Rezept-Klassiker
 
Sauerbraten

Um Sauerbraten selber zu machen, müssen Sie das Fleisch einige Tage vorher marinieren. Aber die Mühe lohnt sich, denn der Braten-Klassiker aus dem Rheinland schmeckt einfach herrlich und macht beim Sonntagsessen die ganze Familie glücklich.

singlePlayer

Zutaten für 6 Portionen:

Für die Marinade:
1 großes Bund Suppengrün
3 Nelken
12 Pfefferkörner
4 zerdrückte Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
400 ml Rotwein
400 ml milder Rotweinessig

Zusätzlich:
gut 1,5 kg Rinderbraten
etwas Salz
frisch gemahlener Pfeffer
2 Esslöffel Butterschmalz
1 Stück Speckschwarte
50 Gramm Pumpernickel
100 Gramm Sultaninen
evtl. etwas Zucker
evtl. heller Soßenbinder
evtl. etwas Schlagsahne (50 Gramm)
2 Esslöffel Mandelstifte

Und so wird´s gemacht:

Zur Vorbereitung:
Für die Marinade das Suppengrün putzen, abspülen und würfeln. Suppengrün, Gewürze, Wein und Essig aufkochen und anschließend abkühlen lassen. Fleisch abspülen und zusammen mit der Marinade in einen großen stabilen Gefrierbeutel geben. Fest verschließen und 2–3 Tage im Kühlschrank marinieren lassen. Fleisch jeden Tag wenden.

Weitere Arbeitsschritte:
Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.

Fleisch herausnehmen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin braun anbraten. Die Marinade mit dem Gemüse und die Speckwarte dazugeben, aufkochen und mit Deckel in den Ofen stellen. Etwa 2 Stunden 30 Minuten schmoren lassen.

Fleisch herausnehmen und warm stellen. Schmorfond durch ein Sieb gießen und zusammen mit dem zerbröckelten Pumpernickel und den abgespülten Rosinen etwas einkochen lassen.
Soße mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Mit etwas Soßenbinder andicken und eventuell einen Schuss Sahne dazugeben. Die Hälfte der Mandeln hineinstreuen. Fleisch in Scheiben schneiden und zusammen mit der Soße und den restlichen Mandeln bestreut servieren.
 

Noch mehr Rezept-Klassiker:

Biskuit-Rolle
Apple-Crumble
Rouladen
Rote Grütze
Kartoffelpuffer
Apfelstrudel
Hühnerfrikassee
Panna Cotta
Gänsebraten
Schwarzwälder Kirschtorte
Mouse au chocolat
Wiener Schnitzel
Hühnersuppe