgewölbe,  
  • regen die Durchblutung der Füße an, 
  • fördern den Gleichgewichtssinn,  
  • beugen Druckstellen und Fußfehlstellungen vor,  
  • schonen damit den Rücken 
  • und tragen so insgesamt zur Entwicklung einer gesunden Körperhaltung bei. 
Im Vergleich zum Barfußlaufen schützen die Schuhe Kinderfüße zudem vor Kälte, Nässe und möglichen Verletzungen durch spitze Steine oder Glasscherben.  

Vor- und Nachteile von Barfußschuhen für Kinder 

Vorteile
  • fördern das natürliche Abrollverhalten des Kinderfußes
  • leicht und bequem
  • viel Zehenfreiheit
  • Bodenkontakt trotz Schuhen
  • stärken die Fußmuskulatur und das Fußgewölbe
  • fördern die Durchblutung der Füße
  • fördern langfristig eine gesunde Körperhaltung
  • schützende Alternative zum Barfußlaufen
Nachteile
  • zu dünne Sohle schützt eventuell nicht ausreichend vor Kälte
  • eher nicht wasserdicht
  • teurer in der Anschaffung als herkömmliche Kinderschuhe

Ab wann sind Barfußschuhe für ein Baby geeignet?

Babys brauchen keine Schuhe. Am besten machen sie ihre ersten Schritte barfuß oder auf Stoppersocken, wenn es in der Wohnung zum Barfußlaufen zu kalt ist. Sobald euer Kind jedoch damit beginnt, auch draußen herumzulaufen und die Jahreszeit oder Umgebung kein Barfußlaufen zulässt, ist es Zeit für die ersten Schuhe. Mit Barfußschuhen als Lauflernschuhe könnt ihr am wenigstem falsch machen. Da Barfußschuhe für Kinder der Anatomie des Fußes nachempfunden sind, schränken sie den Kinderfuß am wenigsten ein und ermöglichen so von Anfang an, eine natürliche, gesunde Fußentwicklung.  

Welche Barfußschuhe für Kinder sind die besten für uns? Checkliste für die Auswahl

Barfußschuhe für Kinder im Test: Hände halten flexible Lederschuhe, einen mit zusammengedrückter Sohle.
© andriano_cz / Adobe Stock
Gute Barfußschuhe für Kinder müssen folgenden Test bestehen: Nehmt den Schuh in die Hand und drückt die Sohle zusammen. Sie sollte so dünn und flexibel sein, dass sie sich ohne große Kraftanstrengung mit einer Hand zusammenknautschen lässt. Dazu darf der Schuh keinen Absatz und keine Sprengung haben und sollte vorne breiter geschnitten sein, um den Zehen viel Bewegungsspielraum zu lassen. Wenn diese Kriterien erfüllt sind, handelt es sich um einen guten Barfußschuh. Nun müsst ihr nur noch wählen, welche Art von Barfußschuh es sein soll, je nachdem zu welcher Jahreszeit und bei welcher Gelegenheit euer Kind die Schuhe tragen sollen. Folgende Fragen können bei der Auswahl helfen: 
  • Ist der Barfußschuh für den Sommer oder Winter? Barfußschuhe für Kinder gibt es sowohl als Sandalen als auch als Übergangsschuhe für Frühling und Herbst und auch als gefütterte Winterschuhe oder gar als Gummistiefel 
  • Für drinnen oder draußen? Kinder, die in der Kita Hausschuhe tragen müssen, um nicht auszurutschen, stecken oft den ganzen Tag in diesen Schuhen. Umso wichtiger, dass auch diese möglichst leicht, flexibel und ergonomisch dem Fuß nachempfunden sind, damit euer Kind sich trotz Schuhen wie barfuß fühlen kann. Die Kinderhausschuhe von Giesswein zeichnen sich zu Beispiel durch ihre flexible, dünne Sohle aus.   
  • Ist der Barfußschuh rutschfest? Ob als Hausschuh im Kindergarten oder für die täglichen Abenteuer auf nassem Spielplatzboden – eine Anti-Rutsch-Sohle ist für aktive Kinder das A und O. 
  • Feste Schuhe oder Sockenschuhe? Einige Barfußschuhe sind so weich und flexibel, dass sie eher an Socken als an Schuhe erinnern (zum Beispiel die Leguanitos von Leguano oder die Skinners). Sie vermitteln Kindern das maximale Gefühl von Barfußlaufen, sind jedoch in der Regel nicht wetterfest. So dass sich für die kühlen, nassen Jahreszeiten eher feste Schuhe empfehlen. 
  • Welches Material? Ein guter Barfußschuh fühlt sich für Kinder im Test so an, als hätten sie gar keine Schuhe an. Dazu gehört neben einer anatomisch korrekten Form und viel Platz für die Zehen, auch ein Material, das die Füße atmen lässt und so Schweißfüße von vornherein vorbeugt. Leder ist ein gern genutztes Material für Barfußschuhe, denn es ist von Natur aus atmungsaktiv, robust und doch flexibel. Als Alternative zu Leder werden in der Regel Stoffe wie Mesh, Canvas (Segeltuch), Baumwolle oder Synthetik verwendet. Vermehrt setzen umweltbewusste Hersteller wie Affenzahn auf atmungsaktive synthetische Materialien aus recycelten PET-Flaschen.  
  • Barfußschuhe für Kinder zum Schnüren oder mit Klett? Gerade bei den ersten Kinderschuhen werden Schnürschuhe empfohlen, weil diese fester geschnürt und individueller in der Weite angepasst werden können. Der Klettverschluss ist vor allem bei Kleinkindern von Vorteil, die ihre Schuhe bereits selbst an- und ausziehen wollen. Besonders leicht an- und auszuziehen sind Barfußschuhe ohne Verschluss wie die Skinners oder Leguanitos, diese könnten aber den Nachteil haben, dass sie nicht fest genug am Fuß sitzen.  
  • Sind die Barfußschuhe nachhaltig produziert? Traditionell sind Hersteller von Barfußschuhen wie Camper, Vivobarefoot oder Koel 4 Kids naturverbunden und damit nachhaltig orientiert. Viele produzieren nur mit natürlichen Materialien innerhalb Europas, einige sogar regional in Deutschland (Leguano). Ein Material wie Leder muss dennoch chemisch behandelt, also gegerbt werden. Nachhaltige Hersteller sind diesbezüglich transparent und geben an, ob ihr Leder chromfrei gegerbt wurde oder ob es sich zum Beispiel um gut kontrolliertes Terracare®-Leder (AffenzahnFroddo) handelt.  
  • Ist der Schuh schadstofffrei? Stiftung Warentest hat 2013 20 Kinderschuhe aus Leder auf Chrom VI getestet und dabei festgestellt, dass jeder fünfte Schuh mit dem Allergen belastet ist. Um dieses Risiko bei euren Kinderschuhen zu vermeiden, haltet ihr am besten Ausschau nach Barfußschuhen aus chromfrei gegerbtem Leder oder solchem aus besonders kontrollierter Herstellung. Viele Barfußschuh-Marken haben sich die Fertigung von Kinderschuhen aus natürlichen Materialien auf die Fahne geschrieben, so zum Beispiel Wildling oder Vivobarefoot. Auch Barfußschuhe mit dem Zusatz “Bio” können ein Orientierungspunkt sein.  
  • Barfußschuh zum Baden und Buddeln? Ob heißer Sand am Strand oder pieksige Steinchen im Wasser, viele Barfußschuhe für Kinder sind direkt fürs Outdoor-Abenteuer designt und liegen so flexibel an den Füßen an, dass sie auch beim Schwimmen nicht stören. Barfußschuhe, die zum Baden verwendet werden sollen, wie zum Beispiel die von Saguaro oder Slipstop, müssen wasserdurchlässig beziehungsweise wasserdicht sein und schnell trocknen.    

Barfußschuhe für Kinder – welche Größe ist die richtige?

Die Größe der Barfußschuhe für euer Kind ermittelt ihr genauso wie die Größe für herkömmliche Schuhe oder die ersten Lauflernschuhe. Als Faustregel gilt: Die Schuhe passen eurem Kind gut, wenn der große Zeh vorne noch etwa 12 mm, also etwa eine Daumenbreite, Platz zum Wachsen hat. An Ballen und Fersen sollte der Schuh so gut sitzen, dass er nicht hin und her schlackern kann. Und auch der Spann sollte nach oben hin genug Platz haben, wofür die Schuhweite, die in flach, normal oder weit angegeben wird, entscheidend ist. Welche Schuhgröße euer Kind ungefähr braucht, erfahrt ihr am besten, wenn ihr seine Fußlänge mit der Größentabelle des jeweiligen Schuhherstellers abgleicht.    

Welche Kinder-Barfußschuhe eignen sich für breite Füße?

Barfußschuhe sind generell gut für Kinder mit breiten Füßen geeignet, weil sie breiter geschnitten sind als herkömmliche Kinderschuhe, damit Füße und Zehen Platz haben und sich frei bewegen können. Zudem können sich die flexibleren Materialien der Barfußschuhe besser an die Fußbreite anpassen. Die Barfußschuhe für Kinder in unserem Test, die sich besonders gut für breite Füße eignen, sind:  
Die Schuhweite, die für jeden Schuh angegeben wird, bezieht sich nicht auf die Fußbreite, sondern auf die Höhe des Spanns. Gerade kleine Kinder, deren Füßchen noch klobig sind, brauchen Schuhe, die dem Fuß auch nach oben hin genug Platz geben, also mindestens einen Schuh mit normaler Schuhweite. Ist der Schuh etwas zu weit, kann er über die Schnürung oder den Klettverschluss an den Kinderfuß angepasst werden. Ist er dagegen zu flach, drückt er auf den Spann und hinterlässt unschöne Abdrücke.  

Welche Barfußschuhe sind im Winter für Kinder geeignet?

Gerade im Winter, wenn Kinderfüße in dicken Stiefeln stecken, besteht die Gefahr, dass die Füße nicht natürlich abrollen können und die Kleinen eher staksig in den Schuhen herumlaufen als ein leichtes, natürliches Laufgefühl zu entwickeln. Barfußschuhe für Kinder sind deshalb gerade im Winter eine gute Alternative zu herkömmlichen Winterstiefeln, weil sie mit dünnerer und flexiblerer Sohle, ohne Sprengung und mit einem breiteren Vorderfußbereich daherkommen und den Füßen in ihrer Entwicklung die nötige Bewegungsfreiheit bieten. Fast alle Barfußschuh-Marken in unserem Vergleich, von Affenzahn über Koel 4 Kids und Froddo bis Vivobarefoot bieten auch Barfußschuhe für den Winter an. Diese knüpfen an den markentypischen Stil an, sind aber höher geschnitten, warm gefüttert und im besten Fall wasserdicht 

Welche Barfußschuhe für Kinder sind wasserdicht?

Die meisten Barfußschuhe für Kinder sind wasserabweisend, aber nicht wasserdicht. Für die matschige Jahreszeit bringen einige Barfußschuh-Hersteller, wie zum Beispiel Koel 4 Kids, aber extra Gummistiefel auf den Markt, die dem Barfußlaufen nachempfunden sind. Und auch Winter-Barfußschuhe können wasserdicht sein. So zum Beispiel:  Auch Badeschuhe im Barfußschuh-Stil, wie die Slipstop Anti-Rutsch-Schuhe, sind wasserdicht, wenn auch nur für den Sommer geeignet. Tipp: Sind die Barfußschuhe nicht wasserdicht, können Kinder alternativ auch wasserdichte Socken darunter tragen, die den Fuß vor Nässe schützen, falls die Schuhe nass werden. 

Die besten Barfußschuhe für Kinder – welche Marken sind gut?

Zu den Marken, die immer wieder von Eltern genannt werden, wenn es um gute Barfußschuhe für Kinder geht, gehören:   Aber auch die bekannten Kinderschuh-Marken wie Froddo, Naturino oder Ricosta führen Minimalschuhe für Kinder. Und auch Lederschlappen aus Öko-Leder von Pantolinos und Co. sind eine leichte, fußfreundliche Alternative für kleine Laufanfänger:innen. 

Gibt es einen Kinder-Barfußschuh-Test von ÖKO-TEST?

Auch wenn das Verbrauchermagazin ÖKO-TEST Barfußlaufen für die Gesundheit empfiehlt, wurden bisher keine Barfußschuhe, auch nicht für Kinder, einem Test unterzogen. Zuletzt testete ÖKO-TEST 2011 und 2013 Krabbel- und Lauflernschuhe für Kinder und bemängelte dabei, dass viele Schuhe eine zu dicke Sohle hätten und damit für Kinderfüße zu starr seien. Auch Schadstoffe wurden festgestellt, so dass ÖKO-TEST nur die Schuhe aus pflanzlich gegerbtem Leder empfehlen konnte und grundsätzlich dazu riet, Kinder nie ohne Socken in die Schuhe zu stecken. Sobald ein Test von Barfußschuhen für Kinder vorliegt, werden wir diesen in unserem Vergleich berücksichtigen. 

Wurden Barfußschuhe für Kinder von Stiftung Warentest getestet?

Auch Stiftung Warentest hat bisher keine Barfußschuhe für Kinder getestet, sich aber ebenfalls zuletzt 2013 mit dem Schadstoffgehalt in Ledersandalen für Kinder beschäftigt. Von den auf Chrom VI getesteten Marken schnitten unter anderem Pololo, dm Alana, Naturino, Richter und Ricosta sehr gut ab. Lederschlappen oder Minimalschuhe dieser Marken gelten deshalb als unbedenklich. Speziell Barfußschuhe für Kinder wurden im Test von Stiftung Warentest jedoch nicht untersucht. Sobald ein solcher Test vorliegt, nehmen wir die Ergebnisse in unseren Vergleich auf.  

Wo kann man Barfußschuhe kaufen?

Die erste Anlaufstelle für gute Kinderschuhe sollte immer ein gut sortiertes Fachgeschäft sein, wenn möglich sogar eines, das auf Barfußschuhe spezialisiert ist. Im Schuhladen kann die Fachkraft die Füße eures Kindes professionell vermessen und die zur Fußform passenden Barfußschuhe in der richtigen Größe empfehlen. Hier könnt ihr verschiedene Modelle in die Hand nehmen und den Barfußschuh für euer Kind direkt einem praktischen Test unterziehen:  
  • Ist die Sohle wirklich flexibel biegsam?  
  • Ist der Schuh leicht genug?  
  • Passt er gut zur Weite und Breite des Kinderfußes? 
Natürlich gibt es auch Kinder, vor allem die kleinen, die partout keine Lust darauf haben, im Schuhgeschäft Schuhe anzuprobieren. Wer das lieber in Ruhe zuhause machen möchte, findet in spezialisierten Online-Shops wie zehenspiel.de oder freizehn.de eine gute Anlaufstelle. Barfußschuhe für Kinder gibt es aber auch bei den großen bekannten Online-Versandhändlern wie Amazon, oftmals mit der Möglichkeit, mehrere Größen zu bestellen und die nicht passenden kostenlos zurückzuschicken.  

Welche Alternative gibt es zu Barfußschuhen für Kinder?

Viele Barfußschuhe für Kinder haben den einen großen Nachteil, dass sie sehr teuer sind. Wer nach einer günstigeren Alternative sucht, kann sich einmal bei den Lauflernschuhen umsehen, die nicht speziell als Barfußschuhe deklariert sind. Auch sie sind in der Regel mit einer dünneren und flexibleren Sohle und weichen Materialien ausgestattet, um ein möglichst natürliches Laufgefühl zu ermöglichen. Für Krabbelkinder und Laufanfänger:innen, deren Füße im Sommer auf dem städtischen Bürgersteig Schutz brauchen, sind leichte Lederschlappen eine gute Wahl, da sie die wohl dünnste und leichteste Sohle haben. Für größere Kinder sind sogenannte Badeschuhe im Sommer eine Alternative, da sie besonders leicht, atmungsaktiv und flexibel sind.  

Barfußschuhe für Kinder im Vergleich 2022: Findet die besten Minimalschuhe für euer Kind