Rezept-Klassiker
 
Kartoffelpuffer

Goldbraun und knusprig müssen sie sein, die Kartoffelpuffer, Reibekuchen und Reibedatschis oder wie immer Sie sie zuhause nennen. Das Beste daran: Sie lassen sich mit Apfelmus oder aber mit Lachs und Creme fraiche beliebig kombinieren.

singlePlayer

Zutaten für ungefähr 15 Puffer:

500 Gramm Kartoffeln
1 Kartoffel (groß und gekocht; 120 Gramm)
1 Zwiebel
1 Ei
Salz
3 EL Butterschmalz oder Öl

Und so wird´s gemacht:

Zu Beginn die rohen Kartoffeln schälen, abspülen und auf einer Rohkostreibe fein reiben. Die gekochte Kartoffel abziehen und ebenfalls fein reiben. Dann die Zwiebel abziehen und fein würfeln.

Rohe und gekochte Kartoffeln, Zwiebelwürfel und das Ei verrühren und die Mischung salzen. Butterschmalz oder Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Einen Esslöffel vom Kartoffelteig ins heiße Fett geben und zu etwa handtellergroßen Puffern verstreichen. Nur so viele Puffer in die Pfanne geben, dass sie sich nicht berühren. Die Puffer von beiden Seiten goldbraun braten.

Noch mehr Rezept-Klassiker:

Biskuit-Rolle
Apple-Crumble
Sauerbraten
Rouladen
Rote Grütze
Apfelstrudel
Hühnerfrikassee
Panna Cotta
Gänsebraten
Schwarzwälder Kirschtorte
Mouse au chocolat
Wiener Schnitzel
Hühnersuppe